News aus Japan, Taiwan und China

Kauschwache Frauen

Kauen unnötig: Nudeln essen in Japan. (flickr/ Jim Epler)

Kauen unnötig: Nudeln essen in Japan. (flickr/ Jim Epler)

Immer weniger junge Japanerinnen besitzen noch alle vier Weisheitszähne. Professor Masatoshi Goto vom Tsurumi Junior College in Yokohama hat die Zähne von 124 Studentinnen zwischen 18 und 20 Jahren untersucht. Dabei kam er gemäss der Mainichi Shimbun zum überraschenden Ergebnis, dass bei rund 82 Prozent untersuchten Personen die Weisheitszähne im Oberkiefer teilweise oder ganz fehlten. Im Unterkiefer fehlten sie bei 71,8 Prozent.

Insgesamt 57,3 Prozent nur noch 28 Zähne und sind damit gänzlich ohne Weisheitszähne aufgewachsen. Professor Goto nennt dieser Kiefertyp den Zukunftsmenschen. Während der zunehmende Mangel an Weisheitszähnen eine von der Natur gegebene Entwicklung ist, bereitet dem Professor aus Yokohama ein anderer Befund etwas mehr Sorgen.

Schwaches Gebiss

«Die Kaukraft der jungen Frauen wird von Jahr zu Jahr schwächer», erklärt Goto der Mainichi Shimbun. So habe er seit Beginn seiner Studie im Jahr 2005 bei vielen Japanerinnen eine Rückbildung der hinteren Backenzähne beobachtet. Es sei wichtig, dass gerade Kinder regelmässig auf härter Lebensmittel beissen müssten, um eine gesunde Entwicklung zu garantieren.

Die Zunahme von verarbeitetem Essen, dass kaum noch Kaukraft abverlangt, hat mitunter zu diesem Phänomen geführt. Andererseits nimmt sich der Mensch von heute laut der Yomiuri Shimbun nur noch durchschnittlich 10 Minuten Zeit für ein Essen. Kaum 600 Mal kaut er pro Mahlzeit. Doch ohne Kauen werden die Knochen wie auch die Muskeln im Kiefer geschwächt, sowie die Produktion von verdauungsförderndem Speichel vermindert.

Der Kamikami Sensor

Um den Kindern das Kauen wieder schmackhaft zu machen, hat das japanische Unternehmen Nittokagaku das Gerät mit dem Namen Kamikami Sensor (dt. Kaukau Sensor) erfunden. Diese 11’550 Yen (95 Euro) teure Maschine misst anhand von Sensoren, die man an die Backen heftet, die Beisszahl während einer Mahlzeit. Diese wird ähnlich einem Schrittzähler auf einem Display angezeigt.

Gemäss der Yomiuri Shimbun ist der Kamikami Sensor in einer Grundschule in Takagi, Präfektur Nagano, bereits im Einsatz. Hier zeitig sein Gebrauch erste Erfolge. Die Kinder würden mit dem Gerät gerne mal länger als 20 Minuten essen und locker über 1000 Mal kauen. Mit dem neuartigen Sensorgerät sei des Essen wie ein Spiel, erklären die Kinder.

Kommentar schreiben