News aus Japan, China und Korea

Aus für den Business Japanese Proficiency Test

Aus und vorbei: Screenshot der «Business Japanese Proficiency Test»-Homepage.

Der Business Japanese Proficiency Test für Nicht-Japaner, die in Japan oder einer japanischen Firma im Ausland arbeiten wollen, wird in diesem Jahr zum letzten Mal durchgeführt. Der Sprachtest für Geschäftsjapanisch war 1996 von der japanischen Aussenhandelsorganisation Japan External Trade Organization (JETRO) eingeführt worden, um japanischen Unternehmen im Ausland ein Selektionsinstrument für Stellenbewerber zu geben.

Steigende Kandidatenzaheln und wachsende Bedeutung

Die Zahl der Test-Kandidaten war zuletzt im Steigen begriffen; im Jahr 2008 erreichte die Zahl der Teilnehmer mit 9300 Personen einen neuen Höchststand. An immer mehr ausländischen Universitäten wurde der Test in die Japanologie-Kurse integriert und japanische Unternehmen berücksichtigten die Resultate des Tests im Rekrutierungsprozess, schreibt die Mainichi Shimbun.

Trotzdem verlor JETRO mit der Durchführung des Tests Jahr für Jahr viel Geld und war deshalb auf hohe staatliche Unterstützung angewiesen. 2006 beschloss man deshalb, den Test von einem privaten Unternehmen durchführen zu lassen.  Die Wahl fiel auf die Japan Kanji Aptitude Testing Foundation (JKATF), welche den Test seit 2009 durchführt. Doch diese scheint sich verkalkuliert zu haben und hat deshalb beschlossen, den Test nicht mehr durchzuführen.

Viele potentielle Prüflinge haben jedoch noch nicht mitbekommen, dass der Test im November dieses Jahres zum letzten Mal durchgeführt werden wird, und bereiten sich weiter auf den Test vor.

Ein falsches Signal

Professor Akito Ozaki von der Nagoya University of Foreign Studies kritisierte die Entscheidung der JKATF. Obwohl der Test rote Zahlen schreibe, habe er zu einer Zeit Ergebnisse gebracht, in der die Regierung 300’000 ausländische Studenten ins Land holen wolle. Mit der Abschaffung des Tests sende man das falsche Signal und handle gegen das Interesse des Landes.

Kommentar schreiben