News aus Japan, Taiwan und China

Whisky-Nation Japan

«For relaxing times, make it Suntory time»: Szene aus dem Film «Lost in Translation»

Das britische Whisky Magazine hat die japanische Suntory Liquors Ltd. zum Whisky-Brenner des Jahres erkoren. Es ist das erste Mal, dass ein nicht-westlicher Whisky-Hersteller den wichtigsten Preis der Branche erhält, berichtet die Zeitung Nikkei.

Mit den Marken «Hibiki» und «Yamazaki» ist Suntory auf den westlichen Märkten präsent. «Hibiki 21 Years Old» wurde vom Whisky Magazine mit dem Preis für den besten Blended Whisky ausgezeichnet. Im Westen ist Suntory aus dem Film «Lost in Translation» auch unter Nicht-Whisky-Kennern ein Begriff.

Auslandsgeschäft von Japans Whisky-Brennern zieht an

«Taketsuru 21 Years Old» von der zum Konkurrenten Asahi gehörenden Nikka Whisky Distilling Co. holte zum zweiten Mal in Folge und zum dritten Mal insgesamt den Titel in der Kategorie des Blended Malt Whisky.

Immer mehr europäische Whisky-Liebhaber wenden sich den japanischen Marken zu, sodass die im Ausland erzielten Absätze von Suntory Liquors und Nikka Whiskey steigen. Nach der Auszeichnung von Suntory dürfte sich die globale Präsenz von Japans Destillerien noch verstärken.

Kommentar schreiben