Schnit­zel mit Curry

Japans Küche gehört seit kur­zem zum Welt­kul­tur­er­be. Im neu­en Oishii!-Foodblog wid­men wir uns ganz dem japa­ni­schen Essen, das heu­te über­all auf der Welt zu fin­den ist. Wir stel­len ein­zel­ne Gerich­te vor, die wir in Zürich, New York, Tokio oder sonst irgend­wo ent­deckt haben.

Foto: Asi­en­spie­gelKatsu-Kare aus Ishikawa.

Ois­hii! – Auf einem Edel­stahl­tel­ler bekom­me ich ein gewal­ti­ges japa­ni­sches Katsu-Schnit­zel in einer tief­schwar­zen Cur­ry-Sau­ce ser­viert, wel­che den Reis dar­un­ter kom­plett ver­deckt. Als Bei­la­ge gibt es eine Men­ge fein geschnit­te­nen Kohl, qua­si als gesun­der Ausgleich.

Die ser­vier­te Mas­se erschlägt einen und dabei habe ich noch mit der «Healt­hy Class» für 700 Yen (5 Euro) Vor­lieb genom­men. Das Schnit­zel ist knusp­rig zube­rei­tet, mit dem Cur­ry schmeckt es beson­ders gut. Die gross­zü­gi­ge Por­ti­on macht einen mehr als satt.

Schnit­zel und Cur­ry, die­se Kom­bi­na­ti­on gibt wohl nur in Japan. Bei­de Gerich­te haben eine lan­ge Geschich­te in Japan. Das Schnit­zel, das in Japan Katsu (eine Abkür­zung vom Eng­li­schen Cut­let) genannt wird, gibt es spä­tes­tens seit den 1930er-Jah­ren in Japan. Karē-Rai­su (Cur­ry-Reis) blickt der­weil auf eine über 100-jäh­ri­ge Geschich­te zurück. Bereits wäh­rend der Mei­ji-Zeit (1868−1912) brach­ten die Bri­ten Cur­ry aus der dama­li­gen indi­schen Kolo­nie nach Japan.

Katsu-Cur­ry und Baseball

Die Ver­mi­schung die­ser bei­den Gerich­te geht der Legen­de nach auf das Jahr 1948 zurück. Im Restau­rant Grill Swiss im Tokio­ter Vier­tel Gin­za soll der Stamm­kun­de und dama­li­ge Base­ball-Star der Yomi­uri Giants, Shi­ge­ru Chi­ba, zum Cur­ry-Rice stets noch ein Schnit­zel bestellt haben. Und so kam es, dass der anfäng­lich über­rasch­te Besit­zer aus die­ser Vor­lie­be Katsu-Karē (Katsu-Cur­ry) erschuf. Selbst ein «Chi­ba-san-Katsu-Karē-Menü» gibt es heu­te im Grill Swiss.

Mein Katsu-Karēhabe ich in einem Able­ger der Restau­rant­ket­te Go Go Cur­ry in Ishi­ka­wa geges­sen. Die am Japan-Meer gele­ge­ne Prä­fek­tur mit der Haupt­stadt Kana­za­wa ist beson­ders stolz auf ihre Cur­ry-Tra­di­ti­on. Die tief­schwar­ze Cur­ry-Sau­ce und der Edel­stahl­tel­ler sind ihre typi­schen Merk­ma­le. Kana­za­wa-Cur­ry nennt man die­ses Gericht.

An die­se Tra­di­ti­on knüpft auch Go Go Cur­ry, des­sen Grün­der Hiroka­zu Miy­amo­ri aus Ishi­ka­wa stammt. Die noch jun­ge Geschich­te die­ser Restau­rant­ket­te ist eben­falls eng mit dem Base­ball­sport ver­bun­den. Der Name «Go Go», was auf Japa­nisch «Fünf Fünf» bedeu­tet, ist eine Refe­renz an die Tri­kot­num­mer 55 des ehe­ma­li­gen New York Yan­kees-Stars Hide­ki Mat­sui, der eben­falls in der Prä­fek­tur Ishi­ka­wa gebo­ren und auf­ge­wach­sen ist.

