Die schlech­tes­ten Zugmanieren

flickr/​amirjinaSchla­fen ist in Japans Zügen akzep­tiert, sich betrun­ken auf den Boden zu legen gehört jedoch nicht zum guten Ton.

Was stört die Pas­sa­gie­re am meis­ten an ihrem Sitz- oder Steh­nach­barn auf ihrer täg­li­chen Pen­del­fahrt? Die Ver­ei­ni­gung der Eisen­bah­nen woll­te die­se Fra­ge beant­wor­tet wis­sen und hat dafür eine Umfra­ge gestar­tet. 4’200 Pend­ler haben geant­wor­tet. Hier­bei haben sich Unter­schie­de zwi­schen den japa­ni­schen und aus­län­di­schen Fahr­gäs­ten herauskristallisiert.

Okto­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Japa­ni­sche Bahn­kun­den stö­ren sich am ehes­ten dar­an, wenn jemand neben­an eine lau­te Kon­ver­sa­ti­on führt oder mit den Kopf­hö­rern laut Musik hört. Auch der Ruf­ton eines Han­dys sehen sie als eine Beläs­ti­gung an.

Schub­sen und drängeln

Für die Aus­län­der hin­ge­gen ist es unver­ständ­lich, dass die Pas­sa­gie­re beim Ein- und Aus­stei­gen schub­sen und drän­geln. Zudem fin­den sie es unzu­mut­bar, dass vie­le jün­ge­re Pas­sa­gie­re sich wei­gern den älte­ren oder schwan­ge­ren Per­so­nen den eige­nen Sitz­platz anzubieten.

Wei­ter stört es vie­le Pas­sa­gie­re, wenn sich eine Frau im Zug zu schmin­ken beginnt. Dies scheint offen­sicht­lich schlim­mer zu sein, als betrun­ke­ne Mit­fah­rer im Abteil zu haben. Hier fin­den sie die Rang­lis­te der zehn schlech­tes­ten Zugmanieren:

  1. Lau­te Kon­ver­sa­ti­on, herumalbern
  2. Lau­te Musik aus Kopfhörern
  3. Wenn sich ein Pas­sa­gier auf dem Sitz breit macht
  4. Ruf­tö­ne vom Han­dy und Handygespräche
  5. Schub­sen und drän­geln beim Ein- und Aussteigen
  6. Sich schmin­ken
  7. Abfäl­le hinterlassen
  8. Auf dem Boden sitzen
  9. Betrun­ken Zug fahren
  10. Mit einem Kin­der­wa­gen in einen über­füll­ten Zug einsteigen
Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

asia-intensiv
Shinsen
Sato
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Nooch
Bimi
Kabuki
Negishi
Aero Telegraph
Shizuku
cas-ostasien
Asia Society
Gustav Gehrig
Edomae
Japan Wireless
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1