Casi­nos für Japan

Foto: Asi­en­spie­gelMehr als ein Casi­no: Das Mari­na Bay Sands in Singapur.

Macao und Sin­ga­pur haben es vor­ge­macht. Mit ihren Casi­no-Resorts (Asi­en­spie­gel berich­te­te) haben sie sich zu neu­en Tou­ris­ten-Mek­kas gemau­sert und gleich­zei­tig die Staats­ein­nah­men ver­viel­facht. Der Casi­no-Hotel-Kom­plex Mari­na Bay Sands mit sei­nen drei Tür­men und der extra­va­gan­ten Aus­sichts­platt­form hat sich in kür­zes­ter Zeit gar zu einem Wahr­zei­chen Sin­ga­purs entwickelt.

Juli 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Die Tou­ris­ten­zah­len im süd­ost­asia­ti­schen Klein­staat haben sich laut der Nach­rich­ten­agen­tur Reu­ters seit 2009 auf 14,4 Mil­lio­nen ver­dop­pelt. Zwei Casi­no-Hotel-Kom­ple­xe mit einem gros­sen Frei­zeit- und Gas­tro­no­mie-Ange­bot haben zu die­sem Boom beigetragen.

In Asi­en ist dies nicht unbe­merkt geblie­ben. Neben Tai­wan (Asi­en­spie­gel berich­te­te) ist nun offen­bar auch Japan auf den Geschmack gekom­men. Ein Casi­no im Sti­le des Mari­na Bay Sands in der Bucht von Tokio sehen vie­le japa­ni­sche Poli­ti­ker als ein poten­ti­el­le Gold­gru­be. Die gros­sen Betrei­ber wie MGM Resorts Inter­na­tio­nal oder Las Vegas Sands haben ihr Inter­es­se bereits ange­mel­det, wie Sankei­Biz berich­tet.

Das ille­ga­le Glücksspiel

Doch für ein Casi­no bräuch­te es eine Geset­zes­än­de­rung, denn das Glücks­spiel ist in Japan offi­zi­ell ver­bo­ten. Die Lot­te­rie und Sport­wet­ten bil­den die Aus­nah­me. Beim Pachin­ko, dem ohren­be­täu­ben­den Spiel mit den klei­nen Metall­ku­geln im Auto­ma­ten, kann man offi­zi­ell nur Sach­prei­se gewin­nen, auch wenn die­se dann dis­kret in Bar­geld umge­tauscht wer­den kön­nen (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Der Mil­li­ar­den­um­satz der Pachin­ko-Hal­len deu­tet gleich­zei­tig auf das Poten­ti­al der Casi­nos hin. Hin­zu kom­men die vie­len spiel­freu­di­gen chi­ne­si­schen Tou­ris­ten (Asi­en­spie­gel berich­te­te), die wohl auch in Japan dem Glücks­spiel nicht abge­neigt wären. Und da wären noch die anste­hen­den Som­mer­spie­le 2020 in Tokio.

Stren­ger Gesetzesentwurf

Die Zei­chen für die Befür­wor­ter des Glücks­spiels ste­hen also gut. Ein Geset­zes­ent­wurf haben Abge­ord­ne­ten bereits aus­ge­ar­bei­tet. So kam die Idee einer Lega­li­sie­rung bereits vor zwei Jah­ren auf, als zusätz­li­che Ein­nah­me­quel­le für den Wie­der­auf­bau im zer­stör­ten Nord­os­ten Japan.

Die Umset­zung der Glücks­spiel-Lega­li­sie­rung sieht laut Reu­ters dabei vor, eine Behör­de zu schaf­fen, wel­che Lizen­zen ver­gibt, die Casi­nos beauf­sich­tigt und die Yaku­za aus dem Geschäft hal­ten wür­de. Aus­ser­dem wür­de die Behör­de direkt dem Kabi­nett unter­ste­hen, um mög­lichst zu ver­hin­dern, dass abtre­ten­de Minis­te­ri­al­bü­ro­kra­ten ihre Pen­si­on mit einem lukra­ti­ven Job in der Casi­no-Bran­che vergolden.

Kri­ti­sche Stimmen

Die Geg­ner eines japa­ni­schen Las Vegas befürch­ten mit der Lega­li­sie­rung des Glücks­spiels einen sozia­len Zer­fall. Bereits gel­ten über 1 Mil­lio­nen Men­schen als Pachin­ko-süch­tig. Die finan­zi­el­le Aus­wir­kun­gen für deren Fami­li­en sind ver­hee­rend. Gera­de Senio­ren, die viel Erspar­tes und viel Zeit haben, zei­gen sich beson­ders anfäl­lig (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Die Befür­wor­ter tre­ten die­sen Sor­gen mit einem ent­spre­chend stren­gen Geset­zes­ent­wurf ent­ge­gen. Aus­ser­dem ver­wei­sen sie auf Sin­ga­pur, dem mit strik­ten Geset­zen und einem Fokus auf ein viel­fäl­ti­ges Frei­zeit- und Unter­hal­tungs­an­ge­bot gelun­gen ist, das Glücks­spiel intel­li­gent zur Ankur­be­lung des Tou­ris­mus zu nutzen.

Übri­gens wird in Sin­ga­pur die eige­ne Bevöl­ke­rung vor der Spiel­sucht geschützt, indem sie eine sat­te Ein­tritts­ge­bühr von 100 Sin­ga­pur-Dol­lars bezah­len muss, wäh­rend die Aus­län­der gra­tis ein­tre­ten dürfen.

Ein Casi­no noch vor 2020?

Soll­te alles nach Plan ver­lau­fen, könn­te eine Glücks­spiel-Lega­li­sie­rung in Japan frü­hes­tens nächs­tes Jahr vom Par­la­ment gut­ge­heis­sen wer­den. In die­sem Fall könn­te noch vor den Som­mer­spie­len in Tokio 2020 das ers­te Casi­no-Kom­plex mit Hotels, Restau­rants eröff­net wer­den. Die Chan­cen ste­hen gut. So ist die wirt­schafts­freund­li­che Regie­rung von Shin­zo Abe um jeden Kon­junk­tur­im­puls dankbar.

Im Shop
An alle treuen Leser
Freiwilliges Abo

An alle treu­en Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan – 60 Orte
Buch

Jan in Japan – 60 Orte

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan - Der praktische Reiseführer
Buch

In Japan – Der prak­ti­sche Reiseführer

Der Best­sel­ler von Jan Knü­sel in der neu­en 6. Auf­la­ge / Edi­ti­on 2020.

BUCH KAUFEN

Japan-Reiseberatung in Zürich
Reiseberatung

Japan-Rei­se­be­ra­tung in Zürich

  • Aug 2020
    freie Termine

Ange­pass­tes Ange­bot wegen der aktu­el­len Lage.

TERMIN BUCHEN

Japan-Vortrag in Zürich
Über 150 Vorträge seit 2015

Japan-Vor­trag in Zürich

  • Fr, 14.08.2020

Jeweils ab 18:30 Uhr.

TICKETS KAUFEN

Schuler Auktionen
Kabuki
Sato
Shizuku
Yu-an
Butcher
Bimi
Shinsen
Aero Telegraph
Edomae
Nooch
Asia Society
Depositphotos 1b
Negishi
Gustav Gehrig
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Wireless
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1