«Süs­se Damen»

«Wir wol­len Risa Hira­ko sein»: 38 Jah­re und immer noch süss.

Ein neu­er Typ Frau schmückt die Titel­sei­ten der Mode­ma­ga­zi­ne Japans. Es sind Models, die bei wei­tem die einst für die Mode­in­dus­trie kri­ti­sche Schwel­le von 30 Jah­ren über­stei­gen. Dabei han­delt es sich nicht um neue Nischen­pro­duk­te für Haus­frau­en. Es sind renom­mier­te Maga­zi­ne, die den neu­en Zeit­geist versprühen.

Novem­ber 2020 – Die­ser Japan-Blog kann nur mit der Unter­stüt­zung der Leser über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert. Herz­li­chen Dank!

Der Trend hat einen Namen: oto­na kawaii oder frei über­setzt «süs­se Damen». «Süss», oder kawaii, ist die Ent­spre­chung des japa­ni­schen Schön­heits­ide­als für jun­ge Frau­en. Es ist wohl, ohne zu über­trei­ben, das gröss­te Kom­pli­ment, das Mann einer Japa­ne­rin machen kann. Nun strebt auch eine rei­fe­re Gene­ra­ti­on von Frau­en nach dem süss sein. «Süs­se Damen» eben.

Die 36-jäh­ri­ge Rinka

Das japa­ni­sche Mode­ma­ga­zin Sweet hat den Trend der «süs­sen Damen» begrün­det. Mit einer Auf­la­ge­zif­fer von über 1 Mil­li­on gehört das monat­lich erschei­nen­de Mode­blatt zu den renom­mier­te­ren Maga­zi­nen der Bran­che. Das 36-jäh­ri­ge Model Rin­ka ist zu des­sen Aus­hän­ge­schild gewor­den. Bereits mehr als ein­mal hat sie das Titel­bild von Sweet geschmückt. Ihre Prä­senz auf dem Cover garan­tiert regel­mäs­sig hohe Verkaufszahlen.

Die 36-Jäh­ri­ge begnügt sich jedoch nicht mit der Rol­le der Titel­da­me. In ihrem eige­nen Blog prä­sen­tiert sie ihre Klei­der und das Inte­ri­eur ihrer Woh­nung. Was Rin­ka gefällt, wird eiligst von Japans Bou­ti­quen über­nom­men und an die Frau gebracht. Selbst die Schmuck­mar­ke Jupi­ter Gold Label oder das Mode­la­bel 31 Sons de mode haben den Trend erkannt und Rin­ka zu ihrer Wer­be­bot­schaf­te­rin gemacht.

Die 38-jäh­ri­ge Risa

Das Model Risa Hira­ko ist eben­falls eine «süs­se Dame». Ihr Gesicht strahlt über die Titel­sei­ten von Mode-, Kos­me­tik- und Life­sty­l­ema­ga­zi­nen. 38 Jah­re alt ist sie. Kaum jemand wür­de ihr die­ses Alter geben. Die weib­li­che Gene­ra­ti­on zwi­schen 20 und 30 hat sie zur Iko­ne erklärt. Was Risa Hira­ko benutzt, ver­kauft sich. Der Trend geht bis zu Büchern über die «süs­sen Damen».

Sowohl Rin­ka wie auch Risa Hira­ko waren erfolg­rei­che Models in den 1990er-Jah­ren. Die Fähig­keit Lebens­er­fah­rung mit Jugend­lich­keit und Schön­heit zu kom­bi­nie­ren, machen sie heu­te zu Ido­len ihrer gleich­alt­ri­gen Anhän­ger­schaft. Für die jun­gen Frau­en Japans ver­kör­pern sie die Erfül­lung des Wun­sches ewig süss zu blei­ben. «Süs­se Damen» scheint gera­de in der altern­den Gesell­schaft Japans eine Lebens­ein­stel­lung mit Zukunft zu sein. mh.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

Schuler Auktionen
Shinsen
Negishi Kitchen Republic
Yu-an
cas-ostasien
Shizuku
asia-intensiv
Sato
Kokoro
Bimi
Kabuki
Aero Telegraph
Asia Society
Gustav Gehrig
Kalligrafie
Edomae
Japan Wireless
Depositphotos 1b
Prime Travel
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1