Japans Gang­nam Style

Screen­shot: youtube/​babashouheiKyu Saka­mo­to in der Ste­ve Allen Show im Jahr 1963.

Der Süd­ko­rea­ner Psy hat mit Gang­nam Style die Welt erobert. Selbst in die renom­mier­te ame­ri­ka­ni­sche Bill­board Hit­pa­ra­de erschien der Song auf Platz 1. Über 1 Mil­li­ar­de Views zählt das Musik­vi­deo inzwi­schen auf Youtube.

Falls Sie mei­ne Arti­kel regel­mäs­sig lesen: Ich wür­de mich über eine Unter­stüt­zung freu­en. Die der­zei­ti­ge Lage trifft mich als Selb­stän­di­gen hart. Auf­ge­ben wer­de ich trotz­dem nicht. Ich freue mich über jeden Bei­trag, damit es die­sen Blog auch in Zukunft geben wird – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­be­ban­­nern. Herz­li­chen Dank und bei­ben Sie gesund!

Japan erleb­te ein ähn­li­ches Phä­no­men vor exakt 50 Jah­ren. Damals erober­te der japa­ni­sche Sän­ger Kyu Saka­mo­to mit Lie­bes­lied Ue o mui­te aru­ko zuerst Japan und schliess­lich die Welt. Im Wes­ten wur­de das Lied der Ein­fach­heit hal­ber zum Sukiya­ki-Song umgetauft.

Der ers­te asia­ti­sche Welthit

Das US-Labe Capi­tol Records brach­te das Lied schliess­lich auf den ame­ri­ka­ni­schen Markt, wo es zwi­schen dem 15. und 29. Juni Platz 1 der Bill­board-Charts ein­nahm. Es war das ers­te Mal über­haupt, dass ein japa­ni­sches, ja gar ein asia­ti­sches Lied in den USA die Spit­ze der Hit­pa­ra­de erklomm – und dies nicht ein­mal 20 Jah­re nach dem Zwei­ten Welt­krieg. Bis heu­te ist kei­nem japa­ni­schen Musi­ker die­ses Kunst­stück mehr gelungen.

Kyu Saka­mo­to ging mit dem Sukiya­ki-Song auf Welt­tour­nee. Der damals 21-jäh­ri­ge Japa­ner wur­de in den USA als Star gefei­ert. In der damals popu­lä­ren Ste­ve Allen Show auf NBC hat­te Saka­mo­to sei­nen gros­sen Auf­tritt. Eine Ein­la­dung in der Ed Sul­li­v­an Show auf CBS muss­te er wegen Ter­min­kol­li­sio­nen aus­schla­gen. Das tat sei­nem Erfolg kei­nen Abbruch. Über 13 Mil­li­on Mal ver­kauf­te sich der Sukiya­ki-Song.

Das wie­der­ent­deck­te Zeitdokument

Der japa­ni­sche Fern­seh­sen­der TBS mach­te aus Saka­mo­tos USA-Tour eine 25-minü­ti­ge Repor­ta­ge, die noch 1963 aus­ge­strahlt wur­de. Kyu-chan Ame­ri­ka de utau (dt. «Kyu singt in Ame­ri­ka») hiess der Bei­trag, der Saka­mo­tos Über­ra­schungs­er­folg in den USA noch­mals unter­strich. Danach ver­schwand das wert­vol­le Film­ma­te­ri­al schein­bar spurlos.

Die Grup­pe Sukiya­ki 50 Pro­ject, die im Andenken an den 50 Jah­re alten Hit ins Leben geru­fen wur­de, hat sich auf die Suche nach dem ver­schol­le­nen Mate­ri­al gemacht. In einem Archiv von TBS in der Stadt Yoko­ha­ma wur­de sie offen­bar fün­dig, wie die Nik­kei Shim­bun berich­tet. Das his­to­ri­sche Zeit­do­ku­ment soll gemäss der Grup­pe der Öffent­lich­keit zugäng­lich gemacht werden.

Der plötz­li­che Tod

Den Erfolg des Sukiya­ki-Songs konn­te Kyu Saka­mo­to in den Jah­ren danach nicht mehr wie­der­ho­len. Am 12. August 1985, im Alter von nur 43 Jah­ren, wur­de sein Leben abrupt been­det. Saka­mo­to sass im JAL-Flug 123, das auf dem Weg von Tokio nach Osa­ka am Berg Taka­ma­ga­ha­ra zer­schell­te. Saka­mo­to ver­un­glück­te mit 519 wei­te­ren Pas­sa­gie­ren. Nur 4 Men­schen über­leb­ten. Es ist bis heu­te das Unglück mit den meis­ten Todes­op­fern in der Geschich­te der Zivil­luft­fahrt geblieben.

Kyu Saka­mo­to wur­de in Tokio begra­ben. Der plötz­li­che Tod mach­te den Musi­ker end­gül­tig zur Legen­de. Saka­mo­tos Hit wur­de unzäh­li­ge Male geco­vert und in Fern­seh­wer­bun­gen ein­ge­setzt. Es gibt wohl kei­nen kein Abend in Japan, in dem sein Sukiya­ki-Song nicht im Karao­ke gesun­gen wird.

Im Shop
Liebe Leser

Lie­be Leser

Unab­hän­gig & kos­ten­los: Damit die­ser Blog so bleibt wie er ist, brau­che ich heu­te Ihre Hilfe.

SPONSORING

Jan in Japan – 60 Orte
Buch

Jan in Japan – 60 Orte

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan - Der praktische Reiseführer
Buch

In Japan – Der prak­ti­sche Reiseführer

Der Best­sel­ler von Jan Knü­sel in der neu­en 6. Auf­la­ge / Edi­ti­on 2020.

BUCH KAUFEN

Japan-Reiseberatung in Zürich
Standard / Mini / E-Mail

Japan-Rei­se­be­ra­tung in Zürich

  • Mai 2020
    freie Termine

Auf­grund der aktu­el­len Lage fin­den die nächs­ten Bera­tun­gen frü­hes­tens im Mai statt.

TERMIN BUCHEN

Japan-Vortrag in Zürich
Über 150 Vorträge seit 2015

Japan-Vor­trag in Zürich

  • Fr, 14.08.2020

Jeweils ab 18:30 Uhr.

TICKETS KAUFEN

Japan Rail Pass

Japan Rail Pass

Der prak­ti­sche Bahn­pass ist ab sofort hier erhält­lich – mit Kar­te oder Twint bestellbar.

KAUFEN

Pocket-Wifi in Japan

Pocket-Wifi in Japan

Unli­mi­tier­ter Internetzugang.

BESTELLEN

Führerschein-Übersetzung für Japan
Autofahren in Japan

Füh­rer­schein-Über­set­zung für Japan

Wir besor­gen Ihnen eine amt­li­che japa­ni­sche Über­set­zung des CH-Fahrausweises.

MEHR INFOS

Shinsen
Shizuku
Edomae
Nooch
Miyuko
Negishi
Gustav Gehrig
Schuler Auktionen
Kabuki
Sato
Butcher
Yu-an
Bimi
Kokoro
Kalligrafie
Prime Travel
Japan Wireless
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Ginmaku
Keto-Shop
Aero Telegraph
Asia Society
Depositphotos 2
Depositphotos 1