Der gröss­te Tank der Welt

Screen­shot: ANN NewsSo sieht der unter­ir­di­sche Tank von innen aus.

Nach­dem 48 der 50 AKW-Reak­to­ren in den Mona­ten nach der Kata­stro­phe in Fuku­shi­ma abge­stellt wur­den (Asi­en­spie­gel berich­te­te), set­zen Japans Strom­pro­du­zen­ten vor­nehm­lich auf Gas für die Ener­gie­pro­duk­ti­on in ihren Wärmekraftwerken.

Novem­ber 2020 – Die­ser Japan-Blog kann nur mit der Unter­stüt­zung der Leser über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen auch Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert. Herz­li­chen Dank!

Der teu­re Import des Roh­stoffs sorgt mit­un­ter dafür, dass die Han­dels­bi­lanz ins Minus gekippt ist. Bis 2015 wird aus­ser­dem ange­nom­men, dass die Nach­fra­ge nach Gas im Ver­gleich zu 2010 um 15 Pro­zent anstei­gen wird.

Gas­lie­fe­rant Tokyo Gas wird die­se Ent­wick­lung freu­en. Bereits vor der Drei­fach­ka­ta­stro­phe begann das Unter­neh­men in der Gross­stadt Yoko­ha­ma mit dem Bau des welt­weit gröss­ten unter­ir­di­schen Tanks für ver­flüs­sig­tes Erd­gas. Nach 4-jäh­ri­ger Bau­zeit ist das Hohl­raum fertiggestellt.

62 Meter in die Tiefe

Er hat einen Durch­mes­ser von 72 Metern und eine Tie­fe von 62 Metern. 250’000 Kilo­li­ter Flüs­sig­gas fasst der Tank. 360’000 Haus­hal­te kön­nen damit jähr­lich ver­sorgt wer­den. Eine 2 Mil­li­me­ter dicke rost­frei­er Stahl­hül­le sorgt dafür, dass kein Gas in die Umwelt aus­tritt. Auch Schie­fer­gas soll hier der­einst gela­gert werden.

Um das Erd­gas per Schiff trans­por­tie­ren und in Tanks wie in Yoko­ha­ma lagern zu kön­nen, wird der Roh­stoff auf Minus 162 Grad abge­kühlt, damit es sich ver­flüs­sigt. Sein Volu­men wird damit um das 600-fache ver­rin­gert. Für den Wie­der­ge­brauch wird das Flüs­sig­gas schliess­lich verdampft.

Nach­hal­ti­ge Alter­na­ti­ven gefragt

Gas hat den Vor­teil, dass es bil­li­ger als Erd­öl und Koh­le ist und ver­gleichs­wei­se etwas weni­ger Co2 aus­stösst. Japans Ener­gie­pro­du­zen­ten set­zen zur­zeit auf die­sen Roh­stoff, doch lang­fris­tig wer­den sie dar­an machen müs­sen, nach­hal­ti­ge Alter­na­ti­ven zur Atom­kraft zu ent­wi­ckeln (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

Schuler Auktionen
Shinsen
Negishi Kitchen Republic
Yu-an
cas-ostasien
Shizuku
asia-intensiv
Sato
Kokoro
Bimi
Kabuki
Aero Telegraph
Asia Society
Gustav Gehrig
Kalligrafie
Edomae
Japan Wireless
Depositphotos 1b
Prime Travel
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1