Die Restau­rants sind in Miy­amo­ris Welt Sta­di­en, die rie­si­gen Por­tio­nen das Mar­ken­zei­chen von Go Go Cur­ry. Ein Goril­la ist das unver­kenn­ba­re Maskottchen.

Bis nach New York

Das Kon­zept ist ein Erfolg. Seit der Eröff­nung des ers­ten Go Go Cur­ry im Tokio­ter Vier­tel Shin­juku im Jahr 2004 ist das Restau­rant auf Expan­si­ons­kurs. 2007 folg­te für Miy­amo­ri der logi­sche Schritt nach New York, um Base­ball­star Mat­sui ganz nahe zu sein. Vier Able­ger gibt es inzwi­schen im Big Apple, auch wenn Mat­sui inzwi­schen sei­ne Kar­rie­re been­det hat.

Auch in Bra­si­li­en, Hong­kong und Indo­ne­si­en gibt es Go Go Cur­ry. Die Home­ba­se bleibt aber wei­ter­hin Japan, inklu­si­ve Miy­amo­ris Hei­mat­prä­fek­tur Ishi­ka­wa, wo er bereits über 13 Loka­le eröff­net hat.

Wir waren im: Go Go Cur­ry in der Stadt Hakusan, Prä­fek­tur Ishi­ka­wa, Kura-mit­su 9 – 51
Web­site Japan: gogo​cur​ry​.com
Web­site USA:
gogo­cur­ryu­sa-ny.com

Im Shop
Japan-Vortrag in Zürich
Über 130 Vorträge seit 2015

Japan-Vor­trag in Zürich

  • Fr, 30.08.2019
    ausverkauft
  • Fr, 06.09.2019
    ausverkauft
  • Fr, 27.09.2019
    Zusatzvortrag
  • Fr, 11.10.2019
    letzte Tickets

Jeweils ab 18:30 Uhr.

TICKETS KAUFEN

Japan-Reiseberatung in Zürich
Standard oder Mini

Japan-Rei­se­be­ra­tung in Zürich

  • August 2019
    ausgebucht
  • September 2019
    freie Termine
  • Oktober 2019
    freie Termine

Buchen Sie früh­zei­tig einen Termin.

TERMIN BUCHEN

Japan Rail Pass

Japan Rail Pass

Der prak­ti­sche Bahn­pass ist ab sofort hier erhält­lich – mit Kar­te oder Twint bestellbar.

KAUFEN

In Japan - der praktische Reiseführer
BESTSELLER

In Japan – der prak­ti­sche Reiseführer

Der Best­sel­ler von Jan Knü­sel in der neu­en 5. Auf­la­ge (2019).

KAUFEN

Führerschein-Übersetzung für Japan
Autofahren in Japan

Füh­rer­schein-Über­set­zung für Japan

Wir besor­gen Ihnen eine amt­li­che japa­ni­sche Über­set­zung des CH-Fahrausweises.

MEHR INFOS

Jan in Japan 1 bis 3
Reisebuch-Serie

Jan in Japan 1 bis 3

Abseits von Tokio und Kyo­to – Rei­se­rou­ten-Inspi­ra­ti­on, inkl. Neu­erschei­nung Teil 3.

BUCH KAUFEN

Sake-Vortrag in Zürich
Im shizuku Store

Sake-Vor­trag in Zürich

  • Fr, 13.09.2019

Jeweils ab 19:00 Uhr.

TICKETS

Edomae
Schuler Auktionen
Japan Rail Pass
Bimi
Shinsen
ESL Sprachreisen
Miss Miu
Negishi
Shizuku
Sato
Kabuki
shizuku Sake-Vorträge
Ginmaku
Keto-Shop
Gustav Gehrig
Aero Telegraph
Asia Society
Sato Sake Shop
Depositphotos 1
Depositphotos 1b
Kabuki_2