News aus Japan, Taiwan und China

Dossier: Reisen

  • Japans einzigartige Holzbrücke

    8. September 2014    

    Die Kintai-Brücke ist eines der spektakulärsten historischen Bauwerke in Japan. Die Holzstruktur mit ihrer fast 350-jährigen Geschichte wird alle paar Jahre auf ihre Sicherheit getestet – mit Hilfe von 128 Schülern.

  • Ein Symbol ohne Pass

    26. Juli 2014    

    Braucht der japanische Kaiser einen Pass, wenn er ins Ausland reist? Das Aussenministerium hat diesbezüglich 1971 einen Entscheid gefällt, der bis heute gilt.

  • Untertitel für Japans Fernsehen

    24. Juli 2014    

    Japan soll bis 2020 fit für die englischsprachigen Besucher gemacht werden. Zu diesem Plan gehört offenbar auch die Einführung von englischsprachigen Untertitel fürs Fernsehen.

  • Die Hippie-Insel vor Hongkong

    2. Juli 2014    

    Hongkong ist eine der geschäftigsten und modernsten Städte der Welt. Eine halbe Stunde mit der Fähre südöstlich von Central Hongkong liegt ihr kompletter Gegensatz: Lamma Island.

  • Tanzen für 2020

    19. Juni 2014    

    Ein altes Tanzverbotsgesetz erlaubt der japanischen Polizei rigoros gegen Clubs vorzugehen. Nun soll sich dies ändern – dank der Touristen und der Sommerspiele 2020.

  • Mehr Internet für Touristen

    16. Juni 2014    

    Kostenlose WLAN-Hotspots an öffentlichen Orten in Japan sind noch immer spärlich gesät. Nun plant die Regierung jedoch den Internetzugang für Touristen massiv zu vereinfachen.

  • Der luxuriöseste Zug

    5. Juni 2014    

    Japans Bahngesellschaften haben die Wohlhabenden als neue Kundschaft entdeckt. Bereits ist ein Luxuszug auf der Südinsel Kyushu in Betrieb. Nun zieht die Grossregion Tokio nach.

  • Spazierend durch Japan

    26. April 2014    

    In Ronja Sakatas Leben dreht sich alles um Japan. Um den Schweizern das Land näher zu bringen, hat sie das Konzept der Diashow völlig neu interpretiert – mit Erfolg.

  • Im Tal der Puppen

    23. April 2014    

    Das Dorf Nagoro stirbt aus. Eine Bewohnerinnen hat ein ungewöhnliches Mittel gegen die Einsamkeit gefunden: Sie fertigt lebensgrosse Puppen, die an die Stelle der Verstorbenen und Weggezogenen treten.

  • Eine Katze als Touristenmagnet

    26. Februar 2014    

    Eine lokale Bahnlinie in Japan stand vor dem Aus. Als die Betreiber die Katze Tama zur Bahnhofsvorsteherin erklärten, kam überraschend die Wende. Seither strömen Touristen aus aller Welt in die Region.

  • Der dunkelrote Pass

    13. Februar 2014    

    Japaner und Südkoreaner dürfen über 166 Länder ohne Visum bereisen. Gleichzeitig gewährt Japan nur wenigen Nationen eine visafreie Einreise. Nicht alle lassen sich dies gefallen.

  • Gratis-Wifi in Japan

    29. Januar 2014    

    Wer schon einmal in Japan zu Besuch war, der weiss: Kostenlose WLAN-Hotspots an öffentlichen Orten sind spärlich gesät. Doch langsam tut sich was in den japanischen Grossstädten.

  • Eine Langnase zu viel

    22. Januar 2014    

    In einer Werbung spielt die japanische Airline ANA mit dem Klischee der weissen Langnase und wird dafür international heftig kritisiert. In Japans Werbebranche wird dieses Ausländerbild nur zu gerne verwendet.

  • Manga für einen Flughafen

    14. Januar 2014    

    Der Flughafen von Tottori in Japan bietet eine einzige Verbindung an. Die Macht der Manga soll nun helfen, die Attraktivität des Ortes zu steigern.

  • Übernachten im Flughafen Narita

    4. Januar 2014    

    Lange durften Passagiere aus Sicherheitsgründen nicht über Nacht im Tokioter Flughafen Narita bleiben. Doch seit ein paar Monaten ist alles anders. Selbst einen 24-Stunden-Minimarkt gibt es.

  • 10 Millionen Touristen

    23. Dezember 2013    

    Im ablaufenden Jahr haben über 10 Millionen ausländische Touristen Japan besucht. Das ist ein historischer Rekord für die Branche. Für die nächsten Jahre hat sich Tokio noch höhere Ziele gesteckt.

  • Der demokratische Backpacker

    21. Dezember 2013    

    Ein ungewöhnlicher Reiseführer klärt über Taiwans diktatorische Vergangenheit auf. «Der freie Backpacker» kommt dabei im Stil eines Lonely Planet daher. Historiker und Zeitzeugen loben das Buch.

  • Japans Tourismusrekord

    22. November 2013    

    Über zwei Jahre nach Fukushima strömen so viele ausländische Touristen wie noch nie nach Japan. Diese geben in Japan Milliarden aus. Der Boom hat verschiedene Gründe.

  • Englisch in Tokios Regierungsviertel

    22. August 2013    

    Die alphabetische Transkriptionen auf den Verkehrsschildern in Tokios Zentrum machen für Ausländer wenig Sinn. Nun soll für die Touristen alles verständlicher werden.

  • Der Preis für die Fuji-Besteigung

    30. Juni 2013    

    Japans berühmtester Berg ist nun offiziell Weltkulturerbe. Der zusätzliche Touristenansturm ist garantiert. Auch deswegen wird die Besteigung des Fuji kostenpflichtig. In zwei Etappen wird die Gebühr eingeführt.

  • «Wandelnde Geldbörsen»

    13. Juni 2013    

    Als «wandelnde Geldbörsen» werden Chinas Besucher in den USA bezeichnet. Kein Wunder, schliesslich geben sie von allen ausländischen Touristen am meisten Geld aus.

  • Die schnelle Passkontrolle

    17. Mai 2013    

    Bei der Einreise nach Japan müssen Touristen und Geschäftsleute aus dem Ausland zuweilen längere Wartezeiten über sich ergehen lassen. Das könnte sich schon bald ändern.

  • Ein Aufkleber für Touristen

    22. April 2013    

    Taipeh zeigt sich innovativ: Hellblaue Aufkleber helfen westlichen Besuchern, die kein Chinesisch sprechen oder lesen können, den Weg durch Taiwans Hauptstadt zu finden. Das Konzept scheint aufzugehen.

  • Asiens attraktivste Länder

    10. März 2013    

    Jedes Jahr gibt das World Economic Forum eine Rangliste der touristisch stärksten Länder heraus. In Asien präsentiert sich das Bild sehr unterschiedlich.

  • Ein Land von Touristen

    22. Dezember 2012    

    Chinas Tourismusbranche boomt. Dabei stammen 95 Prozent der Touristen aus China selbst. Die Metropolen schlagen in diesem Konkurrenzkampf alle.