Japans Jugend lei­det unter Schlafmangel

flickr/​milKein unge­wöhn­li­ches Bild: Der Zug ist ein belieb­ter Ort für ein Nicker­chen in Japan.

Japan schläft im Zug, im Bus, auf der Arbeit, in der Schu­le. Nur nicht im Bett. Die Kul­tur des öffent­li­chen Nicker­chens hat Tra­di­ti­on. Auf Japa­nisch nennt man die­ses Phä­no­men ine­mu­ri, was wort­wört­lich über­setzt «anwe­send sein und schla­fen» bedeu­tet. Nun hat eine Stu­die erge­ben, dass die stän­di­ge Schläf­rig­keit des Japa­ners schon im Schul­al­ter beginnt.

Juni 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Die Nihon Uni­ver­si­tät hat im Auf­trag des Gesund­heits­mi­nis­te­ri­ums High­school-Schü­ler im gan­zen Land befragt. Dem­nach füh­len sich 33 Pro­zent regel­mäs­sig müde wäh­rend den Unter­richts­zei­ten. Rund 28 Pro­zent der Jun­gen und 38 Pro­zent der Mäd­chen füh­len sich wäh­rend den Schul­zei­ten «beim Sit­zen, Lesen und Dis­ku­tie­ren schläf­rig». Für die Stu­die wur­den rund 87’000 Schü­ler an 168 Schu­len zu ihren Schlaf- und Lebens­ge­wohn­hei­ten befragt.

«Das sind mehr müde Schü­ler als wir erwar­tet haben. Gera­de die Kin­der, die ins ers­te Schul­jahr der High­school ein­tre­ten, erfah­ren eine gros­se Lebens­um­stel­lung. Dies mag ein wich­ti­ger Grund für die Schläf­rig­keit die­ser Alter­grup­pe sein», sagt Yoshi­ta­ke Kanei­ta, ein Mit­glied der For­schungs­grup­pe, gegen­über der Yomi­uri Shim­bun. Die Haupt­ur­sa­chen für die Müdig­keit sei­en die lan­gen Pen­del­zei­ten und die spä­ten Schla­fens­zei­ten der Schüler.

Zu wenig Schlaf ist schlecht für die Gesundheit

Nicht nur bei Kin­dern, son­dern auch bei Erwach­se­nen ver­min­dert Schlaf­man­gel die Kon­zen­tra­ti­ons­fä­hig­keit und Lern­ef­fi­zi­enz. Zudem scha­det zu wenig Schlaf ganz all­ge­mein der Gesund­heit. Die Stu­die wer­de nun der japa­ni­schen Gesell­schaft für Schlaf­for­schung in Osa­ka wei­ter­ge­reicht. Die Kin­der sol­len in Zukunft bes­ser über die Wich­tig­keit lan­ger Erho­lungs­pha­sen unter­rich­tet wer­den. Die Erwach­se­nen­welt dient dabei wohl kaum als gutes Vorbild.

Im Shop
An alle treuen Leser
Freiwilliges Abo

An alle treu­en Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan – 60 Orte
Buch

Jan in Japan – 60 Orte

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan - Der praktische Reiseführer
Buch

In Japan – Der prak­ti­sche Reiseführer

Der Best­sel­ler von Jan Knü­sel in der neu­en 6. Auf­la­ge / Edi­ti­on 2020.

BUCH KAUFEN

Japan-Reiseberatung in Zürich
Reiseberatung

Japan-Rei­se­be­ra­tung in Zürich

  • Aug 2020
    freie Termine

Ange­pass­tes Ange­bot wegen der aktu­el­len Lage.

TERMIN BUCHEN

Japan-Vortrag in Zürich
Über 150 Vorträge seit 2015

Japan-Vor­trag in Zürich

  • Fr, 14.08.2020

Jeweils ab 18:30 Uhr.

TICKETS KAUFEN

Sato
Shizuku
Yu-an
Shinsen
Kabuki
Edomae
Nooch
Miyuko
Negishi
Butcher
Schuler Auktionen
Gustav Gehrig
Bimi
Kokoro
Kalligrafie
Prime Travel
Japan Wireless
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Ginmaku
Keto-Shop
Aero Telegraph
Asia Society
Depositphotos 2
Depositphotos 1