Ein Lift in den Weltraum

Foto: Oba​ya​shi​.co​.jpEin biss­chen Sci­ence-Fic­tion: So könn­te der Welt­raum­lift von Oba­ya­shi der­einst aussehen.

Das Tokio­ter Bau­un­ter­neh­men Oba­ya­shi will hoch hin­aus. Bis 2050 hat es sich das ehr­gei­zi­ge Ziel den Schritt in den Welt­raum zu wagen, per Auf­zug wohl­ge­merkt. Mit 200 Stun­den­ki­lo­me­ter sol­len der­einst jeweils 30 Pas­sa­gie­re bis zu 36’000 Kilo­me­ter in die Höhe beför­dert werden.

Okto­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Die Rei­se wür­de 7,5 Tage dau­ern. An der End­sta­ti­on auf 36’000 Kilo­me­ter Höhe soll gemäss der Pres­se­mit­tei­lung eine Welt­raum­sta­ti­on Wohn- und For­schungs­räu­me ein­ge­rich­tet wer­den. Mög­lich wer­den soll die­ser Lift dank Kar­bon-Nano­röh­ren, die bis zu 20 Mal robus­ter sind als Stahl.

Um den Auf­zug über­haupt zu ermög­li­chen, müss­te das Beför­de­rungs­ka­bel in bis zu 96’000 Kilo­me­ter Höhe an einem Gegen­ge­wicht im Welt­raum befes­tigt wer­den. Dies ent­spricht etwa einem Vier­tel der Stre­cke bis zum Mond. Für den Antrieb wäre eine Magnet­schwe­be­tech­nik ver­ant­wort­lich. Solar­pa­ne­le wür­den die Ener­gie liefern.

Zwei Vor­aus­set­zun­gen

Oba­ya­shi schlägt zudem wegen der schie­ren Grös­se eine Basis­sta­ti­on im Meer vor. Für Oba­ya­shi ist die­ses Pro­jekt mehr als ein PR-Gag. Der Kon­zern ist über­zeugt von der Mach­bar­keit des Welt­raum­lifts. Dafür muss jedoch die Mas­sen­pro­duk­ti­on von Kar­bon-Nano­röh­ren gelin­gen. Und zuletzt müss­te auch jemand bereit sein, die Kos­ten zu tra­gen, die so noch nicht abzu­schät­zen sind.

Erfah­rung mit luf­ti­gen Höhen hat das Unter­neh­men bereits. Oba­ya­shi ist am Bau des Tokyo Sky Tree, dem höchs­ten Turm der Welt, beteiligt.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

asia-intensiv
Shinsen
Sato
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Nooch
Bimi
Kabuki
Negishi
Aero Telegraph
Shizuku
cas-ostasien
Asia Society
Gustav Gehrig
Edomae
Japan Wireless
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1