Held oder Krimineller?

Foto: wiki­me­diaAn Jung-geun nach sei­ner Verhaftung.

Der Korea­ner An Jung-geun erleb­te Anfang des 20. Jahr­hun­derts als jun­ger Mann die Beset­zung sei­nes Lan­des durch das mili­tä­risch auf­stre­ben­de Japan. Der zum Chris­ten­tum kon­ver­tier­te jun­ge Mann, der von den Chro­nis­ten als bele­sen und cha­ris­ma­tisch beschrie­ben wird, woll­te die­ser Ent­wick­lung nicht taten­los zusehen.

Sep­tem­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Er emi­grier­te ins rus­si­sche Wla­di­wos­tok. Dort schloss er sich einer bewaff­ne­ten, korea­ni­schen Unab­hän­gig­keits­be­we­gung an. Am 26. Okto­ber 1909 betrat er den Bahn­hof von Har­bin in der Man­dschu­rei, wo er auf die Ankunft des japa­ni­schen Gene­ral­gou­ver­neurs des Pro­tek­to­rats Korea, Hiro­bu­mi Ito, wartete.

Ito gilt als einer der wich­tigs­ten Per­so­nen in der Moder­ni­sie­rung Japans Ende des 19. Jahr­hun­derts. Der Poli­ti­ker war Japans ers­ter Pre­mier­mi­nis­ter und wur­de spä­ter zum ers­ten Gene­ral­gou­ver­neur des neue korea­ni­schen Pro­tek­to­rats ernannt. Für An Jung-geun war Ito die Sym­bol­fi­gur für die Unter­drü­ckung sei­nes Lan­des. Noch auf dem Bahn­steig zück­te An sei­ne Pis­to­le, die er in einer Lunch­box ver­steckt hat­te. Mit drei Schüs­sen stre­cke er Hiro­bu­mi Ito nieder.

Ein Denk­mal für den Widerstandskämpfer

An Jung-geun wur­de spä­ter von einem japa­ni­schen Gericht zum Tode ver­ur­teilt. Sei­ner For­de­rung als Kriegs­ge­fan­ge­ner behan­delt zu wer­den, wur­de nicht statt­ge­ge­ben. Am 26. März 1910 wur­de An Jung-eun exe­ku­tiert. Korea blieb bis zum Ende des Zwei­ten Welt­kriegs eine japa­ni­sche Kolonie.

Bis heu­te wird An in Süd­ko­rea wie auch in Chi­na als ein Held des Wider­stands gegen Japan gefei­ert. In Süd­ko­rea erin­nern meh­re­re Sta­tu­en an sei­ne Per­son. Nun pla­nen bei­de Län­der, gemein­sam eine Gedenk­stät­te für An Jung-geun in Har­bin zu errich­ten. Süd­ko­reas Prä­si­den­tin Park Geun-hye bedank­te sich gar per­sön­lich bei einem chi­ne­si­schen Offi­zi­el­len in Seo­ul für die vor­an­schrei­ten­de Umset­zung des Pro­jekts in Har­bin, wie die Sank­ei Shim­bun berich­tet.

Japans Empö­rung

Japan zeigt sich hin­ge­gen empört über die­se Ent­wick­lung. «Wir haben der korea­ni­schen Regie­rung bereits klar gemacht, dass wir An Jung-geun als einen Kri­mi­nel­len betrach­ten», beton­te der japa­ni­sche Kabi­netts­se­kre­tär Yoshihi­de Suga an einer Pres­se­kon­fe­renz. Die Errich­tung einer Gedenk­stät­te sei nicht för­der­lich für die japa­nisch-korea­ni­schen Bezie­hun­gen, sag­te er weiter.

Hiro­bu­mi Ito wird in Japan als eine der gros­sen Per­sön­lich­kei­ten der Mei­ji-Peri­ode ange­se­hen. Als Moder­ni­sie­rer und Refor­mer half er bei der Aus­ar­bei­tung von Japans ers­ter Ver­fas­sung und wur­de spä­ter der ers­te Pre­mier­mi­nis­ter. Sei­ne Ide­en haben das moder­ne Japan ent­schei­dend geprägt.

Süd­ko­reas Antwort

Süd­ko­reas Pres­se­spre­cher des Aus­sen­mi­nis­te­ri­ums, Cho Tai-young, bedau­ert der­weil, dass Japans Regie­rung den süd­ko­rea­ni­schen Natio­nal­hel­den An als einen Kri­mi­nel­len betrach­tet. Die Tat des Wider­stands­kämp­fers sei im Lich­te des­sen, was Hiro­bu­mi Ito als Gene­ral­gou­ver­neur Korea ange­tan habe, gerecht­fer­tigt. An habe sein Leben für sein Land und für den Frie­den in Ost­asi­en geopfert.

Süd­ko­reas Prä­si­den­tin Park hat­te noch letz­te Woche den Vor­schlag unter­brei­tet, für den Frie­den in der Regi­on ein gemein­sa­mes Geschichts­buch mit Japan und Chi­na rea­li­sie­ren zu wol­len (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Der Fall von An Jung-geun zeigt, wie schwer sich die­ses Unter­fan­gen gestal­ten wird.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

cas-ostasien
Shinsen
asia-intensiv
Shizuku
Sato
Negishi
Bimi
Gustav Gehrig
Kabuki
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Edomae
Japan Wireless
Aero Telegraph
Nooch
Asia Society
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1