Der ältes­te Por­no­star der Welt

Aus­zug: CNNDer Star der älte­ren Gene­ra­ti­on: Taku­da in einem sei­ner Film.

Shi­geo Toku­da war sein Leben lang Ange­stell­ter eines Rei­se­bü­ros bis er im Alter von 60 Jah­ren in einem Ver­leih für Ero­tik­vi­de­os von einem Film­pro­du­zen­ten ange­spro­chen wur­de. «Ihr ver­dor­be­ner Blick wür­de sich gut in unse­ren Fil­men machen», sag­te die­ser. Seit­her hat der heu­te 76-jäh­ri­ge Toku­da in über 350 Por­no­fil­men mitgemacht.

Okto­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Sei­ne Ehe­frau und sei­ne Toch­ter wuss­ten lan­ge nichts von sei­nem schlüpf­ri­gen Beruf, bis eines Tages per Fax das Dreh­buch zu einem Ero­tik­film ein­traf. «Der Fami­lie war sofort klar, wor­um es sich han­delt», sagt Toku­da mit einem Lächeln im Gespräch mit der kana­di­schen Zei­tung The Glo­be and Mail. Sei­ne Toch­ter sei scho­ckiert gewe­sen, sei­ne Frau aber habe nichts dage­gen, solan­ge sie nicht die Details zu sei­nem Beruf erfah­re. Sie mache sich ledig­lich Sor­gen um sei­ne Gesundheit.

Ein boo­men­des Genre

Shi­geo Toku­da ist der japa­ni­sche Star im auf­kom­men­den «Por­no­gen­re für Älte­re». In die­sen Fil­men sind zumin­dest die Män­ner stets in höhe­rem Alter. Damit passt sich selbst die japa­ni­sche Ero­tik­film­in­dus­trie, nach den USA die 2. gröss­te der Welt, an die altern­de Gesell­schaft an. Ruby Pro­duc­tions, Toku­das Arbeit­ge­ber, setzt mitt­ler­wei­le voll auf das neue Gen­re. «So ganz genau ist mir die Beliebt­heit die­ser Fil­me nicht klar», sagt Ryui­chi Kado­wa­ki, Prä­si­dent von Ruby Pro­duc­tions gegen­über CNN.

«Unse­re Zuschau­er gehö­ren zur älte­ren Gene­ra­ti­on. Die­se wol­len sich mit dem Prot­ago­nis­ten iden­ti­fi­zie­ren kön­nen», meint der 76-Jäh­ri­ge. «Toku­da ist in sei­ner Gene­ra­ti­on ein Super­star. Er ermun­tert sie aktiv zu blei­ben», erklärt Regis­seur Gai­chi Kon­do das Phä­no­men gegen­über CNN. Die Ver­käu­fe die­ses Gen­res haben sich in den letz­ten 10 Jah­ren ver­dop­pelt. Mitt­ler­wei­le machen sie fast 30 Pro­zent der Gesamt­ver­käu­fe in der japa­ni­schen Por­no­in­dus­trie aus, die jähr­lich 20 Mil­li­ar­den Dol­lar umsetzt.

Ein gut bezahl­te Arbeit

Seit sei­ner Pen­si­on vor 5 Jah­ren wid­met sich Toku­da voll­stän­dig sei­nem neu­en Beruf. Pro Pro­duk­ti­on erhält er bis zu 355 Euro pro Tag. Phy­sisch sei er noch fit, trotz eines Herz­in­farkts vor ein paar Jah­ren. Via­gra habe er eben­falls aus­pro­biert, weil die Pil­le aber beim 2. Mal nicht gewirkt habe, müs­se er ohne medi­zi­ni­sche Hil­fe auskommen.

Sei­ne Popu­la­ri­tät erklärt er mit dem Phä­no­men einer altern­den Gesell­schaft, deren Bür­ger zuneh­mend ver­ein­sa­men. «Frü­her hat man als Fami­lie zusam­men­ge­lebt. Jeder hat sich um den ande­ren geküm­mert. Heu­te macht jeder, was er will.» Der 76-jäh­ri­ge will noch eini­ge Jah­re wei­ter­ma­chen, auch wenn er nicht immer mit sei­nen Tex­ten ein­ver­stan­den sei. «Ver­mut­lich höre ich auf, wenn ich 80 bin», sagt Toku­da sei­ner Sache nicht ganz sicher. ja.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

asia-intensiv
Shinsen
Sato
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Nooch
Bimi
Kabuki
Negishi
Aero Telegraph
Shizuku
cas-ostasien
Asia Society
Gustav Gehrig
Edomae
Japan Wireless
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1