News aus Japan, Taiwan und China

Dossier: Japan

  • Das Leben in der Schlange

    9. September 2014    

    Heute präsentiert Apple das neue iPhone. In Japan stehen einige Unerschütterliche bereits seit Tagen an. Wie man das tagelange Warten durchhält und organisiert, dokumentieren sie auf Twitter.

  • Japans einzigartige Holzbrücke

    8. September 2014    

    Die Kintai-Brücke ist eines der spektakulärsten historischen Bauwerke in Japan. Die Holzstruktur mit ihrer fast 350-jährigen Geschichte wird alle paar Jahre auf ihre Sicherheit getestet – mit Hilfe von 128 Schülern.

  • Handys im Zug ausschalten?

    7. September 2014    

    Seit fast zehn Jahren werden die japanischen Bahngäste aufgefordert, ihre Handys in der Nähe der Priority-Seats vollständig auszuschalten. Nun aber setzt ein Umdenken ein.

  • Ein Gefängnis in Rosa

    6. September 2014    

    Auf der japanischen Insel Shikoku wird eine Haftanstalt für Frauen eröffnet. Eigentlich nichts Ungewöhnliches, wenn da nicht die Farbwahl für die neuen Innenräume wäre.

  • Sumo-Komödianten

    5. September 2014    

    Retweeted – Beim Sumo steht die Tradition im Vordergrund. Selten wird gelacht. Doch dabei geht gerne vergessen, dass der Sport auch seine komödiantische Seite hat.

  • Der Yoyogi-Park wird zur Sperrzone

    4. September 2014    

    Retweeted – Der Yoyogi-Parks ist die grüne Lunge im Herzen Tokios. Nun wurde der Grossteil der Anlage geschlossen. Der Grund: Moskitos haben bislang 48 Menschen mit dem Dengue-Virus angesteckt.

  • Unerlaubtes Fotografieren

    4. September 2014    

    Wer in Japan eine fremde Frau in der Öffentlichkeit fotografieren möchte, der sollte sich dies gut überlegen – wie ein Fall aus der Stadt Kawasaki zeigt.

  • Japan dreht sich im Kreis

    3. September 2014    

    Lange existierte der Kreisverkehr in Japan gar nicht. Eine entsprechende Verkehrsregelung fehlte ebenso. Nun hat sich dies schlagartig geändert. Im Land der Naturkatastrophen ist dieses Konzept geradezu ideal.

  • Ort der Sehnsüchte und Fantasien

    1. September 2014    

    Täglich besuchen 2,5 Millionen Menschen ein Love-Hotel. Über diese verborgene Seite Japans ist der eindrückliche Dokumentarfilm «Love Hotel» entstanden. Ein Gespräch mit Regisseur Phil Cox.

  • Die Shinkansen-Premiere

    31. August 2014    

    Die erste Shinkansen-Linie entlang des Japanischen Meeres ist gebaut. Nun hat der Betreiber angekündigt, wann die neu gebaute Strecke für die Passagiere eröffnet wird. In wenigen Monaten ist es soweit.

  • Die Nihonbashi-Brücke im Flughafen

    29. August 2014    

    In Japan führten früher alle Wege zur Nihonbashi-Brücke in Tokio. Das hölzerne Konstrukt wurde von Künstlern wie Hiroshige auf Farbholzschnitten verewigt. Nun steht eine Nachbildung der Brücke im Flughafen Haneda.

  • «Englisch-Zonen» für Japan?

    29. August 2014    

    Englisch als offizielle Sprache in Japan? Geht es nach einer Expertengruppe der Regierung soll diese Vision an ausgewählten Orten schon bald Realität werden.

  • Ein 23 Meter hoher Tsunami

    27. August 2014    

    Gewöhnlich steht die Erdbeben- und Tsunami-Gefahr an Japans Pazifikküste im Zentrum. Dabei könnte die Region am Japanischen Meer genauso von einer Riesenwelle getroffen werden, wie eine Studie zeigt.

  • Wo sich Tokios Frauen entspannen

    26. August 2014    

    Die Tokioterinnen verbringen viel mehr Zeit im Bad als die Frauen in New York und Paris. Auch die Art, das Bad zu geniessen, unterscheidet sich wesentlich.

  • Batman auf der Autobahn

    25. August 2014    

    Retweeted – Wer etwas Glück hat, erblickt in Japan Comic-Helden im Einsatz. In der Präfektur Chiba fuhr Batman auf der Autobahn an allen vorbei.

  • Japanische Sauce, Swiss Made

    25. August 2014    

    Eine japanische Salatsauce, Made in Switzerland? Der Schweizer Firma Akari Taste ist dieses kulinarische Kunststück gelungen. Hinter dem Erfolg steht ein umtriebiger Macher.

  • Ungestrafte Hassreden

    23. August 2014    

    Nationalistische Hetztiraden gegen die koreanische Minderheit in Japan werden gewöhnlich mit Verweis auf die Redefreiheit toleriert. Dies bringt Japan heftige internationale Kritik ein. Die UNO hat sich nun eingeschaltet.

  • Ein niedliches Reisfeld

    22. August 2014    

    Retweeted – Das Dorf Inakadate in der Präfektur Aomori ist berühmt für seine Reisfeld-Gemälde. Aber auch in der Präfektur Shimane versteht man es, Reisfelder kunstvoll zu gestalten – mit einem etwas anderen Ansatz.

  • Yoshinoya wird zur Kneipe

    21. August 2014    

    «Gut, billig, schnell» ist der Leitspruch von Yoshinoya. Nun hat die japanische Fastfood-Kette eine neue Nische entdeckt: Aus gewissen Ablegern wird am Abend eine Kneipe mit allem, was dazugehört.

  • Fukushima exportiert wieder Reis

    20. August 2014    

    Seit der AKW-Katastrophe hat die Präfektur Fukushima keinen Reis mehr ins Ausland verkauft. Nun hat ein Land den Import aus dieser japanischen Region wieder aufgenommen.

  • Das Lieblingsfrühstück des Japaners

    19. August 2014    

    Fisch, Reis, Miso-Suppe und eine Gemüsebeilage: So sieht ein traditionelles japanisches Frühstück aus. Doch eine Mehrheit der Japaner bevorzugt am Morgen eine ganz andere Mahlzeit, wie eine Umfrage zeigt.

  • Ein gigantischer Mondfisch

    18. August 2014    

    Retweeted – In Hakodate auf Hokkaido haben Fischer einen riesigen Mondfisch gefangen. Dieser hatte Glück im Unglück.

  • Das ungeklärte Kapitel

    18. August 2014    

    Nirgendwo sonst sind die Japaner in Asien so populär wie in Taiwan. Im Gegensatz zu China und Korea hegt man hier keinen Groll gegen die Kolonialmacht. Ein dunkles Kapitel hat man aber nicht vergessen.

  • Der Glatzen-Rabatt

    17. August 2014    

    Für Männer mit Vollglatze ist das Leben nicht immer einfach. An einem Ort in Japan sind sie jedoch besonders willkommen.

  • Wo die Auslandsjapaner leben

    16. August 2014    

    Gerade mal 1,25 Millionen Japaner leben in Übersee. Drei Länder stehen als Wohnort besonders hoch im Kurs. Auch Deutschland ist ein guter Ort für japanische Expats.