News aus Japan, Taiwan und China

Dossier: Magnetschwebebahn

Ab 2027 wird eine Reise zwischen den Metropolen Tokio und Nagoya nur noch 40 Minuten betragen. Die aktuelle Reisezeit von 1,5 Stunden mit jetzigen Hochgeschwindigkeitszug wird damit halbiert. Eine neuartige Magnetschwebebahn mit einer Spitzengeschwindigkeit von 500 km/h macht dies möglich. Baubeginn ist 2014. Bis 2045 soll die Linie bis nach Osaka weitergezogen werden. Die Reisezeit zwischen der Hauptstadt und Osaka würde von 150 auf 67 Minuten reduziert werden.

  • Grünes Licht für den Maglev

    20. Juli 2014    

    Japans futuristische Magnetschwebebahn hat die letzte grosse Hürde genommen. Schon bald können die Bauarbeiten zwischen Tokio und Nagoya beginnen. Noch aber birgt der intensive Tunnelbau ein grosses Problem.

  • Japans Maglev für die USA

    9. Januar 2014    

    Seit Jahren gibt es den Plan zwischen Washington und Boston eine Magnetschwebebahn zu bauen. Doch das Geld fehlt der US-Regierung. Nun bietet Tokio einen lukratives Geschäft an.

  • Rauchen im Shinkansen

    20. Oktober 2013    

    Während Jahrzehnten durfte in Japans Shinkansen überall geraucht werden. Erst spät setzte ein Umdenken ein. Auch für die künftige Magnetschwebebahn gibt es bereits eine Regelung, die nicht allen gefällt.

  • Rasend durch den Untergrund

    19. September 2013    

    2027 werden Tokio und die Grossstadt Nagoya durch eine Magnetschwebebahn verbunden. Die Strecke wird aus zwei Gründen fast ausschliesslich durch Tunnel verlaufen.

  • Mit 500km/h durch Japan

    1. September 2013    

    Über 500km/h hat Japans Magnetschwebebahn auf der verlängerten Teststrecke erreicht. Das Ergebnis überzeugt, doch ein grosses Problem bleibt noch ungelöst: der Zug erzeugt viel Lärm.

  • So sieht die Zukunft aus

    5. Juni 2013    

    Die Magnetschwebebahn wird die Reisezeit zwischen Japans Metropolen massiv reduzieren. Der erste vollständige Prototyp wurde nun den Medien vorgestellt.

  • Die nächste Generation

    26. November 2012    

    Bis 2027 wird eine Shinkansen-Magnetschwebebahn Tokio mit Nagoya verbinden. Nun wurde der Zug vorgestellt, der dereinst zum Einsatz kommen soll.

  • Die Magnetschwebebahn für Kleinstädte

    11. Juni 2011    

    Nicht nur die Metropolen Tokio, Nagoya und Osaka werden bei diesem Jahrhundertprojekt verbunden. Auch kleinere Städte kommen unter einer Bedingung zum Zug.

  • Mit 505 km/h von Tokio nach Osaka

    29. Mai 2011    

    Die Regierung hat den Bau der Magnetschwebebahn zwischen Tokio und Osaka bewilligt. Schon bald werden die Arbeiten für diese Traumlinie beginnen.

  • Der Magnetschwebebahn einen Schritt näher

    25. Oktober 2010    

    In Japan wird am Bau einer Magnetschwebebahn zwischen den Metropolen Tokio, Nagoya und Osaka gearbeitet. Nun wurde ein wichtiger Vorentscheid gefällt.

  • Ein Super-Hub und eine Magnetschwebebahn für Osaka

    20. November 2009    

    Gouverneur Toru Hashimoto plant die Zukunft für die Region Kansai.