News aus Japan, China und Korea

Dossier: Osaka

  • Tanzen für 2020

    19. Juni 2014    

    Ein altes Tanzverbotsgesetz erlaubt der japanischen Polizei rigoros gegen Clubs vorzugehen. Nun soll sich dies ändern – dank der Touristen und der Sommerspiele 2020.

  • Wenn eine Universität Kinki heisst

    23. Mai 2014    

    Der Begriff «Kinki» beschreibt in Japan die Grossregion Osaka, Kyoto, Kobe und Nara. Auf Englisch hat «kinky» jedoch eine schlüpfrige Bedeutung. Für die Universität Kinki wurde dies zum Problem.

  • Wirtschaftszonen für Ausländer

    13. Mai 2014    

    Japans Regierung plant die Errichtung von speziellen Wirtschaftszonen, in denen spezifische Branchen gefördert werden. Auch Ausländer sollen in diesen Gebieten einfacher ein Arbeitsvisum erhalten.

  • Osakas Wahrzeichen wird erneuert

    7. Mai 2014    

    Der übergrosse Sprintathlet auf der Werbetafel ist zu einem Wahrzeichen von Osaka geworden. Nun erhält die Werbefigur des Süsswarenherstellers Glico ein Facelifting.

  • Japans Tanzverbot

    27. April 2014    

    Seit vier Jahren nehmen die Razzien in japanischen Clubs in Osaka und Tokio zu. Viele mussten schliessen. Die Behörden greifen dabei auf ein Gesetz von 1948 zurück, das das Tanzen nach 1 Uhr untersagt.

  • Das Leben des Manga-Gottes

    8. April 2014    

    Der 1989 verstorbene Osamu Tezuka (Astro Boy, Black Jack) ist der Vater der Manga-Kultur. Sein Produktionsstudio und ein Google-Projekt ermöglichen nun einen multimedialen Einblick in seine einmalige Karriere.

  • Osakas Teigkugeln

    8. März 2014    

    Oishii!-Foodblog – Wer in Osaka einen Zwischenhalt macht, der kommt um Takoyaki nicht herum. An einem speziellen Ort der Stadt sind die Teigkugeln mit Oktopus-Füllung besonders lecker.

  • Geldmaschine Anpanman

    2. März 2014    

    Die Erfolgs-Animeserie «Sore ike! Anpanman» hat sich zu einem Milliardengeschäft entwickelt. Auch zwei Männer aus Osaka haben finanziell davon profitiert, ohne das die Produktionsfirma davon wusste.

  • Der Shinkansen wird 50

    1. März 2014    

    1964 wurde zwischen Tokio und Osaka die erste Hochgeschwindigkeitsstrecke eröffnet. Die Fahrzeit hat sich inzwischen auf 145 Minuten reduziert. Ab 2015 soll es noch schneller gehen.

  • Gehaltskürzung wegen Tattoo

    31. Januar 2014    

    Osakas Bildungsbehörde kürzt als Disziplinarmassnahme einer 23-jährigen Schulangestellten den Lohn. Ihr Vergehen: Sie hat sich drei kleine Tätowierungen machen lassen.

  • Gratis-Wifi in Japan

    29. Januar 2014    

    Wer schon einmal in Japan zu Besuch war, der weiss: Kostenlose WLAN-Hotspots an öffentlichen Orten sind spärlich gesät. Doch langsam tut sich was in den japanischen Grossstädten.

  • Kulinarisch in die Irre geführt

    28. Oktober 2013    

    Nicht immer bekommt der Kunde auch wirklich das serviert, was auf der Speisekarte steht. Ein grosser, angesehener Hotelbetreiber in Osaka hat seine Kunden gleich mehrfach in die Irre geführt.

  • Die Diplomatie des Alltags

    19. Oktober 2013    

    Japan streitet sich mit China und Südkorea. Eine politische Provokation folgt auf die nächste. Dass es auch anders gehen kann, zeigen zwei länderübergreifende, berührende Heldentaten des Alltags.

  • Mit Pocky die Welt erobern

    10. September 2013    

    In Japan heissen sie Pocky, in Europa Mikado: Mit diesen Schokostäbchen verdient der Süsswarenhersteller Glico in Japan Millionen. Für die Firma liegt die Zukunft jedoch im Ausland, speziell in einer Region.

  • So sieht die Zukunft aus

    5. Juni 2013    

    Die Magnetschwebebahn wird die Reisezeit zwischen Japans Metropolen massiv reduzieren. Der erste vollständige Prototyp wurde nun den Medien vorgestellt.