Ver­tra­gen Sie Alkohol?

Foto: flickr/​Keith Tsu­jiNicht alle ver­tra­gen den Alko­hol gleich gut.

Um Alko­hol und des­sen Abbau­pro­duk­te, die Ace­tal­de­hy­den, im mensch­li­chen Kör­per abbau­en zu kön­nen, braucht es die zwei Enzy­me ADH1B und ALDH2. Sie sor­gen dafür, dass der Alko­hol­spie­gel in einem ver­nünf­ti­gen Zeit­raum gesenkt wird. Doch nicht bei allen funk­tio­nie­ren die­se gleich.

Sep­tem­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Gera­de in Chi­na, Japan oder Korea gibt es weit mehr Men­schen als in Euro­pa oder Afri­ka, bei denen beson­ders ALDH2 schlicht­weg inak­tiv oder in nicht aus­rei­chen­den Men­gen vor­han­den sind. Bei ihnen wird der Alko­hol nur ganz lang­sam abgebaut.

Jeder drit­te Ost­asia­te betroffen

Gesichts­rö­tun­gen, Schwel­lun­gen, Übel­keit, Herz­ra­sen oder ein sofor­ti­ger Rausch nach gerin­gem Alko­hol­kon­sum sind typi­sche Sym­pto­me die­ser Into­le­ranz, die welt­weit bei 8 Pro­zent der Men­schen vor­kommt, wie eine in Plo­se­Me­di­ci­ne publi­zier­ten Stu­die ermit­telt hat.

Dem­nach sind min­des­tens 540 Mil­lio­nen Men­schen davon betrof­fen, ein beträcht­li­cher Teil davon ist asia­ti­scher Her­kunft. Schät­zungs­wei­se 36 Pro­zent der Japa­ner, Korea­ner und Chi­ne­sen lei­den unter einer Alkoholintoleranz.

Über die Ursa­chen die­ser Häu­fung auf dem asia­ti­schen Kon­ti­nent, gibt es noch kei­ne schlüs­si­ge Erklä­rung. Eine The­se ist, dass die­se Gen­mu­ta­ti­on mit dem Beginn der Reis­kul­ti­vie­rung vor 10’000 Jah­ren als natür­li­cher Schutz­me­cha­nis­mus ent­stan­den sein könn­te.

Das Schmier­mit­tel der Gesellschaft

Den Betrof­fe­nen wird gera­ten, auf Alko­hol mög­lichst zu ver­zich­ten. Denn für sie besteht bei regel­mäs­si­gem Kon­sum ein mas­siv erhöh­tes Risi­ko an Spei­se­röh­rekrebs zu erkran­ken, wie der Wis­sen­schaft­ler Aki­ra Yokoy­a­ma ermit­telt hat.

Doch aus­ge­rech­net im moder­nen Ost­asi­en spielt der Alko­hol eine wich­ti­ge gesell­schaft­li­che Rol­le (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Es ist das Schmier­mit­tel für den Auf­bau guter Bezie­hun­gen. In der Uni­ver­si­täts­zeit wie auch spä­ter bei der Arbeit wird ger­ne in der Grup­pe mal ein Bier oder Glas Hoch­pro­zen­ti­ges zu viel getrunken.

In sol­chen Momen­ten fällt es schwer, auf Alko­hol zu ver­zich­ten. Men­schen mit Alko­holin­to­le­ranz lei­den ver­ständ­li­cher­wei­se beson­ders darunter.

Der Enzym­test

Ein neu­es Pro­jekt von Magis­ter-Stu­den­ten der Uni­ver­si­tät Tokio ver­sucht nun, mit einer prak­ti­schen Metho­de auf die Gefah­ren der Alko­hol­ex­zes­se auf­merk­sam zu machen, wie die Mai­ni­chi Shim­bun berich­tet. Ver­suchs­wei­se bie­ten sie Mit­stu­den­ten Gra­tis­tests an, mit denen anhand einer Spei­chel­ana­ly­se die Enzymak­ti­vi­tät zum Abbau des Alko­hols ermit­telt wird. Gleich­zei­tig kann der Grad der Alko­hol­ver­träg­lich­keit anhand von 9 Kate­go­ri­en eru­iert werden.

Die Ver­ant­wort­li­chen hof­fen, dass damit ein Bewusst­sein für Alko­holin­to­le­ranz geschaf­fen wird. «Wir möch­ten den Stu­den­ten klar machen, dass es gefähr­lich ist, wenn man jeman­den zum Alko­hol­trin­ken zwingt, der nicht resis­tent dage­gen ist», erklärt Yuko Taka­ha­shi, die an die­sem Pro­jekt teilnimmt.

Übri­gens finan­ziert nicht der Staat die­sen durch­aus sinn­vol­len Gra­tis­test, son­dern ein fran­zö­si­scher Pro­du­zent edler Trop­fen, der, wie es heisst, auf die Gefah­ren des Rauscht­rin­kens auf­merk­sam machen möchte.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

cas-ostasien
Shinsen
asia-intensiv
Shizuku
Sato
Negishi
Bimi
Gustav Gehrig
Kabuki
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Edomae
Japan Wireless
Aero Telegraph
Nooch
Asia Society
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1