Wonach sich Japan sehnt

flickr/​adrian, ace­dis­co­veryGespann­te Bli­cke: Japa­ni­sche Fuss­ball-Fans wäh­rend der WM.

«Chat­rou­let­te», «Jus­tin Bie­ber» und «iPad» waren die meist­ge­such­ten Begrif­fe bei der Inter­net-Such­ma­schi­ne Goog­le im Jahr 2010. Laut dem ame­ri­ka­ni­schen Kon­zern lag die Tech­no­lo­gie 2010 hoch im Trend. So ist der Begriff «iPad» in über 13 Län­dern unter den 10 am schnells­ten wach­sen­den Such­be­grif­fe. In Japan ist das Tablet in die­ser Kate­go­rie gar Num­mer 1. In der Welt der japa­ni­schen Nach­rich­ten­be­grif­fe haben sich indes eini­ge Über­ra­schun­gen ergeben.

Okto­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Für Japan war es zwei­fel­los ein tur­bu­len­tes Jahr mit einer Regie­rung, die sich mehr mit dem eige­nen Über­le­ben als mit den Pro­ble­men des Lan­des beschäf­tig­te (Asi­en­spie­gel berich­te­te), mit einem Nach­barn, des­sen Wirt­schaft auf der Über­hol­spur ist (Asi­en­spie­gel berich­te­te) und mit einer Gesell­schaft vol­ler «nicht-exis­ten­ter» 100-Jäh­ri­ger (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Doch von die­sen trüb­se­li­gen The­men woll­ten die Japa­ner schein­bar gar nichts wis­sen. Ganz im Gegen­teil, sie sehn­ten sich nach der guten Nachricht.

Der Traum von der Raumfahrt

So war in der Goog­le-Rang­lis­te der meist­ge­such­ten Begrif­fe in der Kate­go­rie News die «Fuss­ball-Welt­meis­ter­schaft». Die Samu­rai Blue spiel­ten sich die­sen Som­mer in Süd­afri­ka mit viel Selbst­be­wusst­sein bis in die Ach­tel­fi­nals, wo sie erst im Elf­me­ter­schies­sen aus­schie­den. In Japan lös­te dies eine regel­rech­te Eupho­rie aus. Mit dem sieg­rei­chen Grup­pen­spiel gegen Däne­mark stell­ten die Japa­ner gar einen neu­en Twit­ter-Rekord auf. Mit genau 3283 Twit­ter-Nach­rich­ten pro Sekun­de wur­de der Sieg über das Kurz­nach­rich­ten­por­tal der Welt über­mit­telt (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Der 2. meist­ge­such­te Nach­rich­ten-Begriff in Japan war «Haya­bu­sa». Die japa­ni­sche Son­de trans­por­tier­te nach einer 7-jäh­ri­gen Rei­se Boden­pro­ben vom Aste­ro­iden Ito­ka­wa auf die Erde (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Sie hat­te dabei mehr als 6 Mil­li­ar­den Kilo­me­ter zurück­ge­legt und erst­mals Mate­ri­al von einem ande­ren Him­mels­kör­per als dem Mond mit­ge­bracht. Für die Wis­sen­schaft war dies die Sen­sa­ti­on des Jahres.

Bis ganz nach oben

An 3. Stel­le der Goog­le-Rang­lis­te liegt der im Bau befind­li­che Tokyo Sky Tree. Bis im Dezem­ber 2011 wird der Fern­seh­turm eine Höhe von 634 Metern erreicht haben, und somit zum höchs­ten Bau­werk Ost­asi­ens auf­stei­gen (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Die japa­ni­sche Haupt­stadt erhofft sich dadurch einen Boom für die Tou­ris­mus­bran­che. Zudem soll das Quar­tier Sumi­da mit dem Sky Tree eine Auf­wer­tung erfahren.

