Asi­ens attrak­tivs­te Länder

Foto: flickr/​wil­liam­choErfin­det sich stän­dig neu: Sin­ga­purs der­zeit attrak­tivs­ter Hotel- und Casi­no­kom­plex, das Mari­na Bay Sands.

Sin­ga­pur schlägt alle in Asi­en. Gemäss dem World Eco­no­mic Forum ist kein ande­res Land auf dem Kon­ti­nent kon­kur­renz­fä­hi­ger, wenn es um den Tou­ris­mus geht. Das Land ist sicher, ver­fügt über eine aus­ge­zeich­ne­te Infra­struk­tur und öffent­li­che Ver­kehrs­mit­tel. Aus­ser­dem inves­tiert der Staat viel in die Ent­wick­lung des Tourismuszweigs.

Damit ist Sin­ga­pur zum drit­ten Jahr hin­ter­ein­an­der der Spit­zen­rei­ter unter den asia­ti­schen Län­dern. Welt­weit liegt der Stadt­staat auf dem 10. Platz.

Mehr als nur Besucherzahlen

In der WEF-Sta­tis­tik geht es um mehr als um ein­fa­che Besu­cher­zah­len. Anhand von 14 Kate­go­rie­ren beur­teilt das WEF jähr­lich die Län­der in ihrer tou­ris­ti­schen Kon­kur­renz­fä­hig­keit. Dabei geht es um Sicher­heit, Infra­struk­tur, das kul­tu­rel­le wie natür­li­che Ange­bot sowie auch die all­ge­mei­ne Affi­ni­tät eines Lan­des zum Tourismus.

Die Rei­se­bran­che ist zu einem glo­ba­len Wirt­schafts­mo­tor gewor­den. Der Tou­ris­mus bie­tet welt­weit 120 Mil­lio­nen direk­te Jobs und 125 Mil­lio­nen wei­te­re indi­rek­te Jobs. 6 Bil­lio­nen US-Dol­lar wer­den mit dem Rei­sen jähr­lich gene­riert. Wenn ein Land in den Tou­ris­mus inves­tiert, schafft es Wohlstand.

Japan holt wie­der auf

Das hat auch Japan seit vie­len Jah­ren begrif­fen. Im Inland­tou­rimus ist der Insel­staat schon lan­ge ein Spit­zen­rei­ter. Im glo­ba­len Ver­gleich lan­det Japan auf dem 14. Platz, in Asi­en auf dem 2. Platz, wenn Neu­see­land und Aus­tra­li­en aus­ge­nom­men wer­den. Damit hat sich das Land nach nur einem Jahr wie­der steil nach oben gear­bei­tet. Nach dem Kata­stro­phen­jahr und der Angst um Fuku­shi­ma fiel Japan letz­tes Jahr in der WEF-Rang­lis­te auf den 22. Platz zurück.

Die Rück­kehr in die Top-20 hat vor allem mit der aus­ge­präg­ten Dienst­leis­tungs­ge­sell­schaft zu tun. Hier ist der Kun­de König. In die­ser Kate­go­rie liegt Japan gar an ers­ter Stel­le. Hin­zu kommt das gros­se kul­tu­rel­le und natür­li­che Ange­bot. Gan­ze 32 Welt­kul­tur­er­be besitzt das Land und ein Ange­bot an öffent­li­chen Ver­kehrs­mit­teln, das sei­nes­glei­chen sucht.

Das WEF lobt zudem die Wider­stands­fä­hig­keit Japans im Tou­ris­mus­sek­tor – nach dem gros­sen Rück­schlag im 2011. Dabei setzt Japan immer mehr auf die neue Kund­schaft aus dem boo­men­den Asi­en (Asi­en­spie­gel berich­te­te)) . Als gröss­ter Nega­tiv­punkt wird das hohe Preis­ni­veau genannt. In die­ser Kate­go­rie liegt Japan auf dem 130. Rang.

