Ein One-Night-Stand mit Folgen

Screen­shot: CTITVTai­wans Medi­en ver­glei­chen ihn schon mit Jus­tin Bie­ber – zumin­dest die Fri­sur ist ähnlich.

Anfang Jahr haben sie sich in einem Nacht­klub ken­nen­ge­lernt: Der Sprach­stu­dent Robin aus Schwe­den und die Tai­wa­ne­rin mit Nach­na­men Lu. Nach der gemein­sam ver­brach­ten Nacht zeig­te der aus­län­di­sche Stu­dent kein Inter­es­se mehr an sei­ner Begleiterin.

Die­se woll­te sich damit nicht zufrie­den geben und wur­de hand­greif­lich, berich­tet die tai­wa­ni­sche Now News. Sie trat auf den 22-jäh­ri­gen Schwe­den ein, schlug ihn mit Fäus­ten und konn­te erst durch einen Freund des Aus­län­ders gestoppt wer­den. Die­sen bedroh­te sie zudem mit einer Metallwaage.

Nach­dem sie droh­te, den Arbeits­platz des tai­wa­ni­schen Freun­des anzu­zün­den, benach­rich­tig­te der Stu­dent die Poli­zei. Die Frau wur­de inzwi­schen fest­ge­nom­men, gemäss den Unter­su­chungs­be­hör­den muss sie im schlimms­ten Fall mit bis zu zwei Jah­ren Haft rechnen.

Kein Ein­zel­fall

Tai­wa­ni­sche Medi­en zitie­ren den tai­wa­ni­schen Freund des Stu­den­ten, die­ser wür­de auf der Stras­se von tai­wa­ni­schen Frau­en ange­spro­chen, weil er so gut aus­se­he. Tai­wans Medi­en spre­chen bereits von einem Jus­tin Bie­ber, dem die Frau­en nicht wider­ste­hen könnten

Eben­falls für Schlag­zei­len sorgt der­zeit ein tür­ki­scher Stu­dent, der in den ver­gan­ge­nen vier Jah­ren in Tai­wan mit rund 500 Frau­en geschla­fen haben und eini­ge heim­lich gefilmt haben soll. Der 1 Meter 80 gros­se Mann sei mit sei­nem BMW vor den Nacht­clubs vor­ge­fah­ren und habe rei­hen­wei­se Frau­en abge­schleppt, berich­tet Yam. Die Behör­den nah­men ihn fest, nach­dem eine Frau ihm sexu­el­le Nöti­gung vor­ge­wor­fen hat.

«Aus­län­disch essen»

Die zwei Vor­fäl­le sor­gen für Kom­men­ta­re von tai­wa­ni­schen Online-Usern: Selbst schuld, sagt einer, wes­halb wür­den sich die tai­wa­ni­schen Frau­en denn so an die west­li­chen Aus­län­der schmeis­sen. Kein Wun­der sagt ein ande­rer User, wenn die Aus­län­der den­ken, dass die Tai­wa­ne­rin­nen leicht zu haben sei­en. Ob die tai­wa­ni­schen Män­ner denn nicht gut genug sei­en, fragt ein ande­rer und, tai­wa­ni­sche Män­ner sei­en treu­er als westliche.

Sie heis­sen «Xican Mei», Mäd­chen die nur «west­lich essen»: Tai­wa­ne­rin­nen die an ihren Lands­leu­ten kein Inter­es­se haben. Eine sol­che «Xican Mei» (西餐妹) hat die Bou­le­vard­zei­tung Apple Dai­ly aufgespürt.

Die 22-jäh­ri­ge Stu­den­tin sage von sich, dass sie in vier Jah­ren mit 50 Män­nern aus 20 ver­schie­de­nen Län­dern geschla­fen habe. Tai­wa­ni­sche Män­ner kämen immer sofort zur Sache, aus­län­di­sche sei­en im Bett viel roman­ti­scher. Ins­be­son­de­re die Aus­tra­li­er wüss­ten wie man eine Frau ver­wöh­ne, Deut­sche sei­en dage­gen eher wild und vol­ler Überraschungen.