An 4. Stel­le ist der Begriff «Eco-Point», das von der Regie­rung sub­ven­tio­nier­te Pro­gramm zur För­de­rung des Kon­sums von umwelt­freund­li­chen Kühl­schrän­ken, Fern­se­hern oder Autos. Die Nik­kei Shim­bun bezeich­ne­te die­se Form des Kon­junk­turan­kur­be­lung als eine der Top-10-Trends des Jah­res. So trug das Ange­bot mit dazu bei, dass der japa­ni­sche Kon­sum im 3. Quar­tal uner­war­tet kräf­tig anstieg und so Chi­nas Brut­to­in­land­pro­dukt noch ein­mal über­holt wer­den konnte.

Der Flug­ha­fen-Wahn

Auch der Flug­ha­fen-Boom scheint es den Japa­nern ange­tan zu haben. Der zum inter­na­tio­na­len Flug­ha­fen aus­ge­bau­te Tokio­ter Flug­ha­fen Hane­da zog das Inter­es­se der Inter­net­ge­mein­de auf sich. Mit einer neu­en Lan­de­bahn und einem zusätz­li­chen Ter­mi­nal ist der Tokio­ter Stadt­flug­ha­fen zu einer ernst­haf­ten Kon­kur­renz für den bis­he­ri­gen Inter­na­tio­na­len Flug­ha­fen Nari­ta gewor­den, der etwas mehr als 1 Stun­de von Tokio ent­fernt liegt (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Ein ande­rer Flug­ha­fen zog noch mehr Auf­merk­sam­keit auf sich: In der Stadt Omit­a­ma in der Prä­fek­tur Iba­ra­ki, nur 80 Kilo­me­ter nord­öst­lich von Tokio ent­fernt, wur­de die­ses Jahr der 98. Flug­ha­fen Japans eröff­net (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Von der Pres­se als Geis­ter­flug­ha­fen ver­schrien, soll er ein Anzie­hungs­punkt für die Bil­lig-Air­lines wer­den. Der Flug­ha­fen war der 5. meist gesuch­te Begriff in die­sem Jahr.

Sport ist Trumpf

Der Sport stell­te jedoch in der dies­jäh­ri­gen Goog­le-Rang­lis­te alles in den Schat­ten. So war neben der Fuss­ball­welt­meis­ter­schaft Eis­kunst­lauf Trumpf. Über die bei­den Such­be­grif­fe «Eis­kunst­lauf» (6. Platz) und «Olym­pia Van­cou­ver» (10. Platz) such­ten die Japa­ner eif­rigst nach der japa­ni­schen Eis­kunst­läu­fe­rin Mao Asa­da, die in Van­cou­ver hin­ter der Süd­ko­rea­ne­rin Kim Yu-na den 2. Platz beleg­te. Die all­jähr­lich statt­fin­den­den Lan­des­meis­ter­schaf­ten im High­school-Base­ball im Koshi­en-Sta­di­on bei Kobe run­de­ten mit dem 8. Platz die über­wäl­ti­gen­de Sport­nach­fra­ge auf Goog­le ab.

Das Resul­tat der Such­ma­schi­nen­gi­gan­ten wider­spie­gelt ein Land, das sich trotz aller pes­si­mis­ti­schen Pro­gno­sen und Ana­ly­sen nach dem Gross­ar­ti­gen sehnt. So scheint neben aus­ser­ge­wöhn­li­chen Bau­wer­ken und wei­ten Raum­fahr­ten der Sport die­sen Wunsch am stärks­ten zu befriedigen.

Rang­lis­te der meist gesuch­ten Nach­rich­ten­be­grif­fe in Japan

1. Welt­meis­ter­schaft

2. Haya­bu­sa

3. Sky Tree

4. Eco-Point

5. Flug­ha­fen Ibaraki

6. Eis­kunst­lauf

7. Flug­ha­fen Haneda

8. Koshi­en

9. Smart­pho­ne

10. Van­cou­ver Olympics

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

asia-intensiv
Shinsen
Sato
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Nooch
Bimi
Kabuki
Negishi
Aero Telegraph
Shizuku
cas-ostasien
Asia Society
Gustav Gehrig
Edomae
Japan Wireless
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1