Das heim­li­che Machtzentrum

Foto: Wiki­me­dia CCDas Tor zur Macht: Am Ein­gang des renom­mier­ten Matsushita-Institutes.

Nicht nur für Yoshi­hi­ko Noda war die Wahl zum Pre­mier ein Höhe­punkt. Auch für das Matsus­hi­ta Insti­tu­te of Government and Manage­ment war es eine his­to­ri­sche Wahl. Denn erst­mals ist einer sei­ner Absol­ven­ten zum Pre­mier­mi­nis­ter ernannt wor­den. Dabei ist die poli­ti­sche Kader­schmie­de bereits seit ein paar Jah­ren in den höchs­ten Macht­zir­keln ange­kom­men (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Sep­tem­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

1979 von Kono­suke Matsus­hi­ta, dem Grün­der des Elek­tro­nik­kon­zerns Pana­so­nic, mit einer Stif­tung ins Leben geru­fen, soll das Insti­tut ambi­tio­nier­te jun­ge Men­schen in einem 4-jäh­ri­gen Lehr­gang auf eine Kar­rie­re als Poli­ti­ker, Wirt­schafts­füh­rer oder Wis­sen­schaft­ler vor­be­rei­ten. Ziel ist es mög­lichst unab­hän­gi­ge Geis­ter, die weder Kin­der von Abge­ord­ne­ten sind, noch aus den mäch­ti­gen Minis­te­ri­en stam­men, auszubilden.

Die ers­te Generation

Der Lehr­gang gilt als viel­sei­tig und hart. Neben poli­tisch-phi­lo­so­phi­schen Debat­ten gehö­ren auch tra­di­tio­nel­le japa­ni­sche Dis­zi­pli­nen wie Zen-Medi­ta­ti­on, die klas­si­sche Lite­ra­tur, der Schwert­kampf Ken­do, die Tee­ze­re­mo­nie oder die Schrift­kunst. Ein 100-Kilo­me­ter­marsch steht genau­so auf dem Pro­gramm wie das Sau­ber­ma­chen von Strän­den oder Übun­gen mit den japa­ni­schen Selbstverteidigungskräften.

Jähr­lich wer­den von den hun­der­ten Bewer­bern kaum ein Dut­zend Stu­den­ten auf­ge­nom­men. Die poli­ti­sche Aus­rich­tung der Stu­den­ten spielt kei­ne Rol­le. Bedingt durch die tra­di­tio­nel­len Fächer, erhält aber jeder Absol­vent eine reich­li­che Por­ti­on Patrio­tis­mus ein­ge­impft. Yoshi­hi­ko Noda gehört zur ers­ten Gene­ra­ti­on der Matsus­hi­ta-Eli­te, die sich in den Macht­po­si­tio­nen eta­bliert hat.

Der Matsus­hi­ta-Weg

Zur­zeit nen­nen sich 25 wei­te­re Abge­ord­ne­te der Demo­kra­ti­schen Par­tei Abgän­ger die­ser Kader­schmie­de, die sich in der Stadt Chi­ga­sa­ki in der Prä­fek­tur Kana­ga­wa 60 Kilo­me­ter süd­lich von Tokio befin­det. Dazu gehört der 49-jäh­ri­ge Sei­ji Maeha­ra, frü­he­rer Ver­kehrs- und Aus­sen­mi­nis­ter sowie unter­le­ge­ner Kan­di­dat für das Amt des Pre­mier­mi­nis­ters (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Auch die oppo­si­tio­nel­le Libe­ral­de­mo­kra­ti­sche Par­tei hat 10 Matsus­hi­ta-Ver­tre­ter im Ober- und Unterhaus.

Es ist nun an Pre­mier­mi­nis­ter Yoshi­hi­ko Noda zu bewei­sen, dass der Matsus­hi­ta-Weg Japan aus der Kri­se füh­ren kann. Die Bedin­gun­gen könn­ten aber schwie­ri­ger nicht sein. Die Par­tei ist gespal­ten, und die Oppo­si­ti­on war­tet nur auf Neu­wah­len (Asi­en­spie­gel berich­te­te) Es ist zu hof­fen, dass Noda sei­ne Zen-Lek­ti­on an der poli­ti­schen Kader­schmie­de gut gelernt hat.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

cas-ostasien
Shinsen
asia-intensiv
Shizuku
Sato
Negishi
Bimi
Gustav Gehrig
Kabuki
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Edomae
Japan Wireless
Aero Telegraph
Nooch
Asia Society
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1