Schwe­de oder Schweizer?

Die Geschich­te vom 22-jäh­ri­gen Robin aus Schwe­den hat es dank eines Über­set­zungs­feh­lers sogar bis in die Schweiz geschafft. Wäh­rend die chi­ne­si­schen Medi­en Robin als Schwe­de dar­stell­ten, hat die eng­lisch­spra­chi­ge Chi­na Post aus ihm einen Schwei­zer gemacht. Die Poli­zei­be­hör­den haben der­weil gegen­über Asi­en­spie­gel direkt bestä­tigt, dass es sich um einen Schwe­den handelt.

Die chi­ne­si­sche Bezeich­nung für Schwe­den (瑞典)hat das sel­be ers­te Zei­chen wie für Schweiz (瑞士), die bei­den Län­der wer­den also – wie in die­sem Fall – nicht nur von Ame­ri­ka­nern verwechselt.

Update, 26. Juni

Die Chi­na Post hat in der Aus­ga­be vom 26. Juni eine Berich­ti­gung publi­ziert. Sie bestä­tigt damit eben­falls, dass es sich beim Stu­den­ten um einen Schwe­den gehan­delt hat. Auch im Online-Arti­kel der Chi­­na-Post wur­de der Feh­ler inzwi­schen korrigiert.

Im Shop
Japan-Vortrag in Zürich
Über 130 Vorträge seit 2015

Japan-Vor­trag in Zürich

  • Fr, 30.08.2019
    ausverkauft
  • Fr, 06.09.2019
    ausverkauft
  • Fr, 27.09.2019
    Zusatzvortrag
  • Fr, 11.10.2019
    letzte Tickets

Jeweils ab 18:30 Uhr.

TICKETS KAUFEN

Japan-Reiseberatung in Zürich
Standard oder Mini

Japan-Rei­se­be­ra­tung in Zürich

  • August 2019
    ausgebucht
  • September 2019
    freie Termine
  • Oktober 2019
    freie Termine

Buchen Sie früh­zei­tig einen Termin.

TERMIN BUCHEN

Japan Rail Pass

Japan Rail Pass

Der prak­ti­sche Bahn­pass ist ab sofort hier erhält­lich – mit Kar­te oder Twint bestellbar.

KAUFEN

In Japan - der praktische Reiseführer
BESTSELLER

In Japan – der prak­ti­sche Reiseführer

Der Best­sel­ler von Jan Knü­sel in der neu­en 5. Auf­la­ge (2019).

KAUFEN

Führerschein-Übersetzung für Japan
Autofahren in Japan

Füh­rer­schein-Über­set­zung für Japan

Wir besor­gen Ihnen eine amt­li­che japa­ni­sche Über­set­zung des CH-Fahrausweises.

MEHR INFOS

Jan in Japan 1 bis 3
Reisebuch-Serie

Jan in Japan 1 bis 3

Abseits von Tokio und Kyo­to – Rei­se­rou­ten-Inspi­ra­ti­on, inkl. Neu­erschei­nung Teil 3.

BUCH KAUFEN

Sake-Vortrag in Zürich
Im shizuku Store

Sake-Vor­trag in Zürich

  • Fr, 13.09.2019

Jeweils ab 19:00 Uhr.

TICKETS

ESL Sprachreisen
Miss Miu
shizuku Sake-Vorträge
Japan Rail Pass
Shinsen
Edomae
Bimi
Schuler Auktionen
Negishi
Shizuku
Sato
Kabuki
Ginmaku
Keto-Shop
Gustav Gehrig
Aero Telegraph
Asia Society
Sato Sake Shop
Depositphotos 1
Depositphotos 1b
Kabuki_2