Der Flug­ha­fen Hane­da hat Zeitprobleme

flickr/​ykanazawa1999Anfangs­pro­ble­me in Hane­da: Eine Maschi­ne der Japan Air­lines rollt nach der Lan­dung in Hane­da zum Gate.

Der Tokio­ter Flug­ha­fen Hane­da will wie­der zu inter­na­tio­na­ler Grös­se auf­stei­gen. Hier­zu wur­de eine neue Lan­de­bahn gebaut und das Ter­mi­nal­ge­län­de erwei­tert (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Ab Okto­ber dür­fen Flü­ge in die USA und nach Euro­pa wie­der in Hane­da star­ten und lan­den. Für die Rei­sen­den wäre dies eine attrak­ti­ve Alter­na­ti­ve. Denn Hane­da liegt bedeu­tend näher am Stadt­zen­trum als Nari­ta, der gros­se inter­na­tio­na­le Flug­ha­fen Tokios.

Sep­tem­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Doch der stren­ge Zeit­plan könn­te dem bis­he­ri­gen Inlands­flug­ha­fen einen Strich durch die Rech­nung machen. Denn die Regie­rung erlaubt den inter­na­tio­na­len Flug­ver­kehr nur zwi­schen 23 Uhr und 7 Uhr. Der Inlands­ver­kehr soll tags­über nicht gestört wer­den. Für die ame­ri­ka­ni­schen und süd­ost­asia­ti­schen Air­lines stellt dies kein Pro­blem dar. Ent­spre­chend sind prak­tisch alle ver­füg­ba­ren Slots ausgebucht.

Unpas­sen­de Zeiten

Die Slots für Euro­pa sind hin­ge­gen fast leer geblie­ben. Ein­zig Japan Air­lines (JAL) wird ab Okto­ber einen Flug nach Paris von Hane­da aus anbie­ten. Zu unpas­send sind die zur Ver­fü­gung ste­hen­den Zei­ten für die euro­päi­schen Flug­ge­sell­schaf­ten. «Unse­re Pas­sa­gie­re wären gezwun­gen, spät in der Nacht ein­zu­che­cken», sag­te Luft­han­sa-Chef Wolf­gang May­r­hu­ber bei einem Besuch in Japan gegen­über der Mai­ni­chi Shim­bun. Er bat in die­sem Zusam­men­hang die Regie­rung, die Zeit­re­strik­tio­nen zu lockern.

Um Hane­da spät am Abend zu errei­chen, müss­te ein Flug­zeug einen euro­päi­schen Flug­ha­fen in der frü­hen Mor­gen­däm­me­rung ver­las­sen. Air Fran­ce plan­te denn auch einen Start ab Paris um 3 Uhr Mor­gens. Doch die fran­zö­si­schen Behö­ren geneh­mig­ten die­ses Vor­ha­ben nicht. Auch Bri­tish Air­ways steht vor ähn­li­chen Problemen.

Air­lines blei­ben in Narita

JAL wird es so lösen, dass ein Flug­zeug spät in der Nacht von Hane­da abhe­ben und in den frü­hen Mor­gen­stun­den in Paris ankom­men wird. 4 Stun­den nach der Lan­dung wird die Maschi­ne bereits wie­der nach Japan zurück­flie­gen, um kurz vor Ende des Zeit­fens­ters um 6.55 Uhr mor­gens in Hane­da lan­den zu können.

Die euro­päi­schen Air­lines gehen nun einen ande­ren Weg. Die Kapa­zi­tä­ten für den Flug­ha­fen Nari­ta wer­den erhöht. Seit Juni fliegt eine A-380 der Luft­han­sa zwi­schen Frank­furt und Tokio. Auch Air Fran­ce wird schon im Sep­tem­ber nach­zie­hen. ja.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

cas-ostasien
Shinsen
asia-intensiv
Shizuku
Sato
Negishi
Bimi
Gustav Gehrig
Kabuki
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Edomae
Japan Wireless
Aero Telegraph
Nooch
Asia Society
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1