Das Twit­ter-Foul

Aus­zug: FNNDie Rich­tig­stel­lung: Saki Kuma­gai an der Pressekonferenz.

In Japan ist das Nades­hi­ko-Fie­ber aus­ge­bro­chen. 17’812 Men­schen besuch­ten den 2:0 Sieg von INAC Kobe Leo­nes­sa über JEF United Chi­ba am Wochen­en­de. Gleich 7 Welt­meis­te­rin­nen hat­ten bei der Mann­schaft aus Kobe ihren Auf­tritt, dar­un­ter auch Star­spie­le­rin Homa­re Sawa. Es sind die erfreu­li­chen Aus­wir­kun­gen der Glanz­leis­tung der Japa­ne­rin­nen. Dass der hart erkämpf­te Ruhm aber auch Schat­ten­sei­ten haben kann, muss­te der­weil WM-Hel­din Saki Kuma­gai erfahren.

Okto­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Noch vor­letz­ten Sonn­tag schoss die 20-jäh­ri­ge mit dem 3. Elf­me­ter Japans Fuss­ball­na­tio­nal­team zum Welt­meis­ter­ti­tel, nur weni­ge Tage nach der Rück­kehr muss­te sie vor die Medi­en antra­ben, um sich in einer ande­ren Ange­le­gen­heit zu ent­schul­di­gen. «Es tut mir leid, dass ich mit einer leicht­sin­ni­gen Hand­lun­gen so etwas aus­ge­löst habe», erklär­te sie. Sie ent­schul­di­ge sich bei der Mann­schaft und allen Fans. Was war passiert?

Der heim­li­che Zwitscherer

Kuma­gai traf sich nach der Rück­kehr nach Japan mit einer Freun­din von der Uni­ver­si­tät, um in einem Restau­rant den Welt­meis­ter­ti­tel zu fei­ern. Mit dabei war ein wei­te­rer Stu­dent. Noch wäh­rend der Abend im Gan­ge war, erzähl­te die­se über Twit­ter stolz von sei­ner welt­meis­ter­li­chen Bekannt­schaft und ver­riet schein­bar bri­san­te Details.

«So kön­ne es mit dem Trai­ner schein­bar nicht mehr wei­ter­ge­hen, hat Kuma­gai gesagt», schrieb der Stu­dent auf dem Mikro­nach­rich­ten­por­tal. Aus­ser­dem deu­te­te er an, dass er ein Foto von Natio­nal­mann­schafts­kol­le­gin Kari­na Maru­y­a­ma gese­hen habe, auf dem sie viel Haut zei­ge. Um die heim­li­che Twit­ter-Bericht­erstat­tung abzu­run­den, lud er noch Fotos von sich selbst hoch. Auf einem Bild biss er in Kum­gais Goldmedaille.

Die Erklä­rung

Die Nach­rich­ten ver­brei­te­ten sich in Win­des­ei­le. Kuma­gai muss­te in der Fol­ge alle Fern­seh­auf­trit­te absa­gen. In einer eigens anbe­raum­ten Pres­se­kon­fe­renz ver­such­te sie die Sach­la­ge rich­tig zu stel­len. «Ich hat­te gar nicht bemerkt, dass er am Twit­tern war», erklär­te Kuma­gai vor der Pres­se. Sie habe den Stu­den­ten bis zu jenem Abend nicht gekannt. Auf die Details der Kon­ver­sa­ti­on woll­te sie nicht ein­ge­hen, weil dies Pri­vat­sa­che sei. «Aber der Inhalt auf Twit­ter ent­spricht nicht den Tat­sa­chen», beton­te Kumagai.

Sie habe an die­sem Abend kei­nen Alko­hol getrun­ken. Zudem besit­ze sie das besag­te Foto von Maru­y­a­ma nicht. Mit Trai­ner Sasa­ki und Kol­le­gin Maru­y­a­ma sei die Sache geklärt. Es tue ihr zudem Leid, dass sie so leicht­sin­nig mit der hart erkämpf­ten Gold­me­dail­le umge­gan­gen sei. Sie wer­de künf­tig ihr Pri­vat­le­ben bewuss­ter angehen.

Die Reak­ti­on des Trainers

Trai­ner Norio Sasa­ki ent­schul­di­ge sich wie­der­um sei­ner­seits für sei­nen Man­gel an Füh­rung. Er ver­traue jedoch Saki Kuma­gai zu 100 Pro­zent. Der Stu­dent, der die Affä­re aus­ge­löst hat­te, hat sich inzwi­schen bei Kuma­gai ent­schul­digt. Die Wut der Betrof­fe­nen ist geblie­ben. An sol­chen Aben­den wer­de sie nicht mehr teil­neh­men, sag­te sie.

Der WM-Hel­din ist mit die­ser Affä­re schmerz­haft die unan­ge­neh­me Sei­te der erhöh­ten Auf­merk­sam­keit bewusst gewor­den. Noch vor einem Monat hät­te kaum jemand sol­chen Twit­ter-Aus­sa­gen Beach­tung geschenkt. Saki Kuma­gai wird jedoch schon bald vom Rum­mel in Japan Abstand neh­men kön­nen. Ab August wird sie neu für den 1. FFC Frank­furt in der Bun­des­li­ga spielen.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

asia-intensiv
Shinsen
Sato
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Nooch
Bimi
Kabuki
Negishi
Aero Telegraph
Shizuku
cas-ostasien
Asia Society
Gustav Gehrig
Edomae
Japan Wireless
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1