Oki­na­wa geht auf die Barrikaden

flickr/​American Girl in JapanHeli­ko­pter auf dem Mili­tär­stütz­punkt Futen­ma in Okinawa.

Etwa 21’000 Per­so­nen haben am Sonn­tag in Oki­na­wa gegen die geplan­te Ver­le­gung eines ame­ri­ka­ni­schen Mili­tär-Flug­plat­zes demons­triert. Die Demons­tra­ti­on soll­te im Vor­feld des bevor­ste­hen­den Japan-Besuchs von US-Prä­si­dent Oba­ma den For­de­run­gen der loka­len Bevöl­ke­rung Nach­druck ver­lei­hen. Die Demons­tran­ten ver­lang­ten die unver­züg­li­che Schlies­sung der Flug­ba­sis Futen­ma in einem Wohn­quar­tier der Stadt Gino­wan und for­der­ten Pre­mier­mi­nis­ter Yukio Hatoy­a­ma auf, in einem für Frei­tag geplan­ten Gespräch mit Prä­si­dent Oba­ma die Ver­le­gung des Stütz­punk­tes in eine Küs­ten­re­gi­on im Nor­den Oki­na­was abzulehnen.

Okto­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Die Demons­tran­ten war­fen dem ame­ri­ka­ni­schen Ver­tei­di­gungs­mi­nis­ter Robert Gates vor, er habe die ame­ri­ka­ni­sche Regie­rung «ein­ge­schüch­tert», als er die japa­ni­sche Regie­rung anläss­lich sei­nes Japan-Besuchs im Okto­ber auf­for­der­te, sich an ein im Jahr 2006 getrof­fe­nes Abkom­men über die Ver­le­gung des Stütz­punk­tes zu hal­ten und die­se Fra­ge noch vor dem Besuch Prä­si­dent Oba­mas zu klä­ren. In der Ver­ein­ba­rung von 2006 einig­ten sich die bei­den Län­der, den Heli­ko­pter­lan­de­platz des Stütz­punk­tes Futen­ma bis 2014 in den Mari­ne-Stütz­punkt Camp Schwab im weni­ger dicht besie­del­ten Nor­den Oki­na­was zu verlegen.

Ein hand­fes­ter Streitpunkt

Die Demons­tran­ten for­der­ten die japa­ni­sche Regie­rung dazu auf, «dem Druck der USA nicht nach­zu­ge­ben und die Stim­me des Vol­kes von Oki­na­wa in den bila­te­ra­len Ver­hand­lun­gen ohne zu zögern von einem gleich­wer­ti­gen Stand­punkt aus zum Aus­druck zu brin­gen», schreibt die Japan Times. An der Kund­ge­bung nah­men Ober­häup­ter von Gemein­den, wel­che ame­ri­ka­ni­sche Basen beher­ber­gen sowie Abge­ord­ne­te aus Oki­na­wa, wel­che der regie­ren­den Demo­kra­ti­schen Par­te Japans (DPJ) und deren Koali­ti­ons­part­nern Sozi­al­de­mo­kra­ti­sche Par­tei und Neue Volks­par­tei angehören.

Die DPJ hat sich für eine Ver­le­gung des Lan­de­plat­zes Futen­ma aus Oki­na­wa oder gar aus Japan aus­ge­spro­chen, obwohl dies gegen die im Jahr 2006 getrof­fe­ne Ver­ein­ba­rung ver­stösst. Aller­dings gab sich Pre­mier­mi­nis­ter Hatoy­a­ma in letz­ter Zeit zurück­hal­tend in die­ser Fra­ge, weil sich die Ange­le­gen­heit zu einem hand­fes­ten Streit­punkt für die japa­nisch-ame­ri­ka­ni­schen Bezie­hun­gen entwickelt.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

asia-intensiv
Shinsen
Sato
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Nooch
Bimi
Kabuki
Negishi
Aero Telegraph
Shizuku
cas-ostasien
Asia Society
Gustav Gehrig
Edomae
Japan Wireless
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1