Ein biss­chen Tokio in London

Ein biss­chen Shi­bu­ya: Der neu­ge­stal­te­te Oxford Circus.
Das Vor­bild: Die Shibuya-Kreuzung.

Die gros­se Kreu­zung vor dem Bahn­hof des geschäf­ti­gen Tokio­ter Vier­tels Shi­bu­ya ist eines der weni­gen Wahr­zei­chen der Mil­lio­nen­me­tro­po­le. In MTV-Spots auf- und abge­spielt ver­kör­pert sie mit den gigan­ti­schen Pos­tern und digi­ta­len Rekla­men auf den Wän­den der anlie­gen­den Hoch­häu­ser das dyna­mi­sche, jun­ge Tokio und ist wohl zusam­men mit dem Time Squa­re in New York eine der berühm­tes­ten Kreu­zun­gen der Welt.

Juli 2021 – Die­ser Japan-Blog ist mehr denn je auf die Hil­fe der Leser ange­wie­sen. Mit einem Abo sichern sie die Zukunft des Asi­en­spie­gels. Herz­li­chen Dank! 

Ein wei­te­res Merk­mal sind der dia­go­nal geführ­te Zebra­strei­fen damit alle paar Minu­ten der Auto­ver­kehr aus allen Rich­tun­gen gestoppt wer­den kann, um einer rie­si­gen Men­schen­mas­se die freie Stras­sen­über­que­rung zu ermög­li­chen. Das Prinzp der soge­nann­ten Dia­go­nal­que­re hat sich mitt­ler­wei­le in allen grös­se­ren Städ­ten Japans durch­ge­setzt, da sie das effi­zi­en­tes­te Mit­tel ist gros­se Men­schen­mas­sen effi­zi­ent über die Stras­sen zu führen.

Seit die­ser Woche hat Lon­don für die mon­dä­ne Kreu­zung beim Oxford Cir­cus die japa­ni­sche Dia­go­nal­que­re über­nom­men. Bür­ger­meis­ter Boris John­son hat per­sön­lich den neu auf­ge­pepp­ten Oxford Cir­cus für die Fuss­gän­ger freigegeben.

Japa­ni­sche Innovation

«Die­ses Pro­jekt ist ein Tri­umph der bri­ti­schen Inge­nieurs­kunst, der japa­ni­schen Inno­va­ti­on und der guten alt­mo­di­schen Ver­nunft», kom­men­tier­te er die Reno­va­ti­on des Lon­do­ner Ver­kehrs­kno­ten­punk­tes. «Der haar­sträu­ben­de Frust des alten Designs ist vor­bei. Nun haben wir eine der gröss­ten Kreu­zun­gen der Welt ins 21. Jahr­hun­dert geführt.» Als Hom­mage an den japa­ni­schen Ursprung die­ser Idee schlug John­son in Beglei­tung japa­ni­scher Taiko-Trom­meln auf einen zwei Meter gros­sen Gong.

Die Mög­lich­keit die Kreu­zung nun auch dia­go­nal und nicht nur recht­wink­lig zu über­que­ren wer­de der Oxford Cir­cus für Mil­lio­nen von Fuss­gän­gern viel effi­zi­en­ter machen. Zu Spit­zen­zei­ten pas­sie­ren rund 32’000 Men­schen den Oxford Cir­cus zwi­schen der Regent und der Oxford Street.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Die­ser Japan-Blog braucht mehr denn je Ihre akti­ve Unterstützung.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

Negishi Kitchen Republic
Sato
Maru
shizuku-empfiehlt-2
Kabuki
Negishi Delivery
Kazu Three Cranes
Travel Book Shop
Miss Miu
Shinsen
Kaguya Reisebüro
Yu-an
Schuler Auktionen
cas-ostasien
G-S-Japan
Takano City
Kalligrafie
Kaguya Class
Bimi
asia-intensiv
Gustav Gerig: Weisse Miso Paste
Kabuki Dip Artikel
Aero Telegraph
Kokoro
Shizuku
Radio Lora
Kabuki Artikel
Gustav Gehrig
Prime Travel
Depositphotos 1b
Depositphotos 2
Keto-Shop