Der alte Mann und die Politik

flickr/​kamodaKein biss­chen müde: Juni­chi­ro Koi­zu­mi mel­det sich immer noch gern zu Wort.

Juni­chi­ro Koi­zu­mi war der letz­te japa­ni­sche Pre­mier­mi­nis­ter, der über ein Jahr im Amt gewe­sen war. Zwi­schen 2001 und 2006 präg­te der cha­ris­ma­ti­sche Mann mit der Löwen­mäh­ne die Libe­ral­de­mo­kra­ti­sche Par­tei (LDP) und die japa­ni­sche Poli­tik. Vor zwei Jah­ren gab er sei­nen Wahl­kreis und damit sei­nen Abge­ord­ne­ten­pos­ten sei­nem Sohn Shin­ji­ro wei­ter (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Okto­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Das hält ihn aber noch lan­ge nicht davon ab, sich über das poli­ti­sche Tages­ge­schäft zu stel­len. Wenn immer die Regie­rungs­par­tei DPJ in der Kri­se steckt, ver­steht es der alte Hase der Poli­tik noch mehr Öl ins Feu­er zu gies­sen. Bereits Yukio Hatoy­a­mas Rück­tritt beschrieb er lako­nisch als «ein Schei­tern an den eige­nen Versprechen».

Die Bin­dung an die USA

Nun, da Nao­to Kan als neu­er Pre­mier­mi­nis­ter am G-8-Gip­fel im Gegen­satz zu sei­nem Par­tei­kol­le­gen und Amts­vor­gän­ger Hatoy­a­ma wie­der eine enge­re Bin­dung an die USA ver­sprach, fühl­te sich Koi­zu­mi in sei­ner poli­ti­schen Hal­tung wie­der ein­mal bestätigt.

«Mit der stei­gen­den Lern­be­reit­schaft hat die DPJ end­lich die Wich­tig­keit der Sicher­heits­al­li­anz mit den USA begrif­fen», spot­te­te Juni­chi­ro Koi­zu­mi am 4. Juli in einer öffent­li­chen Rede über die Kon­kur­renz. Sicht­lich erfreut über den Zick­zack­kurs der DPJ, fuhr er fort: «Als ich Pre­mier war, wur­de ich von der DPJ wegen mei­ner an die USA ange­lehn­ten Aus­sen­po­li­tik kri­ti­siert. Jetzt hat Pre­mier Kan jedoch das gleich wie ich damals gesagt.»

Bemer­kung zum Budgetausschuss

Über den Bud­get­aus­schuss, mit dem die DPJ ver­sucht, unnö­ti­ge Regie­rungs­aus­ga­ben zu strei­chen (Asi­en­spie­gel berich­te­te), hat Koi­zu­mi auch nicht viel übrig: «Die DPJ behaup­tet, man kön­ne ein­fach mal ein paar Bil­lio­nen Yen ein­spa­ren. So ein­fach ist das aber nicht. Dafür ist eine Finanz­re­form not­wen­dig, die viel Auf­schrei ver­ur­sa­chen wird.» Ob Nao­to Kan das Gespött sei­nes Vor­gän­gers ver­nom­men hat, konn­te nicht eru­iert wer­den. ja.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

asia-intensiv
Shinsen
Sato
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Nooch
Bimi
Kabuki
Negishi
Aero Telegraph
Shizuku
cas-ostasien
Asia Society
Gustav Gehrig
Edomae
Japan Wireless
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1