Der Wol­ken­krat­zer mit den gros­sen Namen

flick­r/freak­land-フリークランドEin Turm mit Magnet­wir­kung: Der Gebäu­de­kom­plex Rop­pon­gi Hills in Tokio.

Der 238 Meter hohe Wol­ken­krat­zer Rop­pon­gi Hills wur­de 2003 eröff­net. Seit­her ist der Kom­plex mit Geschäf­ten, Muse­en, Restau­rant, Kino und Bars zum Wahr­zei­chen des geschäf­ti­gen Tokio­ter Vier­tel Rop­pon­gi geworden.

Okto­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Bekann­te Unter­neh­men wie Yahoo, Raku­ten, Live­door, Gold­man Sachs, Fer­ra­ri Japan oder Bar­clay Capi­tals nen­nen Rop­pon­gi Hills ihr Zuhau­se. Das Mori Art Muse­um in den obers­ten 6 Eta­gen des Wol­ken­krat­zers ist ein regel­rech­tes Touristenmagnet.

Mit der Finanz­kri­se, die im Zuge des Kol­lap­ses von Leh­man Bro­thers im Sep­tem­ber 2008 auch in Japan gewal­tig ein­schlug, leer­ten sich jedoch die Büro­räu­me im Hoch­haus. Im März 2009 lag die Bele­gungs­ra­te nur noch bei 85 Pro­zent. Aus­ser­dem wur­de 2007 nur 1 Kilo­me­ter ent­fernt mit Tokyo Mid­town der nächs­te archi­tek­to­ni­sche Koloss aus dem Boden gestampft. Trotz­dem scheint das Ärgs­te über­stan­den zu sein. Laut dem Gebäu­de­be­trei­ber Mori Buil­ding hat Rop­pon­gi Hills wie­der an Attrak­ti­vi­tät gewonnen.

Die neu­en Mieter

Inzwi­schen konn­te der Kom­plex zwei wei­te­re renom­mier­te Unter­neh­men anlo­cken. Im Juli zog das japa­ni­sche Han­dy­spie­le-Unter­neh­men Gree ein, des­sen Besit­zer Yoshi­ka­zu Tan­a­ka zu den 40 reichs­ten Japa­nern gehört. Und seit die­sem Monat ist mit Goog­le Japan ein wei­te­res Mil­li­ar­den-Unter­neh­men Mie­ter in Rop­pon­gi Hills. ja.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

asia-intensiv
Shinsen
Sato
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Nooch
Bimi
Kabuki
Negishi
Aero Telegraph
Shizuku
cas-ostasien
Asia Society
Gustav Gehrig
Edomae
Japan Wireless
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1