News aus Japan. Von Jan Knüsel.

Dossier: Kultur

  • Die Miniaturwelt von Tatsuya Tanaka

    16. August 2015    

    Retweeted – Täglich erschafft der Japaner Tatsuya Tanaka mit Dingen des Alltags liebevolle Miniaturwelten, die faszinieren. Seine Werke haben inzwischen eine riesige Anhängerschaft.

  • Charly Iten: «Speaking of Now»

    10. August 2015    

    Tipp – Charly Itens Kunstschaffen, das sich auf die traditionelle Kultur Japans bezieht, verweigert sich dem flüchtigen Blick. Seine Werke erschliessen sich nur beim ruhigen Betrachten und setzt so dem geschäftigen Alltag die Entdeckung kostbarer Augenblicke der Stille entgegen. Ab 22. August in der Galerie Claudia Geiser.

  • Ein Kurtisane in Schwarzweiss

    26. Juli 2015    

    Die Bijin-ga, «Bilder von schönen Frauen», von Ukiyoe-Künstler Utamaro sind weltberühmt. Nun wurde eine Malerei von Utamaro entdeckt, die so ganz anders ist als seine bislang bekannten Werke.

  • Star Wars im Reisfeld

    19. Juli 2015    

    Retweeted – Jedes Jahr macht das japanische Dorf Inakadate aus seinen Reisfeldern riesige Gemälde. Dieses Jahr gibt es gleich zwei Filmklassiker aus Hollywood zu bewundern.

  • Haneda im Retro-Look

    5. Juni 2015    

    Tokios Stadtflughafen Haneda hat eine lange und abwechslungsreiche Geschichte hinter sich. Eine Fotoausstellung im Flughafen und im Internet erlauben einen Blick in längst vergangene Zeiten.

  • Kunst oder Pornografie?

    25. Mai 2015    

    Ukiyo-e-Farbholzschnitte mit sexuellen Darstellungen waren im alten Japan etwas ganz Gewöhnliches. Heute werden diese Werke tabuisiert. Ein Museum in Tokio will dies nun ändern.

  • Stell Haruki Murakami eine Frage

    17. Januar 2015    

    Der japanische Schriftsteller Haruki Murakami scheut gewöhnlich die Öffentlichkeit und die Medien. Nun darf ihm aber – für kurze Zeit – jedermann eine Frage stellen.

  • Bunte Anime-Schlitten

    14. Januar 2015    

    In Japan schmücken zahlreiche Geeks, Otaku auf Japanisch, ihre Autos mit Bildern von Anime-Charakteren. Die sogenannten «Itasha» – «Autos, die ‹wehtun›» – haben sich zum einem Trend entwickelt.

  • Von Japan nach New York

    4. Januar 2015    

    Mini-Dok – Nach mehr als zwei Jahren «Negative: Nothing»-Vorführungen und über 15’000 Zuschauern hatten wir noch einen Wunsch: Eine Vorführung in New York. Ein Kurzfilm über eine spezielle Reise.

  • Das fliegende Gesicht

    17. Dezember 2014    

    Retweeted – Ein Heissluftballon muss nicht immer gleich langweilig aussehen. Dies hat sich die Künstlerin Haruka Kojin gesagt und daraus ein fliegendes Gesicht gemacht.

  • Der grösste Heiratsantrag

    2. Dezember 2014    

    Retweeted – Der japanische GPS-Künstler Yassan gab seinen Job auf und reiste ein halbes Jahr durch ganz Japan – um den grössten Heiratsantrag der Geschichte zu zeichnen.

  • Japanische Wandtafel-Kunstwerke

    17. November 2014    

    Retweeted – In Japans Schulzimmern wird mit der klassischen schwarze Wandtafel nicht nur gelehrt. Hier entstehen auch eindrückliche Kunstwerke.

  • Oscar für Hayao Miyazaki

    10. November 2014    

    In Los Angeles wurde Anime-Legende Hayao Miyazaki der Ehrenoscar für sein Lebenswerk überreicht. In welcher Form der 73-Jährige sein kreatives Schaffen fortsetzt, ist nun auch klar.

  • Ein neuer Touristenrekord

    24. Oktober 2014    

    2013 zählte Japan 10 Millionen ausländische Touristen. Dieses Jahr wird wohl die 12-Millionen-Marke geknackt. Auch Deutsche und Schweizer zieht es verstärkt nach Japan.

  • Eine Zeitreise ins alte Japan

    23. Oktober 2014    

    Adolfo Farsari liess sich 1873 in Yokohama nieder, wo er als Fotograf sein Geld verdiente. Seine Fotos geben einen Einblick in eine längst vergangene Epoche.

  • Der Manga-Roboter von 1934

    15. August 2014    

    Schon vor dem Zweiten Weltkrieg besass Japan eine lebendige Manga-Kultur. Dazu gehört auch Tank Tankuro, Japans erster Roboterheld, der nun eine besondere Wiederauferstehung erlebt.

  • Tanzende Salarymen

    29. März 2014    

    Genki Sudo war ein erfolgreicher Kampfsportler. Inzwischen sorgt er mit seinem Musikprojekt World Order weltweit für Aufmerksamkeit. Im neusten Video taucht die Band ins Geek-Viertel Akihabara ein.

  • Der wiedergefundene Kunstschatz

    4. März 2014    

    Der 1806 verstorbene Kitagawa Utamaro gehört zu Japans grössten Ukiyoe-Künstlern. Eines seiner Hauptwerke blieb über 60 Jahre lange verschollen. Nun ist es wie ein Wunder wieder aufgetaucht.

  • Ein gefälschtes Millionenkunstwerk?

    26. Dezember 2013    

    Bei Sotheby’s wurde eine 1000 Jahre alte chinesische Kalligraphie für 6 Millionen Euro an einen bekannten Kunstsammler verkauft. Nun behaupten Experten, dass es sich dabei um eine Fälschung handelt.

  • Eine Konzerthalle zum Aufblasen

    11. Oktober 2013    

    Am Anfang stand die kühne Idee des Schweizer Lucerne Festivals. Nun steht die aufblasbare Konzerthalle im Tsunami-Gebiet im Nordosten Japans – als Beitrag für den kulturellen Wiederaufbau.