Der Traum von der gros­sen Karriere

wiki­me­diaEr gehört schon zu den Bes­ten: Ichi­ro Suzu­ki im Gespräch mit US-Prä­si­dent Obama.

Im legen­dä­ren Koshi­en-Sta­di­on in der Nähe von Kobe mes­sen sich all­jähr­lich wäh­rend zwei Wochen im August die bes­ten High­school-Base­ball­mann­schaf­ten mit­ein­an­der. Jeweils 50’000 Zuschau­er und noch eini­ge Mil­lio­nen mehr am Fern­se­hen ver­fol­gen das Tur­nier in der Hoff­nung, die Geburt des nächs­ten japa­ni­schen Super­stars zu erleben.

Spie­ler wie Ichi­ro Suzu­ki, Dai­suke Matsuz­a­ka oder Hide­ki Mat­sui mach­ten hier ihre ers­te gros­se Auf­war­tung. Heu­te spie­len sie alle in der renom­mier­ten ame­ri­ka­ni­schen Pro­fi­li­ga Major League Base­ball (MLB). Der 35-jäh­ri­ge Ichi­ro Suzu­ki, kurz Ichi­ro genannt, ist unter ihnen der Star. Mit einem Jah­res­ge­halt von 18 Mil­lio­nen Dol­lar zählt er zu den bes­ten Spie­lern in der Geschich­te der MLB.

Die Aus­ga­be 2009 ist seit einer Woche zu Ende und die Nati­on hat ihren neu­en Lieb­ling. Der 18-jäh­ri­ge und 1,84 Meter gros­se Pit­cher Yus­ei Kiku­chi ver­zück­te das Publi­kum mit Wür­fen, die eine Geschwin­dig­keit von 94 Mei­len in der Stun­de erreich­ten (rund 151 km/​h).

In Japan blei­ben oder doch in die USA?

Der jun­ge Sport­ler steht nun vor einer schwie­ri­gen Ent­schei­dung: Soll er das Wag­nis USA mit der bes­ten Liga der Welt ein­ge­hen oder bei einem japa­ni­schen Team unter­schrei­ben? «Falls Kiku­chi in die USA gehen will, dann muss er sich bald ent­schei­den. Denn schon in zwei Mona­ten wer­den die japa­ni­schen Klubs die Mög­lich­keit haben sei­ne Trans­fer­rech­te zu sichern», sagt Dan­ny MacLeith vom den Chi­ca­go Cubs gegen­über Bloomberg.

Eine Ver­pflich­tung durch einen japa­ni­schen Klub bedeu­tet für einen jun­gen Spie­ler, dass er für vie­le Jah­re nicht mehr in die USA wech­seln könn­te. Um eine Mas­sen­ab­wan­de­rung zu ver­hin­dern und vom Geld­re­gen aus den USA zu pro­fi­tie­ren, haben die japa­ni­schen Pro­fi­teams 1998 eine Regel ein­ge­führt, die besagt, dass ein Spie­ler mit weni­ger als neun Jah­ren Pro­fi-Erfah­rung in Japan nicht ein­fach so wech­seln kann, aus­ser ein ame­ri­ka­ni­scher Klub erkauft sich die Rech­te des Spielers.

Rekord­sum­me für Matsuzaka

So bezahl­ten die Bos­ton Red Sox im Jahr 2006 dem japa­ni­schen Klub Sei­bu Lions 52 Mil­lio­nen Dol­lar um die Trans­fer­rech­te des Star­wer­fers Dai­suke Matsuz­a­ka zu erhal­ten. Yus­ei Kiku­chi hat im Gegen­satz zu Matsuz­a­ka damals noch bei kei­nem japa­ni­schen Pro­fi­ver­ein unter­schrie­ben und hät­te daher noch die Chan­ce kos­ten­los von einem ame­ri­ka­ni­schen Team über­nom­men zu werden.

Kiku­chi könn­te es Juni­chi Tana­za­wa gleich­ma­chen, der letz­tes Jahr mit einem 3-Mil­lio­nen-Dol­lar-Ver­trag zu den Bos­ton Red Sox gelockt wur­de. «Nach Tana­za­wa glau­ben nun vie­le japa­ni­sche Spie­ler dar­an, dass sie es auch schaf­fen kön­nen. Der Damm scheint gebro­chen», sagt John Cox von den San Fran­cis­co Giants.

Ver­schär­fung der Regeln

Die japa­ni­sche Pro­fi­li­ga hat auf die­sen Trend reagiert. Sie ver­bie­ten allen Spie­lern, die ohne Pro­fi-Erfah­rung in Japan direkt in die USA gewech­selt haben, für drei Jah­re die Rück­kehr in die hei­mi­sche Liga. Base­ball-Exper­ten glau­ben kaum, dass die­se Regel eine Abschre­ckung für die japa­ni­schen Talen­te sein werde.

Auch für Kiku­chi scheint die Ent­schei­dung gefal­len zu sein. Er möch­te in die USA. So haben ihn zumin­dest Mit­schü­ler gegen­über der Zei­tung Nik­kan Sports zitiert. Vie­le wei­te­re japa­ni­sche Talen­te wer­den Kiku­chi wohl in Zukunft fol­gen. Denn die ame­ri­ka­ni­schen Talent­spä­her wer­den auch nächs­tes Jahr im Koshi­en-Sta­di­on anzu­tref­fen sein.

Im Shop
Japan-Vortrag in Zürich
Über 130 Vorträge seit 2015

Japan-Vor­trag in Zürich

  • Fr, 09.08.2019
    ausverkauft
  • Fr, 06.09.2019
    letzte Tickets
  • Fr, 11.10.2019

Jeweils ab 18:30 Uhr.

TICKETS KAUFEN

Japan-Reiseberatung in Zürich
Standard oder Mini

Japan-Rei­se­be­ra­tung in Zürich

  • Juli 2019
    letzter Termin
  • August 2019
    freie Termine
  • September 2019
    freie Termine

Buchen Sie früh­zei­tig einen Termin.

TERMIN BUCHEN

Japan Rail Pass

Japan Rail Pass

Der prak­ti­sche Bahn­pass ist ab sofort hier erhält­lich – mit Kar­te oder Twint bestellbar.

KAUFEN

In Japan - der praktische Reiseführer
BESTSELLER

In Japan – der prak­ti­sche Reiseführer

Der Best­sel­ler von Jan Knü­sel in der neu­en 5. Auf­la­ge (2019).

KAUFEN

Führerschein-Übersetzung für Japan
Autofahren in Japan

Füh­rer­schein-Über­set­zung für Japan

Wir besor­gen Ihnen eine amt­li­che japa­ni­sche Über­set­zung des CH-Fahrausweises.

MEHR INFOS

Jan in Japan 1 bis 3
Reisebuch-Serie

Jan in Japan 1 bis 3

Abseits von Tokio und Kyo­to – Rei­se­rou­ten-Inspi­ra­ti­on, inkl. Neu­erschei­nung Teil 3.

BUCH KAUFEN

Sake-Vortrag in Zürich
Im shizuku Store

Sake-Vor­trag in Zürich

  • Fr, 13.09.2019

Jeweils ab 19:00 Uhr.

TICKETS

Negishi
Shinsen
Edomae
Schuler Auktionen
Japan Rail Pass
Shizuku
ESL Sprachreisen
Bimi
Sato
Kabuki
shizuku Sake-Vorträge
Ginmaku
Keto-Shop
Gustav Gehrig
Aero Telegraph
Asia Society
Sato Sake Shop
Depositphotos 1
Depositphotos 1b
Kabuki_2