News aus Japan, Taiwan und China

Dossier: Japan

  • Sumo-Heavy-Metal

    29. Dezember 2014    

    Retweeted – Schrittzähler, Fitness-Armband, Smartwach: Wie sorgt man in diesem Hart umkämpften Gesundheitsmarkt noch für Aufmerksamkeit? Ganz einfach: Man engagiert vier Sumo-Ringer.

  • Eine Englisch-Insel für Tokio

    27. Dezember 2014    

    Wie bringt man der japanischen Jugend möglichst effizient die englische Sprache bei? Tokio will es mit einem «English Village» versuchen.

  • Japan-Infotreffen

    26. Dezember 2014    

    Asienspiegel Tipp – Jan Knüsel gibt Ihnen bei einem Kaffee in Zürich oder per Skype praktische Tipps für die Japan-Reise – privat und zeitlich flexibel. Für Touristen, Geschäftsreisende und Japan-Interessierte.

  • Die unwissende Abgeordnete

    26. Dezember 2014    

    Die 39-jährige Megumi Maekawa gehört zu den neuen Abgeordneten der mächtigen Regierungspartei LDP. Ihr politischer Wissensstand bereit jedoch Anlass zur Sorge, wie ein völlig missglückter TV-Auftritt zeigt.

  • Überstunden an Weihnachen

    25. Dezember 2014    

    Für viele junge Japaner fällt das traditionelle romantische Date an Weihnachten aus, weil sie Überstunden leisten müssen. Manche nehmen es mit Humor, wie einige Tweets zeigen.

  • Japan zählt 13 Millionen Touristen

    24. Dezember 2014    

    Nun ist es offiziell. 2014 hat Japan über 13 Millionen ausländische Besucher gezählt. Das ist ein historischer Rekord. Für die Tourismusbranche soll dies erst der Anfang sein. Der Boom hat vornehmlich einen Grund.

  • Chaos im Bahnhof Tokio

    23. Dezember 2014    

    Im Bahnhof Tokio, der seinen 100-jährigen Geburtstag feiert, kam es zu einem Kundenansturm, der im Chaos endete. Und dies alles wegen einer Fahrkarten-Spezialedition.

  • Geldautomaten für Ausländer

    22. Dezember 2014    

    Geldautomaten, die ausländische Karten akzeptieren, sind in Japan eine Seltenheit. Bei den drei grossen japanischen Banken findet nun endlich ein Umdenken statt. In den nächsten Jahren wird massiv ausgebaut.

  • Die Erdbebenrisiko-Städte

    21. Dezember 2014    

    Jährlich wird in Japan eine Karte publiziert, die die Regionen mit dem höchsten Erdbebenrisiko hervorhebt. Die grösste Gefahr besteht für eine Grossstadt bei Tokio.

  • Ein Land schläft im Zug

    20. Dezember 2014    

    Japans Pendlerzüge sind für viele, erschöpfte Büroarbeiter der Ort zum Schlafen. Eine Firma hat aus diesem Phänomen nun ein gelungenes Werbevideo gemacht.

  • Die Frage nach dem Tattoo

    19. Dezember 2014    

    Osakas Beamte müssen seit zwei Jahren auf Anordnung von Bürgermeister Toru Hashimoto Auskunft darüber geben, ob sie ein Tätowierung tragen. Ein Stadtangestellter hat nun dagegen geklagt – mit Erfolg.

  • Japan in Weiss

    18. Dezember 2014    

    Während man in Europa auf Schnee wartet, hat der Winter in grossen Teilen Japans so richtig zugeschlagen. Doch die Winter mit meterhohem Schnee drohen in Zukunft immer seltener zu werden.

  • Das fliegende Gesicht

    17. Dezember 2014    

    Retweeted – Ein Heissluftballon muss nicht immer gleich langweilig aussehen. Dies hat sich die Künstlerin Haruka Kojin gesagt und daraus ein fliegendes Gesicht gemacht.

  • Wenn Takeshi Premier wäre…

    16. Dezember 2014    

    Die Wahlbeteiligung war so tief wie noch nie. Filmemacher und Komiker Takeshi Kitano weiss weshalb und erklärt auch gleich, wie er als Premier das Land regieren würde.

  • Der hoffnungslose Kandidat

    15. Dezember 2014    

    Retweeted – Sieben Mal ist Nudelladen-Besitzer Shigeru Hamasaki bei Wahlen angetreten, sieben Mal hat er verloren. Seine Kommunikationsmethoden sind jedoch so unkonventionell, dass man ihn kaum ignorieren kann.

