News aus Japan, Taiwan und China

Beliebtes Reiseziel Südkorea

Tourismus in Seoul

Ein chinesischer Tourist fotografiert eine Koreanerin in traditioneller Kleidung in einem Palast in Seoul (flickr/FrancoisRoche)

Der südkoreanische Tourismussektor verzeichnet zum ersten Mal seit 9 Jahren wieder einen Besucherüberschuss. Dank dem schwachen Won stieg die Zahl der Touristen, welche  Südkorea einen Besuch abstatteten, gleichzeitig sank die Zahl der südkoreanischen Auslandsreisenden. Bis gestern Montag war in diesem Jahr bereits eine Rekordzahl von 7 Millionen Touristen nach Südkorea gereist, bis Ende Jahr sollen es mehr als 7,8 Millionen werden.

Ins Auge fällt der starke Zuwachs im Vergleich zu vielen anderen Ländern, der Tourismussektor unter den Auswirkungen der Finanzkrise und der Schweinegrippe leiden. Japan verzeichnete einen Rückgang der ausländischen Besucher um 25,3 Prozent, China um 14, 2 Prozent und Grossbritannien um 9 Prozent.

Besuch der Nachbarn

Stark zugenommen hat die Zahl der Besucher aus den Nachbarländern Japan und China, welche zusammen mehr als 60 Prozent der Besucherzahl dieses Jahres ausmachen. Geschätzte 2,75 Millionen japanische Touristen haben Südkorea dieses Jahr besucht. Dies entspricht knapp 40 Prozent aller Touristen und ist zu einem grossen Teil auf den schwachen Won zurückzuführen. An nächster Stelle kommen die Touristen aus China mit 17,3 Prozent und aus den USA mit 7,9 Prozent.

62 Prozent der Besucher aus Japan waren Frauen, 38 Prozent Männer, berichtet die Zeitung Chosun Ilbo. Die Reiserouten der japanischen Touristen sind oft auf Frauen ausgerichtet und schliessen Shopping im Einkaufsviertel Myeong-dong, Hautpflege in den vornehmen Quartieren Apgujeong-dong oder Samseong-dong sowie den Besuch traditioneller koreanischer Häuser oder schicker Cafés ein.

Schon bald mehr Touristen aus China

Viele chinesische Touristen besuchten Südkorea zum ersten Mal auf einer Pauschalreise mit Gruppenvisum. Die Zahl der Besucher aus China dürfte demnächst noch weiter zunehmen, da demnächst ein bilaterales Abkommen zwischen den beiden Ländern abgeschlossen werden soll, welche chinesische Touristen möglicherweise schon nächstes Jahr von der Visumspflicht befreit. Die südkoreanische Tourismusorganisation will bis 2012 jährlich 10 Millionen Touristen anziehen.

Kommentar schreiben