News aus Japan, Taiwan und China

Dossier: China

  • Solidarität mit Hongkong

    30. September 2014    

    Hongkong demonstrieren Zehntausende für mehr Demokratie. Auch in Taiwan schaut man gespannt nach Hongkong. Von der Insel gibt es prominente Unterstützung.

  • Chinas Antwort auf Boeing

    27. September 2014    

    Airbus und Boeing dominieren den Markt für Verkehrsflugzeuge. Nun hat auch China Ambitionen. Das erste chinesische Grossraum-Passagierflugzeug könnte schon bald abheben.

  • Apples Warteschlangen für Schwarzhändler

    21. September 2014    

    Retweeted – Weil das iPhone–6 in China noch nicht offiziell erhältlich ist, kaufen die chinesischen Schwarzhändler die Smartphones im Rest der Welt zusammen. Ein Video zeigt eindrücklich, auf welches Niveau der iPhone-Hype gesunken ist.

  • Landen auf der Autobahn

    17. September 2014    

    Taiwans Armee übt für den Notfall: Sollte die Insel vom chinesischen Festland angegriffen werden, will man vorbereitet sein. Dazu landen Kampfjets sogar auf der Autobahn. Asienspiegel war dabei.

  • Der unscheinbare Friedensstifter

    12. September 2014    

    Zwischen Japan und Südkorea herrscht eine politische Eiszeit. Auch in der Bevölkerung hinterlässt die Missstimmung Spuren. Ein junger Japaner hat auf eigene Faust dagegen etwas unternommen – mit Erfolg.

  • Der erste iPhone6-Testbericht?

    7. September 2014    

    Retweeted – Am Dienstag wird Apple das neue iPhone 6 präsentieren. Auf Youtube ist bereits jetzt der angeblich erste Testbericht aus China zu sehen.

  • Chinas Esskultur fürs Welterbe

    2. September 2014    

    Die Chinesen lieben ihr Essen. Ein erster Versuch ihre Küche als UNESCO-Weltkulturerbe anzumelden scheiterte frühzeitig. Nun wagt man einen neuen Anlauf – mit einer anderen Strategie.

  • Kiffende Stars

    20. August 2014    

    Retweeted – Chinas Präsident Xi Jinping hat dem illegalen Drogenkonsum den Kampf angesagt. Dabei schrecken die Behörden auch nicht vor Stars zurück, wie der Sohn von Jackie Chan am eigenen Leib erfahren musste.

  • Wo die Auslandsjapaner leben

    16. August 2014    

    Gerade mal 1,25 Millionen Japaner leben in Übersee. Drei Länder stehen als Wohnort besonders hoch im Kurs. Auch Deutschland ist ein guter Ort für japanische Expats.

  • Die speziellen Grenzinseln

    13. August 2014    

    Japan zählt zahlreiche kleine, bewohnte Grenzinseln, die gegen den wirtschaftlichen Niedergang kämpfen. Nun will Tokio diese wieder zum Leben erwecken – aus ganz bestimmten Gründen.

  • Der Studenten-Pool

    12. August 2014    

    Retweeted – Studenten aus Wuhan lassen sich den Sommer im Wohnheim nicht vermiesen. Anstatt vor sich hin zu schwitzen, machen sie es sich im Pool im eigenen Zimmer gemütlich.

  • Die 10 Tabus im Geistermonat

    7. August 2014    

    Wenn die Seelen der Toten aus der Unterwelt auf der Erde wandeln, dann ist der chinesische Geistermonat angebrochen. Um sich vor den Geistern zu schützen, sollte man mindesten 10 Sachen unterlassen.

  • 20 Jahre an Baum gebunden

    25. Juli 2014    

    Eine geistig behinderte Chinesin wurde 20 Jahren regelmässig an einem Baum festgebunden. Dabei hegte die Mutter keine bösen Absichten.

  • Wenn eine Putzfrau einen Bankräuber jagt

    19. Juli 2014    

    Retweeted – Mit einem Küchenmesser in der Hand überfiel ein Mann eine Bank in Shanghai. Dabei hatte er nicht mit der Entschlossenheit der anwesenden Putzfrau gerechnet.

  • Jiros kurzer Traum vom Ausland

    12. Juli 2014    

    Seit der Doku Jiro Dreams of Sushi ist Jiro Ono der wohl bekannteste Sushi-Meister. Nur zwei kleine Lokale in Tokio besitzen er und seine Söhne. Nun hat sich ein Gerücht über eine mögliche Expansion verbreitet.

  • Flugzeugträger für Japan?

    11. Juli 2014    

    Auf klassische Flugzeugträger hat Japan aufgrund seiner pazifistischen Verfassung bislang verzichtet. Doch auch in dieser Angelegenheit scheint nun ein Umdenken stattzufinden.

  • Die halbnackte Bedienung

    8. Juli 2014    

    Retweeted – Muskulöse Ausländer bedienen Chinesinnen und posieren gemeinsam für Handy-Fotos. Dieser neue Service eines Restaurants in der Stadt Chengdu sorgt auf Weibo für viel Diskussionsstoff.

  • Der Sprung in die Dreckbrühe

    4. Juli 2014    

    Viele Gewässer in China sind alles andere als sauber. In der Provinz Zhejiang sind sie besonders dreckig. Hohe Beamte sollen die Wasserqualität nun testen – am eigenen Leib.

  • Ein unzimperlicher Room-Service

    30. Juni 2014    

    Der erste Besuch eines chinesischen Ministers in Taiwan wurde von heftigen Protesten überschattet. Für am meisten Gesprächsstoff sorgten Aktivisten, deren Hotelzimmer von den Angestellten gestürmt wurde.

  • Der Chinakohl-Schirm

    27. Juni 2014    

    Retweeted – Der Jade-Kohl, der Star des Nationalen Palastmuseums in Taipeh, ist zum ersten Mal in Tokio zu sehen. Begleitet wird dieses spezielle Kunstobjekt von einer Unzahl an Souvenirs. Eines scheint besonders beliebt zu sein.

  • Eine Brücke nach China

    12. Juni 2014    

    Der exzentrische chinesische Millionär Chen Guangbiao will eine Brücke zwischen dem chinesischen Festland und der Insel Jinmen bauen. Das Pikante dabei: Jinmen gehört zu Taiwan.

  • Ein fahrender Koffer

    30. Mai 2014    

    Retweeted – Welcher Reisende hat nicht schon einmal von einem fahrenden Koffer geträumt? Ein chinesischer Tüftler hat diese Idee in die Realität umgesetzt.

  • Ein Recht auf Enkelkinder?

    20. Mai 2014    

    In China will ein älteres Ehepaar nach dem Tod des einzigen Sohnes und der Schwiegertochter die Hoffnung auf Enkel nicht aufgeben. Um die gefrorenen Embryonen des toten Paares zu erben, gehen sie vor Gericht.

  • Taiwan mit China verwechselt

    15. Mai 2014    

    Seit China eine Bohrinsel in umstrittenen Gewässern baut, gehen in Vietnam die Emotionen hoch. Die Proteste haben nun auch taiwanische Unternehmer zu spüren bekommen, die mit Chinesen verwechselt wurden.

  • Das kleine Geschäft im Freien

    25. April 2014    

    Sollen kleine Kinder auf der Strasse urinieren dürfen? Diese Frage erhitzt die Gemüter in Hongkong und China. Während sich die Hongkonger über pinkelnde Kinder nerven, zeigen die Chinesen viel Verständnis.