News aus Japan, Taiwan und China

Dossier: Gouverneur

  • Eine Anime-Legende mit Rückgrat

    18. November 2014    

    Hayao Miyazaki beherrscht nicht nur die Kunst der Animes in Perfektion. Der zweifache Oscar-Preisträger setzt sich immer wieder mutig für seine politischen Ideale ein – wie ein aktuelles Beispiel zeigt.

  • Die verpasste Anti-AKW-Chance

    11. Februar 2014    

    Der von Premier Abe unterstützte Yoichi Masuzoe ist neuer Gouverneur von Tokio. Anti-AKW-Gegner und Ex-Premier Hosokawa ist gescheitert. Die Niederlage haben sich die Atomgegner selbst zuzuschreiben.

  • Ein Ausweg aus der China-Sackgasse

    24. Januar 2014    

    Mit dem Versprechen des Atomausstiegs will Ex-Premier Hosokawa Gouverneur von Tokio werden. Auch die belasteten Beziehungen zu China möchte er verbessern. Hosokawa ist kein Unbekannter in Peking.

  • Ein mächtiges Anti-AKW-Duo

    15. Januar 2014    

    Japans Ex-Premier Morihiro Hosokawa will Gouverneur von Tokio werden. Dabei spannt er mit Ex-Premier Junichiro Koizumi zusammen. Ihr Ziel: Tokio vom Atomstrom befreien.

  • Manga für einen Flughafen

    14. Januar 2014    

    Der Flughafen von Tottori in Japan bietet eine einzige Verbindung an. Die Macht der Manga soll nun helfen, die Attraktivität des Ortes zu steigern.

  • Der nächste Comeback-Premier?

    10. Januar 2014    

    Im Februar wählt Japans Hauptstadt Tokio einen neuen Gouverneur. Ex-Premier Morihiro Hosokawa liebäugelt mit einer Kandidatur. Er möchte den Atomausstieg und sucht dafür die Nähe zu Junichiro Koizumi.

  • Die nukleare Schicksalswahl

    26. Juli 2012    

    Testunari Iida will Gouverneur der konservativen Hochburg Yamaguchi werden. Die Chancen des erklärten AKW-Gegners stehen gut. Seine Wahl könnte die Politik in Japan entscheidend ändern.

  • Tokioter Insel-Shopping

    10. Juni 2012    

    Tokios Gouverneur gibt sich mit dem bisherigen Kaufangebot für die umstrittenen Senkaku-Inseln vor Taiwan nicht zufrieden. Er will mehr. Japans Botschafter in China zeigt sich äusserst besorgt.

  • Zum Verkauf: Die Senkaku-Inseln

    18. April 2012    

    Die umstrittene Senkaku-Inselgruppe ist in japanischem Privatbesitz. Tokios Gouverneur hat nun ein Kaufangebot unterbreitet und sorgt damit für Verstimmung in Taiwan.

  • Nur noch zwei Reaktoren in Betrieb

    19. Februar 2012    

    Am Montag wird ein weiterer Reaktor für Sicherheitskontrollen abgeschaltet. Damit könnte Japan bald schon atomfrei sein – zumindest vorläufig.

  • Der Herr über den Atomausstieg (Update)

    5. Juli 2011    

    In Japan wird heftig diskutiert, ob die zurzeit 35 abgeschalteten Reaktoren wieder hochgefahren werden sollen. Ein Gouverneur steht vor einem folgenreichen Entscheid.

  • Erfrischende Stromschlucker

    13. April 2011    

    Pachinko-Spielhallen und Getränkeautomaten seien nutzlose Stromfresser, meint Tokios Gouverneur. Damit erwischte er die beiden Branchen auf dem falschen Fuss.

  • «Japan braucht keine Automaten»

    12. April 2011    

    Shintaro Ishihara ist wieder zum Gouverneur von Tokio gewählt worden. Dabei sorgt er mit einem neuen Stromsparvorschlag für Aufsehen.

  • Eine Chefin für Tokio?

    8. Februar 2011    

    Im April finden die Gouverneurswahlen für die japanische Hauptstadt Tokio statt. Die politische Senkrechtstarterin Renho liebäugelt mit dem einflussreichen Amt.

  • Ein Komiker meint es ernst

    30. Dezember 2010    

    Hideo Higashikokubaru war Komiker an der Seite von Takeshi Kitano. Dann entdeckte er die Politik und wurde Gouverneur einer Präfektur. Jetzt plant er den ganz grossen Sprung.

  • Ein Super-Hub und eine Magnetschwebebahn für Osaka

    20. November 2009    

    Gouverneur Toru Hashimoto plant die Zukunft für die Region Kansai.

  • Haneda wird Hub

    14. Oktober 2009    

    Der Gouverneur von Osaka und der Bürgermeister von Narita sind schockiert über den Plan von Verkehrsminister Maehara.

  • «Das Haltbarkeitsdatum der LDP ist abgelaufen»

    19. Juli 2009    

    Der Gouverneur von Osaka, Tôru Hashimoto, übt Kritik an der LDP. Er sieht die Zeit für einen Regierungswechsel gekommen.