Bild: Ise Indus­tryGenü­gend Platz für 6 Personen

Der Tsu­na­mi hat nach offi­zi­el­len Anga­ben vom 23. Mai 2011 15’000 Men­schen das Leben gekos­tet. Rund 9’000 wei­te­re Per­so­nen wer­den ver­misst. Vie­le ver­star­ben, weil zu wenig Zeit blieb, um sich vor den Flu­ten in Schutz zu brin­gen. Vie­len älte­ren Per­so­nen und Kin­dern fehlt oft die Kraft, um bei einer War­nung auf eine Anhö­he zu ren­nen. Das Klein­un­ter­neh­men Ise Indus­try aus der Prä­fek­tur Aichi war­tet nun mit einer krea­ti­ven Idee zu die­sem Pro­blem auf: Eine den Wel­len trot­zen­de Kap­sel, die im eige­nen Haus auf­ge­stellt wer­den kann.

Norio Yama­mo­to, der 68-jäh­ri­ge Prä­si­dent der 10-köp­fi­gen Fir­ma, hat ihr den bibli­schen Namen Ise Arche Noah gege­ben. Aus Stahl gebaut, soll die was­ser­un­durch­läs­si­ge Kap­sel här­te­re Auf­schlä­ge unbe­scha­det über­ste­hen. Die bis zu 6 Per­so­nen fas­sen­de Arche Noah schwimmt dank ihres Hohl­raums an der Wasseroberfläche.

Im Fir­men­be­cken getestet

Yama­mo­to ist über­zeugt von sei­ner Erfin­dung. «Auch wenn es einen bei einem Auf­schlag gegen die Wand schla­gen und dies zu schmer­zen füh­ren kann, hat man in der Kap­sel das Ver­trau­en, dass man über­lebt», erklärt der Prä­si­dent der Asahi Shim­bun. Ise Indus­try plant wei­ter das Inne­re der Kap­sel zu pols­tern, um Ver­let­zun­gen bei Auf­stös­sen zu ver­mei­den. Die Arche Noah sei aus­führ­lich in einem fir­men­ei­ge­nen Becken getes­tet worden.

Bis Mit­te Juni soll die Kap­sel von Ise auf den Markt kom­men. Das Modell für 2 Per­so­nen wird 400’000 Yen (3400 Euro), das für 6 vor­aus­sicht­lich um die 600’000 Yen (5225 Euro) kosten.