News aus Japan, Taiwan und China

Dossier: Tokio

  • Ein putzender Gentleman

    18. Juli 2014    

    Retweeted – Ein Mann im Anzug und mit Hut hat sich vorgenommen, die Strassen vor dem Bahnhof Ikebukuro in Tokio vom Müll zu befreien. Sein Stil ist eigenwillig.

  • Die doppelte Hochbahn

    14. Juli 2014    

    Zwischen den grossen Bahnhöfen Ueno und Tokio entsteht ein neuer Streckenabschnitt. Doch wie verlegt man eine Bahnlinie inmitten einer Stadt, die komplett verbaut ist? Japans Ingenieure haben auch dafür eine Lösung.

  • Eine gegenseitige Abneigung

    13. Juli 2014    

    Die diplomatische Eiszeit zwischen Japan und Südkorea hinterlässt Spuren in beiden Ländern. Die gegenseitige Image ist laut Umfragen auf einem Tiefpunkt angelangt. Trotz allem gibt es Grund zur Hoffnung.

  • Jiros kurzer Traum vom Ausland

    12. Juli 2014    

    Seit der Doku Jiro Dreams of Sushi ist Jiro Ono der wohl bekannteste Sushi-Meister. Nur zwei kleine Lokale in Tokio besitzen er und seine Söhne. Nun hat sich ein Gerücht über eine mögliche Expansion verbreitet.

  • Die Millionenbahnhöfe Tokios

    10. Juli 2014    

    Gewöhnlich besitzt eine Stadt einen grossen Zentralbahnhof. Im Grossraum Tokio gibt es jedoch gleich mehrere Stationen, die täglich Millionen von Fahrgästen bedienen.

  • Die nächtliche Metro

    6. Juli 2014    

    In Japans Städten stellen Bahn und Bus jeweils nach Mitternacht ihren Betrieb ein. Das teure Taxi bleibt als einzige Alternative. Langsam findet jedoch ein Umdenken statt, wie ein Beispiel aus Nagoya zeigt.

  • Selbstverbrennung in Tokio

    29. Juni 2014    

    Ein Mann hat sich auf einer Bahnbrücke beim belebten Bahnhof Shinjuku in Tokio selbstverbrannt. Es handelte sich offenbar um eine Protestaktion gegen Premierminister Abes Politik.

  • Das japanische Schnitzel

    29. Juni 2014    

    Oishii!-Foodblog – Anstatt das Wiener Schnitzel oder das Cotoletta alla Milanese einfach plump zu kopieren, haben die Japaner das Gericht neu interpretiert. Eine Restaurantkette hat das Tonkatsu-Gericht perfektioniert.

  • Ein heftiger Hagelsturm

    24. Juni 2014    

    Retweeted – In Tokio wurde heute von einem stürmischen Wetter überrascht. An einigen Orten hat es gleich mehrere Zentimeter gehagelt. Wie im Sturm verbreiten sich derzeit auch die Hagelfotos auf Twitter.

  • «Kriegst Du etwa keine Kinder?»

    20. Juni 2014    

    Premierminister Shinzo Abe will die Frauen besser in die Wirtschaft integrieren. «Womenomics» nennt sich das. Wie weit entfernt er von diesem Ziel ist, zeigt eine Debatte im Tokioter Lokalparlament.

  • Tanzen für 2020

    19. Juni 2014    

    Ein altes Tanzverbotsgesetz erlaubt der japanischen Polizei rigoros gegen Clubs vorzugehen. Nun soll sich dies ändern – dank der Touristen und der Sommerspiele 2020.

  • Hitzetage als Normalität

    9. Juni 2014    

    In Japan wird es wegen des Klimawandels künftig immer mehr Tage mit Temperaturen über 30 Grad geben. Für Tokio könnte es gefährlich lange heiss werden.

  • Die beste Stadt der Welt

    2. Juni 2014    

    Trip Advisor hat Tokio zur Stadt mit «der besten Gesamterfahrung» für Reisende gekürt. Vier Eigenschaften zeichnen die Stadt besonders aus.

  • Die neuste Shinkansen-Linie

    27. Mai 2014    

    Ab 2015 fährt der Shinkansen erstmals entlang des Japanischen Meeres. Die Schienenarbeiten sind beendet. Eine besondere Touristenstadt rückt damit schon bald nahe an Tokio heran.

  • Die Manga-Zensur

    14. Mai 2014    

    Seit 2011 kann Tokios Stadtregierung gegen den Verkauf von Mangas mit sexuellen Darstellungen vorgehen. Trotz Kritik aus der Branche hat sie nun erstmals einen Manga-Titel auf den Index gesetzt.