Auf- und abgestiegen

Hong­kong kommt gleich nach Japan an 15. Stel­le, mit einem eben­so attrak­ti­ven Ange­bot für Tou­ris­ten. Danach fal­len die asia­ti­schen Län­der etwas ab. Süd­ko­rea belegt den 25. Platz. Das Land arbei­tet sich zwar in allen Kate­go­ri­en von Jahr zu Jahr vor, als Nach­teil wird sowohl das teu­re Preis­ni­veau sowie der Man­gel an einer nach­hal­ti­gen Inves­ti­tio­nen in die Tou­ris­mus­bran­che genannt.

Chi­na ist der­weil um 6 Plät­ze auf den 45. Rang zurück­ge­fal­len. Das rie­si­ge Reich besitzt zwar eine Viel­zahl an tou­ris­ti­schen Stät­ten, die zum Welt­kul­tur­er­be zäh­len. Auch die Inves­ti­ti­on in den öffent­li­chen Trans­port, wie ein lan­des­wei­tes Hoch­ge­schwin­dig­keits­netz, ist gigan­tisch (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Trotz­dem wird die tou­ris­ti­sche Infra­struk­tur noch als man­gel­haft ange­se­hen. Es feh­le an genü­gend Hotels, die inter­na­tio­na­le Stan­dards erfüll­ten und Geld­au­to­ma­ten gebe es auch zu wenig. Es feh­le dem Land ganz all­ge­mein an einer Affi­ni­tät für den inter­na­tio­na­len Tou­ris­mus. Der klei­ne Bru­der Tai­wan meis­tert sich hin­ge­gen ganz gut. Die Insel liegt welt­weit an 33. Stel­le, im asia­ti­schen Ver­gleich gar an 5. Stelle.

Die Spit­zen­rei­ter

Unge­schla­gen blei­ben übri­gens die Schweiz, Deutsch­land und Öster­reich. Sie bele­gen in die­ser Rei­hen­fol­ge des WEF die ers­ten drei Plät­ze in der Rang­lis­te der kon­kur­renz­fä­higs­ten Län­der im Tourismus.

Im Shop
Japan-Vortrag in Zürich
Über 130 Vorträge seit 2015

Japan-Vor­trag in Zürich

  • Fr, 30.08.2019
    letzte 2 Tickets
  • Fr, 06.09.2019
    ausverkauft
  • Fr, 11.10.2019
    letzte Tickets

Jeweils ab 18:30 Uhr.

TICKETS KAUFEN

Japan-Reiseberatung in Zürich
Standard oder Mini

Japan-Rei­se­be­ra­tung in Zürich

  • August 2019
    freie Termine
  • September 2019
    freie Termine

Buchen Sie früh­zei­tig einen Termin.

TERMIN BUCHEN

Japan Rail Pass

Japan Rail Pass

Der prak­ti­sche Bahn­pass ist ab sofort hier erhält­lich – mit Kar­te oder Twint bestellbar.

KAUFEN

In Japan - der praktische Reiseführer
BESTSELLER

In Japan – der prak­ti­sche Reiseführer

Der Best­sel­ler von Jan Knü­sel in der neu­en 5. Auf­la­ge (2019).

KAUFEN

Führerschein-Übersetzung für Japan
Autofahren in Japan

Füh­rer­schein-Über­set­zung für Japan

Wir besor­gen Ihnen eine amt­li­che japa­ni­sche Über­set­zung des CH-Fahrausweises.

MEHR INFOS

Jan in Japan 1 bis 3
Reisebuch-Serie

Jan in Japan 1 bis 3

Abseits von Tokio und Kyo­to – Rei­se­rou­ten-Inspi­ra­ti­on, inkl. Neu­erschei­nung Teil 3.

BUCH KAUFEN

Sake-Vortrag in Zürich
Im shizuku Store

Sake-Vor­trag in Zürich

  • Fr, 13.09.2019

Jeweils ab 19:00 Uhr.

TICKETS

Edomae
Schuler Auktionen
Japan Rail Pass
Bimi
Shinsen
ESL Sprachreisen
Miss Miu
Negishi
Shizuku
Sato
Kabuki
shizuku Sake-Vorträge
Ginmaku
Keto-Shop
Gustav Gehrig
Aero Telegraph
Asia Society
Sato Sake Shop
Depositphotos 1
Depositphotos 1b
Kabuki_2