News aus Japan, Taiwan und China

Dossier: Taiwan

  • Die Anti-Apple-Uhr

    11. April 2015    

    Ein taiwanisches Unternehmen plant das genaue Gegenteil der Apple-Watch. Die Anti-Apple-Watch ist ein simples Armband, das der Träger dazu noch selbst programmiert.

  • Japans wichtigste Touristen

    9. April 2015    

    13,4 Millionen ausländische Besucher zählte Japan 2014. Diese haben auch so viel Geld wie noch nie in Japan ausgegeben. Bei drei Ländern sitzt das Geld besonders locker in der Tasche.

  • Das Festmahl für Kochmuffel

    15. Februar 2015    

    Das chinesische Neujahrsessen gehört zur wichtigsten Mahlzeit des Jahres. Stundenlang steht man dafür in der Küche. Immer mehr Taiwaner bestellen sich jedoch das Neujahrsessen per Mausklick.

  • 2 Tragödien in 2 Ländern überlebt

    11. Februar 2015    

    Der Taiwaner Wang Wenqi überlebte gleich zwei Tragödien: die Atombombe von Nagasaki und die Niederschlagung des 228-Aufstandes in Taipeh. Nun ist er 98-jährig gestorben – an einem kleinen Stein.

  • Die Uhr – das unpassende Geschenk

    28. Januar 2015    

    Die britische Transportministerin beschenkte Taipehs neuen Bürgermeister Ko Wen-je mit einer Uhr. Im chinesischen Kulturkreis ist dies jedoch keine gute Idee, wie Kos Reaktion offenbarte.

  • Die Unisex-Toilette

    26. Januar 2015    

    Retweeted – Während die Warteschlange für das Frauen-WC unendlich lang ist, gibt es bei den Männern kaum Wartezeiten. Für dieses altbekannte Problem haben zwei Designer nun eine Lösung.

  • Manga als Tourismusmotor

    21. Januar 2015    

    Ein Bahnübergang beim Meer in Kamakura hat sich zur touristischen Pilgerstätte entwickelt. Der Grund dafür ist eine Manga- und Anime-Kultserie aus den 90ern. Wie Japans Popkultur zum Tourismusboom beiträgt.

  • Tunnelsteine für die Geburtenrate

    10. Dezember 2014    

    In Taiwan ist die Geburtenrate noch tiefer als in Japan. Tunnelsteine sollen dem Land nun zu mehr Kindern verhelfen. Auf der Insel sind sie besondere Glücksbringer.

  • Ein Chirurg für Taipeh

    30. November 2014    

    Der nächste Bürgermeister von Taiwans Hauptstadt ist Arzt. Als Parteiloser hat sich Ko Wen-je durchgesetzt. Die Regierungspartei KMT muss eine herbe Niederlage im ganzen Land einstecken.

  • Die Warteliste überspringen

    24. November 2014    

    Nur 1 Prozent der Taiwaner hat einen Organspende-Ausweis. Der Anteil soll erhöht werden – mit einer Regelung, bei der Patienten, die ein neues Organ benötigen, unter einer Bedingung die Warteliste überspringen dürfen.

  • Taiwans Wirtschaftsrivale

    17. November 2014    

    Taiwans grösster Wirtschaftskonkurrent ist Südkorea. Die Exportgüter der beiden Ländern decken sich zu 70 Prozent. Ein Abkommen Seouls mit Peking verärgert Taipeh nun besonders.

  • Billig fliegen in Asien

    8. November 2014    

    V-Air, Air Asia, Scoot oder Tigerair: Sie sind die asiatischen Pendants zu Easyjet und Ryanair. Mit grellen Farben und tiefen Preisen mischen die Billig-Airlines die Flugbranche in Asien auf.

  • Solidarität mit Hongkong

    30. September 2014    

    Hongkong demonstrieren Zehntausende für mehr Demokratie. Auch in Taiwan schaut man gespannt nach Hongkong. Von der Insel gibt es prominente Unterstützung.

  • Taiwan oder Thailand?

    26. September 2014    

    Retweeted – Während die Schweiz gerne mit Schweden verwechselt wird, muss sich Taiwan ständig von Thailand abgrenzen. Was oft als Witz durchgeht, hat manchmal auch handfeste Konsequenzen.

  • Landen auf der Autobahn

    17. September 2014    

    Taiwans Armee übt für den Notfall: Sollte die Insel vom chinesischen Festland angegriffen werden, will man vorbereitet sein. Dazu landen Kampfjets sogar auf der Autobahn. Asienspiegel war dabei.

  • Weg mit dem Rock

    15. September 2014    

    Weibliche Beamte in Taiwan sollen keine Röcke mehr tragen müssen. Die neue Regelung soll auch für die berühmten Schuluniformen gelten. Dahinter steckt ein internationales Übereinkommen.

  • Der unscheinbare Friedensstifter

    12. September 2014    

    Zwischen Japan und Südkorea herrscht eine politische Eiszeit. Auch in der Bevölkerung hinterlässt die Missstimmung Spuren. Ein junger Japaner hat auf eigene Faust dagegen etwas unternommen – mit Erfolg.

  • Dreckiges Öl im Essen

    11. September 2014    

    In Taiwan wurde Öl aus Abfällen zu Speiseöl verarbeitet, in die Supermärkte verkauft sowie in Restaurants und auf Nachtmärkten verwendet. Der Skandal beschränkt sich nicht nur auf die Insel.

  • Aus Reis wird Kuchen und Brot

    24. August 2014    

    Wie die Japaner essen auch die Taiwaner immer mehr Brot. Selbst produzierter Reis bleibt liegen, Weizen wird teuer importiert. Die Regierung will nun auf spezielle Weise den Reis wieder schmackhaft machen.

  • Die hungrigen Wassergeister

    22. August 2014    

    Video-Reportage – Der Geistermonat geht zu Ende. In der taiwanischen Hafenstadt Keelung erhalten die Geister im Meer besonders viel Aufmerksamkeit. Das hat mit der besonderen Geschichte des Ortes zu tun.