Japans Schü­ler mögen es konservativ

flickr/​lotylotyDie Wand­ta­fel im Fokus: Eine Schul­klas­se in Japan.

Eine inter­na­tio­na­le Stu­die der Stif­tung Japan Youth Rese­arch Insti­tu­te hat zu einer hef­ti­gen Kri­tik an der Lern­ein­stel­lung der japa­ni­schen Schü­lern geführt (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Die Umfra­ge hat neben­bei auch eine spe­zi­el­le schu­li­sche Vor­lie­be zu Tage geför­dert: Japans Jugend­li­che mögen den Fron­tal­un­ter­richt. 71,4 Pro­zent der befrag­ten Schü­ler in Japan bevor­zu­gen dem­nach eine Unter­richts­form, in der der Inhalt der ver­wen­de­ten Lehr­bü­cher ein­ge­paukt wird. In Chi­na bevor­zu­gen die­se Art zu unter­rich­ten 64,9 Pro­zent, in Süd­ko­rea 39,6 Pro­zent und in den USA nur 31,2 Prozent.

Sep­tem­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Auch das Ergeb­nis der ent­ge­gen­ge­setz­ten Fra­ge nach der Ein­schät­zung freie­rer Unter­richts­me­tho­den unter­streicht die Prä­fe­renz des Fron­tal­un­ter­richts. Unter­richts­ge­stal­tung, in der münd­li­che Mit­ar­beit der Schü­ler gefor­dert wird, bevor­zu­gen nur 33,4 Pro­zent der japa­ni­schen Befrag­ten im Gegen­satz zu 91,6 Pro­zent in Chi­na, 73,4 Pro­zent in den USA und 52,4 Pro­zent in Südkorea.

Unklar ist jedoch, ob die Resul­ta­te der Umfra­ge wirk­lich dafür spre­chen, dass japa­ni­sche Ober­schü­ler sich ungern äus­sern oder ob die Klas­sen­at­mo­sphä­re frei­es und unbe­darf­tes Reden erschwert.

Trotz­dem glücklich

Die Art der Unter­richts­me­tho­de hat jedoch kei­nen Ein­fluss auf das Wohl­be­fin­den der Schü­ler. So erle­ben japa­ni­sche Ober­schü­ler ihren Schul­all­tag posi­ti­ver als die Jugend­li­chen der ande­ren drei unter­such­ten Länder.

Gera­de die aus­ser­un­ter­richt­li­che Gestal­tung des Schü­ler­le­bens an japa­ni­schen Schu­len trägt wesent­lich zum Wohl­erge­hen bei. Beson­ders die sport­li­chen, künst­le­ri­schen und kul­tu­rel­len Klub­ak­ti­vi­tä­ten am Nach­mit­tag und das Zusam­men­sein mit Freun­den wur­den von den Befrag­ten als posi­ti­ve Fak­to­ren genannt.

Umfas­sen­de Studie

Die Umfra­ge wur­de zwi­schen Sep­tem­ber und Novem­ber 2009 an 12 Schu­len in 9 unter­schied­li­chen Prä­fek­tu­ren Japans durch­ge­führt. Die Fra­ge­bö­gen wur­den ins­ge­samt an 1316 Ober­schü­ler aller drei Jahr­gän­ge aus­ge­teilt. Auch in Chi­na, Süd­ko­rea und den USA wur­den jeweils über 1000 Schü­ler nach ihrer Mei­nung gefragt. ad.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

cas-ostasien
Shinsen
asia-intensiv
Shizuku
Sato
Negishi
Bimi
Gustav Gehrig
Kabuki
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Edomae
Japan Wireless
Aero Telegraph
Nooch
Asia Society
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1