Alko­hol­ver­bot für US-Soldaten

Überall präsent, aber nicht überall erwünscht: American Village in Okinawa.
Über­all prä­sent, aber nicht über­all erwünscht: Ame­ri­can Vil­la­ge in Oki­na­wa. flickr/​dadof4sc

Lan­ge war es ruhig um die auf Oki­na­wa sta­tio­nier­ten US-Sol­da­ten. Doch als 2 Mit­glie­der der US-Navy letz­ten Monat eine Japa­ne­rin ver­ge­wal­tig­ten, ist die Wut der hei­mi­schen Bevöl­ke­rung gross. Die US-Armee ver­häng­te in der Fol­ge ein Aus­gangs- und Trink­ver­bot zwi­schen 23 Uhr und 5 Uhr für alle in Japan sta­tio­nier­ten Seeleute.

Wenn Sie die­sen Arti­kel gra­tis lesen, bezah­len ande­re dafür. Mit einem Abo sichern Sie die Zukunft die­ses Japan-Blogs.

Trotz­dem blieb es nicht das letz­te Ver­ge­hen eines US-Sol­da­ten blei­ben. Am 2. Novem­ber brach ein stark betrun­ke­nes Mit­glied der US-Luft­waf­fe in ein Haus auf Oki­na­wa ein, wo er das Mobi­li­ar zer­trüm­mer­te und einem im Bett schla­fen­den Jun­gen ins Gesicht schlug.

Zwei Wochen spä­ter wur­de aber­mals ein betrun­ke­ner US-Mari­ne­sol­dat in der Haupt­stadt Naha ver­haf­tet. Gleich mehr­mals ent­schul­dig­te sich US-Bot­schaf­ter John Roos bei den Betrof­fe­nen und den japa­ni­schen Behörden.

Kein Alko­hol in der Nacht

Nun hat die US-Navy die Hand­brem­se gezo­gen. Ab sofort ist es allen US-See­leu­ten in ganz Japan ver­bo­ten, zwi­schen 22 Uhr und 8 Uhr Alko­hol zu trin­ken. Das Ver­bot gilt auch für die Leu­te, die aus­ser Dienst sind. Das US-Mili­tär hofft, gera­de in Oki­na­wa die Gemü­ter mit der Mass­nah­me beru­hi­gen zu können.

Die japa­ni­sche Insel­grup­pe unter­hält mit ins­ge­samt 14 Stütz­punk­ten den Gross­teil der in Japan sta­tio­nier­ten US-Trup­pen. Zwei­drit­tel der fast 34’000 Sol­da­ten in Japan sind auf Oki­na­wa sta­tio­niert. Rund 20 Pro­zent Oki­na­was wird vom US-Mili­tär genutzt.

Streit­punkt Okinawa

Lärm, Umwelt­ver­schmut­zung sowie wie­der­hol­te Unfäl­le und Ver­bre­chen durch US-Trup­pen haben dazu geführt, dass rund 85 Pro­zent der Men­schen auf Oki­na­wa gegen die ame­ri­ka­ni­sche Prä­senz sind. Trotz der Abnei­gung weiss die loka­le Bevöl­ke­rung auch um den wirt­schaft­li­chen Wert. So ist die US-Armee für die Insel­prä­fek­tur ein wich­ti­ger Arbeitgeber.

Für die USA, die von 1945 bis 1972 die Insel­grup­pe besetzt hiel­ten, ist Oki­na­wa jedoch wegen sei­ner geo­gra­phi­schen Lage ein stra­te­gisch unver­zicht­ba­rer Stützpunkt.

Im Shop
Asienspiegel Abo
Juni 2024

Asi­en­spie­gel Abo

Ohne Abon­nen­ten kein Asi­en­spie­gel. Vor­tei­le für Abonnenten.

ABONNENT WERDEN

In Japan
E-Book

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der aktua­li­sier­ten Auf­la­ge 7.3. / 2024.

E-BOOK KAUFEN

Japan Bullet Train
Shinkansen

Japan Bul­let Train

Tickets für Shink­an­sen und Express­zü­ge online kaufen.

KAUFEN

Pocket-Wifi in Japan
Affiliate

Pocket-Wifi in Japan

Unli­mi­tier­ter Inter­net­zu­gang. 10% Rabatt-Code.

BESTELLEN

Airport Taxi
Affiliate

Air­port Taxi

Nari­ta und Hane­da ↔︎ Tokyo und Kan­sai ↔︎ Osa­ka: Air­port Taxi zum Pauschalpreis.

BESTELLEN