  • Der Schritt zum Langzeit-Premier

    15. Dezember 2014    

    Japans Regierungskoalition erhält erneut eine Zweidrittelmehrheit. Shinzo Abe hat sein Ziel, die Verlängerung seiner Amtszeit, erreicht. Damit wird er es wohl in den kleinen Kreis der japanischen Langzeit-Premiers schaffen.

  • Das Ende der Billignahrung

    14. Dezember 2014    

    Der Preis für Yoshinoyas Gyudon-Rindfleischeintopf ist 24 Jahre lange gesunken und so zum Symbol von Japans Deflation geworden. Nun geht es in die andere Richtung.

  • Das Jahr in einem Schriftzeichen

    13. Dezember 2014    

    Jedes Jahr wählen die Japaner die Schriftzeichen, die die vergangenen zwölf Monate am besten umschreiben. Das diesjährige Sieger-Kanji ist für Premier Shinzo Abe kein gutes Zeichen.

  • Die Kakerlake in den Instant-Nudeln

    12. Dezember 2014    

    Retweeted – Ein Kunde in Japan hat in seinen Instant-Nudeln eine Kakerlake gefunden. Auf Twitter verbreitet sich das Foto in Windeseile. Der Hersteller hat inzwischen reagiert.

  • Dünnes Japan

    12. Dezember 2014    

    Nein, die Japaner sind nicht dick. Sie sind im internationalen Vergleich sogar sehr schlank. Vielmehr haben die Japanerinnen mit Untergewicht zu kämpfen, wie eine aktuelle Studie zeigt.

  • Die Niederlage der Rassisten

    11. Dezember 2014    

    In Japan wurden Hassreden gegen Minderheiten bislang toleriert. Nun hat der Oberste Gerichtshof des Landes ein womöglich wegweisendes Urteil gegen solche diskriminierende Aktionen gefällt.

  • Japans Manga-Flughäfen

    9. Dezember 2014    

    Die japanische Präfektur Tottori setzt auf unkonventionelle Mittel, um Touristen anzulocken. Ihre Flughäfen tragen die Namen berühmter Manga-Figuren.

  • Ein fliegender Panda

    8. Dezember 2014    

    Retweeted – Sieben Jahre lang unterhielt die japanische Airline ANA auf der Strecke zwischen Tokio und Peking einen speziellen «Panda-Jet». Nun geht eine Ära zu Ende.

  • Böse Unternehmen

    8. Dezember 2014    

    In Japan spricht man von «schwarzen Firmen», wenn Unternehmen ihre Angestellten systematisch ausnützen. Diese Firmenmentalität ist weit verbreitet – wie eine aktuelle Umfrage zeigt.

  • Fastfood-Käsefondue in Japan

    7. Dezember 2014    

    Im Kampf um Aufmerksamkeit überbieten sich die Fastfoodhäuser in Japan mit kulinarisch fragwürdigen Neukreationen. Nun widmet sich eine Hamburgerkette dem Käsefondue.

  • Eine Polizistin begrabscht

    6. Dezember 2014    

    Seit Jahren kämpft Japan gegen sexuelle Belästigungen in den chronisch überfüllten Zügen. Viele Vorfälle werden nicht einmal gemeldet. In einem Fall hat sich ein Übeltäter jedoch grob verschätzt.

  • Leben retten mit dem Regenschirm

    5. Dezember 2014    

    Retweeted – Was tun, wenn ein Kätzchen in einen Wasserkanal am Strassenrand fällt und aus eigener Kraft nicht mehr herauskommt? Ein junger Mann hatte die perfekte Idee.

  • In der Schaukel eingeklemmt

    4. Dezember 2014    

    Retweeted – Aus Spass hat sich ein junger Mann in eine Schaukel auf einem Kinderspielplatz in Japan gesetzt. Am Ende musste er die Feuerwehr rufen.

  • Gefangen im Zug

    4. Dezember 2014    

    Im Norden Japans hat es stark geschneit. Durch das Unwetter blieb ein Zug in einem verschneiten Waldstück stecken. Für die 300 Pendler wurde es zu einer fast endlosen Geduldsprobe in der Kälte.

  • Tax-Free im Minimarkt

    3. Dezember 2014    

    In Japan gehören nun auch Lebensmittel und andere billige Produkte zur Palette der Tax-Free-Güter. Seven-Eleven reagiert auf diese Neuerung – mit einem Spezialdienst für Touristen.