News aus Japan. Von Jan Knüsel.

Dossier: Gastronomie

Japan, das ist auch Essen. Im renommierten Restaurant-Führer Guide Michelin ist Japan noch vor Frankreich das Land mit den meisten 3-Sterne-Restaurants. Zudem verfügt Tokio über das grösste Angebot Angebot an kulinarischen Gaststätten. Hier entstehen gastronomische Trends.

  • Omelette, Reis und Curry

    8. Februar 2016    

    Foodblog – «Omu-Curry» ist die Kombination der japanischen Gerichte «Omu-Rice» und und «Curry-Rice». Ein köstliche Interpretation dieser Speise gibt es in einem kleinen Haus auf der Kunstinsel Naoshima.

  • Der tödliche Mochi-Reiskuchen

    31. Dezember 2015    

    Am Neujahrstag verspeisen die Japaner einen klebrigen Mochi-Reiskuchen. Tödliche Erstickungsfälle schiessen dann jeweils in die Höhe. Um dies zu verhindern, gilt es ein paar Regeln zu beachten.

  • Japans Speise des Jahres

    9. Dezember 2015    

    Das neuartige Reissandwich Onigirazu hat den Titel der «Speise des Jahres» gewonnen. Dabei wurde dieses Essen bereits 1991 erfunden, von einem Manga-Künstler, dem nun eine späte Ehre zuteil wird.

  • Tokios Retro-Stehbar

    7. Dezember 2015    

    Sightseeing with Jan – In den Tachinomi stehen die Kunden, während sie Bier und Häppchen geniessen. Das Fujiya-Honten ist der Klassiker unter all diesen Stehbars. An diesem Ort ist die Vergangenheit spürbar.

  • Ehre für Japans Nudelsuppe

    3. Dezember 2015    

    Bislang ignorierte der Guide Michelin die Ramen-Nudelsuppe, ein Nationalgericht in Japan. Nun aber hat erstmals überhaupt ein Ramen-Restaurant einen Stern erhalten. Es handelt sich um ein winziges Lokal.

  • Ein perfektes Frühstück für 100 Yen

    29. November 2015    

    Retweeted – Ein reichhaltiges, traditionelles japanische Frühstück zum absoluten Billigpreis. Mit diesem Konzept haben die Universitätskantinen in Japann einen neuen Gesundheitstrend lanciert.

  • Plastikessen fürs Smartphone

    27. Oktober 2015    

    Retweeted – In Japan gehören realistisch aussehende Essensimitate zur Grundausstattung eines jeden Restaurants. Inzwischen gibt es das Plastikessen auch für das Smartphone – in allen möglichen Varianten.

  • Die Butter auf dem Sushi

    25. Oktober 2015    

    Retweeted – In Japan ist man zurückhaltend, wenn es darum geht, dem Sushi mit ausländischen Zutaten einen neuen Dreh zu geben. Eine Restaurant in Osaka hat es dennoch gewagt. Den Kunden gefällt’s.

  • Ekiben: Esskultur für die Zugreise

    22. Oktober 2015    

    In Japans Bahnhöfen gibt es eine riesige Auswahl an Lunchboxen für die Zugreise, Ekiben genannt. Diese edle Esskultur für unterwegs kommt nun nach Europa.

  • Japans beste Küche

    20. Oktober 2015    

    Food Film – Man spricht gerne über Japans vielfältige Restaurankultur und die perfektionistischen Chefköche. Doch die beste Küche ist für viele Japaner an einem ganz anderen Ort.

  • Japans heiliger Reis

    7. Oktober 2015    

    Reis ist für die Japaner Grundnahrungsmittel und nationales Symbol. Ausländischer Reis ist tabu. Doch seit einigen Jahren verliert der japanische Reis an Bedeutung, aus verschiedenen Gründen.

  • Vom Reisdreieck zur Reisstange

    25. September 2015    

    Ein Reisdreieck umhüllt von einem Nori-Algenblatt: Onigiri ist in Japan das perfekte Essen für unterwegs. Seit kurzem boomt eine neue Variante: Stick-Onigiri.

  • Das Ende des rotierenden Sushis

    24. September 2015    

    Das Konzept des Kaiten-Sushi, eine endlose Auswahl an Sushis auf einem rotierenden Förderband, hat die Welt erobert. In Japan setzt man derweil neu auf «Mawaranai Sushi»: «Sushis, die sich nicht im Kreis drehen».

  • Ein Café zum Kritzeln

    16. September 2015    

    Ein Café, in dem man hemmunglos Wände, Objekte und Böden vollkritzeln darf: Ein solches Lokal gibt es bis Ende Oktober in Tokio.

  • Die Washoku-Universität

    12. September 2015    

    In der alten Kaiserstadt Kyoto lebt man nicht nur die traditionelle japanische Küche. Bald kann man diese auch an einer Universität studieren.

  • Das andere Schnitzel

    5. September 2015    

    Foodblog – Katsudon ist die japanische Version des Wiener Schnitzels serviert auf Reis. In der Stadt Okayama wird dieses Gericht noch einmal ganz anders interpretiert.

  • Der Stäbchen-Turm

    28. August 2015    

    Retweeted – In den japanischen Restaurants essen die Kunden gewöhnlich mit Waribashi-Essstäbchen. Ein Nudel-Lokal in Osaka macht aus diesen Einweg-Produkten vergängliche Kunst.

  • Lächelndes Essen

    25. Juli 2015    

    Retweeted – Die Kinder vom Essen zu überzeugen, ist nicht immer eine einfache Aufgabe. In Japan gibts hierfür spezielle Menüs, denen kein Kind widerstehen kann: die Okosama-Ranchi.

  • Luxusprodukt Erdbeere

    16. Juli 2015    

    Eine Firma aus der Präfektur Niigata produziert mit einem speziellen Verfahren riesige Erdbeeren. Der Preis für diese Luxusfrucht beträgt 1000 Yen (7.35 Euro) pro Stück. In Japan hat dieses Konzept Erfolg.

  • Green Curry Ramen

    15. Juli 2015    

    Foodblog – Die Ramen-Nudelsuppe ist ein fester Teil der japanischen Esskultur. Das Restaurant Bassanova in Tokio zeigt sich besonders kreativ. Hier trifft die japanische Nudelsuppe auf thailändisches Curry. Ein Kurzfilm.