Über­nach­ten im Flug­ha­fen Narita

Foto: flickr/​cat­fordCeltNari­ta bei Nacht.

Arti­kel aktua­li­siert am 15. Febru­ar 2016 – Wer am Mor­gen von Nari­ta abfliegt, der hat ent­we­der in einem Hotel in der Nähe des Flug­ha­fens über­nach­tet oder ist früh mit dem Bus oder Zug von Tokio abge­fah­ren. Ande­re Pas­sa­gie­re zie­hen es der­weil vor, auf einer Bank im Ter­mi­nal­ge­bäu­de die Nacht zu ver­brin­gen. Die­se Zahl ist in den letz­ten Mona­ten rasant angestiegen.

Okto­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Bis zu 200 Per­so­nen quar­tie­ren sich hier inzwi­schen täg­lich für ein paar Nacht­stun­den ein, wie der Flug­ha­fen­be­trei­ber Nari­ta Inter­na­tio­nal Air­port der Asahi Shim­bun mit­teilt. Die Zunah­me der Bil­lig-Air­line-Ange­bo­te von AirA­sia Japan oder Jet­star, die zumeist in den frü­hen Mor­gen­stun­den abflie­gen, hat zu die­ser mor­gend­li­chen Akti­vi­tät geführt.

Neue Infra­struk­tur für Übernachtungen

Lan­ge war dies in Nari­ta gar nicht mög­lich. Der Inter­na­tio­na­le Flug­ha­fen ist gewöhn­lich von 6 Uhr bis 23 Uhr in Betrieb. Aus Sicher­heits­grün­den (Asi­en­spie­gel berich­te­te) waren kei­ne Über­nach­tun­gen im Ter­mi­nal­ge­bäu­de erlaubt.

Doch seit die Bud­get-Rei­sen­den nach Nari­ta kom­men, hat sich der Flug­ha­fen­be­trei­ber zwangs­läu­fig ange­passt und für Rei­sen­de nun 24-Stun­den geöff­net. Selbst ein Mini­markt und ein Infor­ma­ti­ons­desk haben rund um die Uhr geöff­net. In einem spe­zi­el­len War­te­raum ste­hen meh­re­re Bän­ke zum Aus­ru­hen, Geträn­ke­ma­schi­nen, Tata­mi-Böden und Dusch­ge­le­gen­hei­ten ste­hen zur Ver­fü­gung. Auch ein Kap­sel-Hotel gibt es (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Den Pas­sa­gie­ren scheint es zu gefal­len. Auf Slee​pin​gin​air​ports​.net wird dem Flug­ha­fen ein gutes Zeug­nis ausgestellt.

Kon­kur­rent Haneda

Die Öff­nung für Bil­lig-Air­lines war für Nari­ta ein not­wen­di­ger Schritt. Denn seit der tra­di­tio­nel­le Stadt­flug­ha­fen Hane­da wie­der inter­na­tio­na­le Flü­ge anbie­tet und dafür eigens ein hoch­mo­der­nes neu­es Ter­mi­nal­ge­bäu­de bau­en liess, muss­te Nari­ta umdenken.

Der Kampf um die Gunst der Pas­sa­gie­re ist seit­her lan­ciert. Nari­ta hat in die Infra­struk­tur inves­tiert. Seit 2010 ist das rund 60 Kilo­me­ter von Tokio ent­fern­te Nari­ta dank des neu­en Hoch­ge­schwin­dig­keits­zu­ges Nari­ta Sky Access in nur 36 Minu­ten erreich­bar. Frü­her dau­er­te es selbst mit der schnells­ten Bahn­ver­bin­dung eine Stun­de von der Haupt­stadt bis zum Flughafen.

Für die Kun­den hat der Kon­kur­renz­kampf zwi­schen den bei­den Haupt­stadt-Flug­hä­fen nur Vor­tei­le. Noch nie waren die Flü­ge Japan nach Hok­kai­do, Kyus­hu, Oki­na­wa, Aus­tra­li­en, Neu­see­land, Sin­ga­pur, Süd­ko­rea oder Chi­na billiger.

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

asia-intensiv
Shinsen
Sato
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Nooch
Bimi
Kabuki
Negishi
Aero Telegraph
Shizuku
cas-ostasien
Asia Society
Gustav Gehrig
Edomae
Japan Wireless
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1