Eine Insel der Kaffeetrinker

Foto: flickr/​ano­t­her­workLat­te oder Eis­kaf­fee? Zwei Frau­en im Tra­di­on­sca­fé Fengda

Gemäss der USA Today gehört Tai­peh welt­weit zu den 10 bes­ten Kaf­fee-Städ­ten. Tai­wans Medi­en nah­men die Geschich­te dank­bar auf: so titel­te die Tages­zei­tung Chi­na Times, dass Tai­peh die ein­zi­ge asia­ti­sche Stadt in dem Ran­king sei.

August 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Die Nach­rich­ten­agen­tur CNA zitiert den Grün­der der bekann­ten Kaf­fee­häu­ser Nor­we­gi­an Wood und Kaf­ka on the Shore, den das Ran­king nicht über­rascht. Für Yu Yung-kuan ist Kaf­fee­trin­ken näm­lich längst ein Sym­bol für einen moder­nen Lifestyle.

Tai­peh wei­se es eine der höchs­ten Café-Dich­ten der Welt aus, so Yu, die Qua­li­tät sei hoch und auch das Ange­bot an ver­schie­de­nen Kaf­fee­häu­sern sehr viel­fäl­tig. Wäh­rend Kaf­fee­trin­ken im Wes­ten seit Jahr­zehn­ten zum All­tag gehört, so CNA, hat sich die Cafékul­tur in Tai­wan erst vor rund 20 Jah­ren gebildet.

30 Mil­lio­nen Starbucks-Kunden

Die Kun­den haben die Aus­wahl zwi­schen bekann­ten inter­na­tio­na­len Ket­ten wie Star­bucks und loka­len Mar­ken wie dem erfolg­rei­chen 85C Café. Allein die über 260 Star­bucks-Filia­len in Tai­wan, das flä­chen­mäs­sig knapp so gross ist wie die Schweiz, sol­len pro Jahr durch­schnitt­lich 30 Mil­lio­nen Kun­den bedie­nen, so die Chi­na Times.

Die tai­wa­ni­sche Ket­te 85-C öff­ne­te vor 8 Jah­ren ihre ers­ten Filia­len, inzwi­schen ver­kauft sie im Jahr rund 70 Mil­lio­nen Becher Kaf­fee. Das Unter­neh­men beschränkt sich längst nicht mehr auf die Insel, Filia­len von 85-C gibt es inzwi­schen auch auf dem chi­ne­si­schen Fest­land, in den USA und Aus­tra­li­en. Den schnel­len Kaf­fee zum Mit­neh­men bie­tet die Mini­markt­ket­te 7-Ele­ven an, das Unter­neh­men schätzt den eige­nen Ver­kauf im ver­gan­ge­nen Jahr auf 150 Mil­lio­nen Becher.

Im Kat­zen­ca­fé

Wer sei­ne Tas­se Kaf­fee lie­ber ganz in Ruhe in einem klei­nen Café trinkt, dem bie­ten sich eine Viel­zahl an ori­gi­nel­len und mit viel Lie­be gestal­te­ten Läden an:

So gibt es in Tai­peh das bekann­te Kat­zen­ca­fé Mini­mal, in dem sich die Vier­bei­ner auf den Stüh­len, der The­ke und manch­mal sogar auf den Tischen von den Gäs­ten strei­cheln las­sen. Wer es aka­de­mi­scher mag, ist im Café Phi­lo gut auf­ge­ho­ben, in dem es neben zahl­rei­chen Büchern auch regel­mäs­sig Vor­trä­ge gibt.

Emp­foh­len wer­den von USA Today in Tai­peh übri­gens unter ande­rem das Kaf­fee­haus Fong Da, das in den 50er-Jah­ren des ver­gan­ge­nen Jahr­hun­derts begann Kaf­fee­ma­schi­nen zu ver­kau­fen – lan­ge bevor das Getränk in Tai­wan «in» war.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan – 60 Orte
Buch

Jan in Japan – 60 Orte

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan - Der praktische Reiseführer
Buch

In Japan – Der prak­ti­sche Reiseführer

Der Best­sel­ler von Jan Knü­sel in der neu­en 6. Auf­la­ge / Edi­ti­on 2020.

BUCH KAUFEN

Shinsen
Sato
Shizuku
Kabuki
Gustav Gehrig
Negishi
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Bimi
Edomae
Japan Wireless
Aero Telegraph
Nooch
Asia Society
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1