  • Wirtschaftszonen für Ausländer

    13. Mai 2014    

    Japans Regierung plant die Errichtung von speziellen Wirtschaftszonen, in denen spezifische Branchen gefördert werden. Auch Ausländer sollen in diesen Gebieten einfacher ein Arbeitsvisum erhalten.

  • Japans Tanzverbot

    27. April 2014    

    Seit vier Jahren nehmen die Razzien in japanischen Clubs in Osaka und Tokio zu. Viele mussten schliessen. Die Behörden greifen dabei auf ein Gesetz von 1948 zurück, das das Tanzen nach 1 Uhr untersagt.

  • Tokios Schliessfach-Verbot

    20. April 2014    

    Am Mittwoch wird US-Präsident Barack Obama in Tokio erwartet. Die Sicherheitsmassnahmen im Vorfeld sind riesig. Besonders ein Verbot hat die Tokioter auf dem falschen Fuss erwischt.

  • Vom Streit zur Städtediplomatie

    17. April 2014    

    Zwischen Japan und China herrscht auf Regierungsebene eine politische Eiszeit. Nun scheint aber Tokios neuer Gouverneur einen guten Draht zu Peking zu haben. Die Städtediplomatie soll es richten.

  • Die Wohnungen der Toten

    9. April 2014    

    Würden Sie in einer Wohnung leben wollen, in der jemand Selbstmord beging oder getötet wurde? Gewöhnlich meiden die Japaner solche «stigmatisierten Immobilien». Doch in Tokio findet ein Umdenken statt.

  • Wenn Millionen Pendler stranden

    3. April 2014    

    Ein grosses Erdbeben in Tokio hätte Auswirkungen auf Bahn, Flugverkehr und auch auf Aufzüge. Das Transportministerium hat nun ein Szenario skizziert – und will schnell die Sicherheit verbessern.

  • Die Kirschblüten-Karte

    31. März 2014    

    In Japan werden die ersten Kirschblütenfeste gefeiert. Für Japan-Reisende ist es aber noch nicht zu spät, um die weisse Pracht mit eigenen Augen zu sehen. Karten informieren über den aktuellen Blütenstand.

  • Der Shinkansen wird 50

    1. März 2014    

    1964 wurde zwischen Tokio und Osaka die erste Hochgeschwindigkeitsstrecke eröffnet. Die Fahrzeit hat sich inzwischen auf 145 Minuten reduziert. Ab 2015 soll es noch schneller gehen.

  • Der Tsukiji-Fischmarkt zieht um

    22. Februar 2014    

    Der bisherige, weltbekannte Tsukiji-Fischmarkt wird weiter in den Süden der Stadt verlegt. Dort soll ein riesiger Komplex entstehen. Der neue Standort bereitet jedoch einige Probleme.

  • Japan versinkt im Schnee

    15. Februar 2014    

    Zum zweiten Mal innerhalb einer Woche ist es zu starken Schneefällen in Japan gekommen. Tokio ist auf solch abrupte Wintereinbrüche kaum vorbereitet.

  • Die verpasste Anti-AKW-Chance

    11. Februar 2014    

    Der von Premier Abe unterstützte Yoichi Masuzoe ist neuer Gouverneur von Tokio. Anti-AKW-Gegner und Ex-Premier Hosokawa ist gescheitert. Die Niederlage haben sich die Atomgegner selbst zuzuschreiben.

  • Der Musikbetrug

    7. Februar 2014    

    Der gehörlose Star-Komponist Mamoru Samuragochi wurde als Japans Beethoven gefeiert. Nun stellt sich heraus: Der Mann hatte stets einen Ghostwriter an seiner Seite. Und hören kann er offenbar auch.

  • Selbstmord mit Folgekosten

    4. Februar 2014    

    In Tokios Zugverkehr sind Selbstmorde die häufigste Ursache für Betriebsstörungen. Mit verschiedensten Methoden versucht man diese Zahl zu verringern. Selbst die Hinterbliebenen werden zur Kasse gebeten.

  • Gratis-Wifi in Japan

    29. Januar 2014    

    Wer schon einmal in Japan zu Besuch war, der weiss: Kostenlose WLAN-Hotspots an öffentlichen Orten sind spärlich gesät. Doch langsam tut sich was in den japanischen Grossstädten.

  • Der NHK-Chef und die Trostfrauen

    28. Januar 2014    

    Für Japans öffentlich-rechtlichen Sender NHK ist die objektive Berichterstattung oberstes Gebot. Nun aber sorgt aber sein neuer Präsident mit Aussagen über die Zwangsprostitution im Zweiten Weltkrieg für einen Skandal.