News aus Japan, Taiwan und China

Dossier: Manga

Japans Manga- und Animekultur erobert seit einem Jahrzehnt die Welt. Es ist ein Wirtschaftszweig, der seit über drei Jahrzehnten konstante Wachstumszahlen aufweist. In Europa und in den USA wächst eine Generation heran, welche japanische Popkultur nicht nur konsumiert, sondern sich auch stark mit ihr und durch sie identifiziert.

  • Kritik am Atomjungen

    9. April 2013    

    Der Manga Tetsuwan Atomu (Astro Boy) deutete in den 50ern Japans die atomare Technologie positiv um. Nach Fukushima kam Kritik an der Geschichte von Manga-Gott Osamu Tezuka auf. Seine Tochter wehrt sich.

  • Ehre für einen Mangahelden

    2. April 2013    

    Die Anime-Serie Captain Tsubasa machte in den 1980er-Jahren Fussball in Japan populär. Nun hat ihr Protagonist ein Denkmal in Tokio erhalten.

  • Mit Hello Kitty in die Luft

    11. Dezember 2012    

    Hello Kitty ist schon längst nicht mehr nur in Japan ein Renner. In Taiwan verschreibt sich gar eine Airline dem japanischen Kätzchen.

  • Ein überraschender Fund

    5. November 2012    

    Experten sind auf ein bislang unbekanntes Frühwerk der verstorbenen Manga-Legende Osamu Tezuka gestossen. Es erzählt von den schwierigen Tagen nach dem Zweiten Weltkrieg.

  • Der rechte AKW-Gegner

    2. Oktober 2012    

    Manga-Autor Yoshinori Kobayashi ist berühmt für seine nationalistischen Ansichten. In seinem neusten Buch überrascht er jedoch alle. Er ist zum entschlossenen AKW-Gegner geworden.

  • Der Ehrenbürger Doraemon

    9. September 2012    

    Viele japanische Generationen sind mit der Manga-Figur Doraemon aufgewachsen. Kawasaki, die Heimatstadt des Erfinders der Comic-Serie, hat ihn nun zu einem offiziellen Bürger der Stadt erklärt.

  • Jean Reno ist Doraemon

    19. November 2011    

    Die blaue Roboterkatze ist ein Manga- und Anime-Klassiker. Eine Verfilmung fehlte bislang. Für eine Werbung wurde nun ein Versuch gewagt.

  • Ein Manga über den Tsunami

    6. November 2011    

    Die Santetsu-Bahn an der Nordostküste Japans wurde mit aller Wucht von der Tsunami-Katastrophe getroffen. Ein dokumentarischer Manga zeichnet ihre tragischen Tage nach.

  • Eine uncoole Weltmacht

    16. September 2011    

    Die USA haben Hollywood, Japan hat Manga. Der neuen Weltmacht China hingegen fehle es an jugendlicher Coolness, meint Schauspieler Jet Li. Er will dies nun ändern.

  • Im Kopf von Doraemons Erfinder

    6. September 2011    

    Wie kein anderes Land verehrt Japan seine Comic-Künstler. Nun hat die Stadt Kawasaki dem verstorbenen Erschaffer der Manga-Kultserie Doraemon ein eigenes Museum gewidmet.

  • Studio Ghiblis Atomverzicht

    22. Juni 2011    

    Oscar-Preisträger und Anime-Legende Hayao Miyazaki hat sein Bekenntnis zum Atomausstieg ausgedrückt – per Plakat auf dem Dach seines Studios.

  • Der Gott der Manga

    7. Mai 2011    

    Osamu Tezuka ist der Vater der japanischen Comic-Kultur. Keiner hat die Branche stärker geprägt. Nun hat es sein Werk ins renommierteste Museum geschafft.

  • Die Wiedergeburt eines Manga-Helden

    16. Januar 2011    

    Die Geschenkflut an japanische Kinderheime hat zu erfreulichen und unerwarteten Nebeneffekten geführt. Lesen Sie hier, wie die Geschichte endete.

