Nari­ta und Hane­da müs­sen kooperieren

flickr/​midorisyuZwei inter­na­tio­na­le Flug­hä­fen für Tokio: Hane­da und Nari­ta müs­sen künf­tig kooperieren.

Kens­aku Mori­ta, Gou­ver­neur der Prä­fek­tur Chi­ba, macht sich Sor­gen um die Zukunft des inter­na­tio­na­len Flug­ha­fen Nari­ta. Ver­kehrs­mi­nis­ter Sei­ji Maeha­ras Plan, den Tokio­ter Flug­ha­fen Hane­da zu einer inter­na­tio­na­len Dreh­schei­be auf­zu­wer­ten (Asi­en­spie­gel berich­te­te), hat Mori­ta als Gering­schät­zung des aus­ser­halb von Tokio lie­gen­den inter­na­tio­na­len Flug­ha­fens Nari­ta kri­ti­siert. Nach den Wor­ten Maeha­ras soll das bis­he­ri­ge Prin­zip, Hane­da für Inland­flü­ge und Nari­ta für Aus­land­flü­ge, damit «über Bord gewor­fen werden».

Sep­tem­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Nun haben sich der Gou­ver­neur und der Ver­kehrs­mi­nis­ter zu einer Aus­spra­che getrof­fen. Sei­ji Maeha­ra hat dabei ver­sucht die Wogen etwas zu glät­ten und sei­ne Aus­sa­ge in den rich­ti­gen Kon­text zu stel­len: «Um der zuneh­men­den Nach­fra­ge für die Haupt­stadt gerecht zu wer­den, müs­sen Hane­da und Nari­ta zusam­men­ge­führt und die Flü­ge ange­mes­sen ver­teilt werden».

Bis Okto­ber 2010 wird in Hane­da die vier­te Lan­de­bahn fer­tig­ge­stellt sein. Damit könn­ten die 200’000 Flug­be­we­gun­gen jähr­lich auf rund 300’000 erhöht wer­den. Auch wenn Hane­da damit auf­ge­wer­tet wer­de, blei­be Nari­ta in Zukunft wich­tig für den inter­na­tio­na­len Flug­ver­kehr, beton­te Maeha­ra gegen­über der Asahi Shimbun.

Auf­tei­lung unklar

Gera­de bei Nacht- und frü­hen Mor­gen­flü­gen, wel­che Nari­ta wegen Flug­lärms nicht zulas­sen darf, könn­te Hane­da ein­sprin­gen. Maeha­ra will damit für Tokio einen 24-Stun­den-Flug­be­trieb garan­tie­ren. Zudem sol­len die inter­na­tio­na­len Flug­rou­ten künf­tig in ver­nünf­ti­ger Wei­se auf­ge­teilt wer­den. Der Flug­ha­fen Hane­da hat bereits in den letz­ten Jah­ren damit begon­nen, die inter­na­tio­na­len Rou­ten nach Seo­ul, Shang­hai und Hong­kong auszubauen.

Wie die Zusam­men­ar­beit im Detail aus­se­hen wer­de, konn­te Ver­kehrs­mi­nis­ter Maeha­ra jedoch nicht aus­füh­ren. Der sicht­lich erleich­te­re Gou­ver­neur Mori­ta stellt sich dies fol­gen­der­mas­sen vor: «Die Lang­stre­cken­flü­ge aus den USA lan­den in Nari­ta, die aus Süd­ost­asi­en in Hane­da. In der Nacht und am frü­hen Mor­gen wür­den wir unse­re Flü­ge aus den USA aber an Hane­da abtre­ten.» Ob man sich in Hane­da damit zufrie­den geben wird, ist unklar. Gera­de die Ver­tei­lung der inter­na­tio­na­len Lini­en könn­te zu einem grös­se­ren Streit­punkt unter den künf­ti­gen Part­ner­flug­hä­fen werden.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

cas-ostasien
Shinsen
asia-intensiv
Shizuku
Sato
Negishi
Bimi
Gustav Gehrig
Kabuki
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Edomae
Japan Wireless
Aero Telegraph
Nooch
Asia Society
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1