Ver­schol­len und wie­der aufgetaucht

Foto: yuko_​okuyAn der Küs­te von Nichinan.

Am spä­ten Nach­mit­tag des 24. Aprils ken­ter­te das Schiff eines 71-jäh­ri­gen Fischers aus der Stadt Nichi­n­an in der Prä­fek­tur Miya­za­ki. Der Mann war allei­ne auf See und die Küs­te über 2 Kilo­me­ter ent­fernt. Nie­mand nahm vom Unfall Notiz. Erst als die loka­le Fischer­ko­ope­ra­ti­ve am Abend nichts vom Kol­le­gen hör­te, wur­de die Küs­ten­wa­che benachrichtigt.

Heli­ko­pter und drei wei­te­re Fischer­boo­te mach­ten sich auf die Suche. Schnell wur­de das Schiff loka­li­siert. Doch vom 71-Jäh­ri­gen fand man kei­ne Spur. In den Mor­gen­stun­den been­de­ten die Behör­den wegen Dun­kel­heit die Suche. Man wür­de mit Tau­chern wei­ter­su­chen, sobald die Son­ne auf­ge­gan­gen sei, ver­spra­chen sie der Fami­lie. Sei­ne 68-jäh­ri­ge Frau begann all­mäh­lich die Hoff­nung zu verlieren.

Doch dann geschah ein Wun­der. Um 4 Uhr Mor­gens stand ihr Mann bar­fuss vor der Tür, dahin­ter ein war­ten­des Taxi. «Kannst Du für mich die Taxi­rech­nung bezah­len?» soll er sie gebe­ten haben. Der Fischer war noch am Leben. Schnell wur­de die Koope­ra­ti­ve und die Behör­den über das wun­der­sa­me Auf­tau­chen benachrichtigt.

Bar­fuss nach Hause

Der 71-jäh­ri­ge hat­te sich laut der Asahi Shim­bun dank einer win­ter­fes­ten Schwimm­wes­te selbst an Land ret­ten kön­nen. Zwei Kilo­me­ter hat­te er schwim­mend zurück­ge­legt. Um Kraft zu spa­ren, funk­tio­nier­te er die aus­ge­zo­ge­nen mit Luft gefüll­ten Gum­mi­stie­fel zu Ersatz­ret­tungs­rin­gen um. Die güns­ti­gen Wind­ver­hält­nis­se waren ihm eine zusätz­li­che Hil­fe. Zwei Stun­den schwamm er auf dem offe­nen Meer, wie die Miya­za­ki Nichi­ni­chi Shim­bun.

Als er an der Küs­te ankam, schlief Yama­shi­ta für ein paar Stun­den erschöpft ein. In den Mor­gen­stun­den mach­te er sich bar­fuss auf den Weg in Rich­tung Haupt­stras­se. Nach einem drei Kilo­me­ter lan­gen Fuss­marsch fand er bei einem Mini­markt schliess­lich das Taxi, das ihn sicher nach Hau­se brach­te. Aus­ser einer leich­ten Lun­gen­ent­zün­dung hat­te er den Unfall unbe­scha­det überstanden.

Die lebens­ret­ten­de Schwimmweste

Am Ende hat­ten ihn die 50-jäh­ri­ge Erfah­rung und vor allem die Schwimm­wes­te geret­tet. Es sei ein biss­chen wie ein anstren­gen­der Tri­ath­lon gewe­sen, liess er die Medi­en wis­sen. Gemäss einer Sta­tis­tik der Küs­ten­wa­che haben Men­schen, die eine Schwimm­wes­te tra­gen, eine Über­le­bens­chan­ce von über 80 Pro­zent. Ohne die­se Schutz­mass­nah­me fällt sie unter 28 Prozent.

Im Shop
Japan-Vortrag in Zürich
Über 130 Vorträge seit 2015

Japan-Vor­trag in Zürich

  • Fr, 09.08.2019
    letzte 2 Tickets
  • Fr, 06.09.2019
    letzte Tickets
  • Fr, 11.10.2019

Jeweils ab 18:30 Uhr.

TICKETS KAUFEN

Japan-Reiseberatung in Zürich
Standard oder Mini

Japan-Rei­se­be­ra­tung in Zürich

  • Juni 2019
    ausgebucht
  • Juli 2019
    letzte Termine
  • August 2019
    freie Termine

Buchen Sie früh­zei­tig einen Termin.

TERMIN BUCHEN

Japan Rail Pass

Japan Rail Pass

Der prak­ti­sche Bahn­pass ist ab sofort hier erhält­lich – mit Kar­te oder Twint bestellbar.

KAUFEN

In Japan - der praktische Reiseführer
BESTSELLER

In Japan – der prak­ti­sche Reiseführer

Der Best­sel­ler von Jan Knü­sel in der neu­en 5. Auf­la­ge (2019).

KAUFEN

Führerschein-Übersetzung für Japan
Autofahren in Japan

Füh­rer­schein-Über­set­zung für Japan

Wir besor­gen Ihnen eine amt­li­che japa­ni­sche Über­set­zung des CH-Fahrausweises.

MEHR INFOS

Jan in Japan 1 bis 3
Reisebuch-Serie

Jan in Japan 1 bis 3

Abseits von Tokio und Kyo­to – Rei­se­rou­ten-Inspi­ra­ti­on, inkl. Neu­erschei­nung Teil 3.

BUCH KAUFEN

Sake-Vortrag in Zürich
Im shizuku Store

Sake-Vor­trag in Zürich

  • Fr, 13.09.2019

Jeweils ab 19:00 Uhr.

TICKETS

Japan Rail Pass
SJCC
Shinsen
ESL Sprachreisen
Sato
Kabuki
Bimi
Ginmaku
Kalligrafie
Gustav Gehrig
Aero Telegraph
Schuler Auktionen
Negishi
Asia Society
shizuku Sake-Vorträge
Sato Sake Shop
Depositphotos 1
Edomae
Kabuki_2
Reisen und Kultur
Depositphotos 2
Keto-Shop
Shizuku