  • Der Held aus einer anderen Welt

    11. Januar 2011    

    An japanische Kinderheime werden seit 2 Wochen Unmengen von Geschenken geliefert. Der Absender ist stets der Gleiche. Ganz Japan fragt sich, wer dahinter steckt.

  • Ein Mann gegen die Manga-Branche

    21. Dezember 2010    

    Tokios Gouverneur Shintaro Ishihara hat ein umstrittenes Gesetz zur Reglementierung sexueller Darstellungen in Comics durchgesetzt. Dabei verfängt er sich selbst in Widersprüche.

  • Wie pornographisch dürfen Comics sein?

    13. Dezember 2010    

    Die Tokioter Stadtregierung versucht mit einem Gesetzesentwurf sexuelle Darstellungen in Comics zu reglementieren. Die Manga-Branche fürchtet um ihr Recht auf freie Meinungsäusserung.

  • Die Wiedergeburt des frechsten Japaners

    19. Juli 2010    

    Mit dem tragischen Tod von Yoshito Usui starb letzten September auch die Manga-Serie «Crayon Shinchan». Nun erlebt die Geschichte ein überraschendes Comeback.

  • Viktorianisch, erotisch, skurril

    30. April 2010    

    Das Maid-Café ist der Ort, wo die Herzen der Manga-Fans und Computerfreaks höher schlagen. Die einstige Subkultur ist heute ein boomendes Geschäft.

  • Der Anime-Sprung nach vorn

    1. April 2010    

    Noch ist Japan der globale Marktführer in der Anime-Branche. Doch China holt mit grosser Geschwindigkeit auf.

  • Kein Sex mit «nicht-existierenden Minderjährigen»

    17. März 2010    

    Eine umstrittene Gesetzesvorlage soll sexuelle Darstellungen in Comics und Anime reglementieren. Die Mangakünstler laufen Sturm dagegen.

  • Japanische Popkultur recycelt

    25. Januar 2010    

    Die Animekultur bringt in Japan zunehmend Stars aus dem Westen hervor.

  • Nachrichten als Manga

    23. Dezember 2009    

    Zwei japanische Websites berichten seit kurzem über Aktualitäten in Form von Kurzmangas.

  • Harte Zeiten für Anime-Künstler

    25. November 2009    

    Die Löhne sind tief, die Arbeitsbedingungen schlecht. Zudem spürt die Industrie den Druck aus China und Korea.

  • Der Anime-Palast schrumpft zum Miniprojekt

    24. November 2009    

    Taro Asos Museums-Projekt für die japanische Popkultur ist Geschichte. Die neue Regierung hat ein billiges Alternativprojekt vorgeschlagen.

  • Manga wird zum Forschungsobjekt

    2. November 2009    

    Die Tokioter Meiji-Universität hat einen ersten Trakt der im Aufbau befindlichen Manga-Bibliothek eröffnet.

  • Wo ist Crayon Shinchans Erfinder?

    17. September 2009    

    Yoshito Usui, der Karikaturist der berühmten Manga-Serie «Crayon Shinchan», gilt seit letzten Freitag als vermisst.

  • Die Opposition pfeift auf Asos «Anime-Palast»

    27. August 2009    

    Der von Aso geplante Bau eines Museums für die japanische Popkultur wird immer unwahrscheinlicher.

  • Hatoyama greift Asos «Anime-Palast» an

    3. August 2009    

    Yukio Hatoyama lässt kein gutes Haar an der Regierungspolitik der LDP. Nun nimmt er sich auch Premier Asos Liebe zur japanischen Populärkultur zur Zielscheibe.

  • Die Macht der Manga

    10. Juli 2009    

    Im Ausland begeistern japanische Popkulturgüter eine wachsende Zahl junger Leute. Jetzt hat auch die japanische Politik entdeckt, wieviel Macht im Manga steckt.