Eine Exkur­si­on mit töd­li­chen Folgen

Schau­platz der Tra­gö­die: Der Hana­ma-See mit dem Torii und der Ben­ten­ji­ma-Brü­cke im Hintergrund.

Am 18. Juni ver­un­glück­te eine Schul­klas­se auf einer Exkur­si­on auf dem Hama­na-See in der Stadt Hama­matsu. 10 Schü­ler und zwei Leh­rer ken­ter­ten mit einem Ruder­boot. Fast alle konn­ten geret­tet wer­den. Ein 12-jäh­ri­ger Schü­ler wur­de ver­ges­sen und starb.

Juni 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Erst Tage spä­ter klär­te sich die Ver­wir­rung um das Unglück der Schul­klas­se aus Toyo­ha­shi in der Prä­fek­tur Aichi all­mäh­lich auf, als der Direk­tor der betrof­fe­nen Schu­le Mizu­no eine Pres­se­kon­fe­renz hielt.

Dum­me Zufäl­le und fal­sche Urteile

Die Mit­tel­schü­ler des ers­ten Jahr­gangs befan­den sich mit ihren Leh­rern auf einer Exkur­si­on, auf der sie alle gemein­sam einen Aus­flug mit Ruder­boo­ten machen soll­ten. Zwar gab es an dem Tag eine Unwet­ter­war­nung für exakt die Regi­on, aber der Direk­tor beteu­er­te, die­se erst nach dem Unfall gese­hen zu haben.

So wur­de das Urteil über die Wet­ter­la­ge den Leh­rern vor Ort über­las­sen. «Der See wur­de beob­ach­tet und nur alle 10 bis 20 Sekun­den brach sich eine Wel­le. Daher nah­men wir an, dass nichts pas­sie­ren wird, solan­ge die Ruder-Rou­te ent­lang der Küs­te ver­läuft. Wir haben die Situa­ti­on unter­schätzt», bedau­er­te Mizu­no laut der Yomi­uri Shim­bun.

Lebens­ge­fähr­li­che Situation

Aller­dings wur­den die Wel­len schnell höher als ange­nom­men und den ers­ten Schü­lern wur­de schlecht, wor­auf­hin ein Motor­boot beor­dert wur­de, um die Betrof­fe­nen abzu­ho­len. Dabei ken­ter­te jedoch eins der Ruder­boo­te und schloss bei­de an Bord befind­li­chen Leh­rer und 10 der 18 Schü­ler im Hohl­raum des Boo­tes ein. Völ­li­ge Dun­kel­heit umschloss die Verunglückten.

Laut der Asahi Shim­bun for­der­ten die Leh­rer schliess­lich alle Ein­ge­schlos­se­nen dazu auf, auf ihr Kom­man­do aus dem Hohl­raum her­aus zu tau­chen. Der Schul­di­rek­tor gab nach Abspra­che mit den betrof­fe­nen Leh­rern eine Erklä­rung auf der Pres­se­kon­fe­renz ab: «Alle konn­ten zwar in dem Hohl­raum atmen, aber das Was­ser stand ihnen bis zur Brust und stieg allmählich.»

Ermitt­lung wegen fahr­läs­si­ger Tötung

Das in der Nähe befind­li­che Motor­boot half den Auf­tau­chen­den aus dem Was­ser und brach­te sie ans Ufer. Die Nach­prü­fung jedoch, ob auch alle anwe­send sei­en ver­spä­te­te sich zu sehr und ging im Cha­os der Ret­tungs­ak­ti­on völ­lig unter. Nach der Aus­sa­ge von Mizu­no waren die geret­te­ten Leh­rer der Ansicht das Boot wür­de gleich wie­der hin­aus­fah­ren, um wei­ter zu suchen, aber das schlech­te Wet­ter und die Befürch­tung eines zwei­ten Unfalls ver­zö­ger­te die Aktion.

Der Unfall ereig­ne­te sich um 15.31 Uhr, aber der feh­len­de 12-Jäh­ri­ge wur­de erst um 16.30 Uhr bemerkt. Gefun­den wur­de der Leich­nam des Schü­lers um 17.50 Uhr im Hohl­raum des geken­ter­ten Boo­tes, in dem er umsonst auf Ret­tung war­te­te. Gegen die Ver­ant­wort­li­chen wird nun wegen mög­li­cher fahr­läs­si­ger Tötung ermit­telt. ad.

Im Shop
An alle treuen Leser
Freiwilliges Abo

An alle treu­en Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan – 60 Orte
Buch

Jan in Japan – 60 Orte

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan - Der praktische Reiseführer
Buch

In Japan – Der prak­ti­sche Reiseführer

Der Best­sel­ler von Jan Knü­sel in der neu­en 6. Auf­la­ge / Edi­ti­on 2020.

BUCH KAUFEN

Japan-Reiseberatung in Zürich
Reiseberatung

Japan-Rei­se­be­ra­tung in Zürich

  • Aug 2020
    freie Termine

Ange­pass­tes Ange­bot wegen der aktu­el­len Lage.

TERMIN BUCHEN

Japan-Vortrag in Zürich
Über 150 Vorträge seit 2015

Japan-Vor­trag in Zürich

  • Fr, 14.08.2020

Jeweils ab 18:30 Uhr.

TICKETS KAUFEN

Sato
Shizuku
Yu-an
Shinsen
Kabuki
Edomae
Nooch
Miyuko
Negishi
Butcher
Schuler Auktionen
Gustav Gehrig
Bimi
Kokoro
Kalligrafie
Prime Travel
Japan Wireless
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Ginmaku
Keto-Shop
Aero Telegraph
Asia Society
Depositphotos 2
Depositphotos 1