Der luxu­riö­ses­te Zug

Screen­shot: JR EastDie geplan­te Delux-Sui­te im neu­en Crui­se-Zug von JR East.

In Euro­pa ist das gros­se Zeit­al­ter der Luxus­zü­ge schon längst vor­bei. Nicht aber in Japan, wo sich die ver­schie­de­nen Bahn­ge­sell­schaf­ten mit neu­en, extra­va­gan­ten Kon­zep­ten über­bie­ten. Letz­ten Okto­ber setz­te JR Kyus­hu mit dem Nanat­sub­o­shi (Sie­ben Ster­ne) einen neu­en Stan­dard im luxu­riö­sen Zugfahren.

Okto­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Archi­tek­to­nisch dem Ori­ent-Express nach­emp­fun­den, reist der wohl­ha­ben­de Tou­rist mit die­sem soge­nann­ten Crui­se-Zug luxu­ri­ös durch die japa­ni­sche Süd­in­sel. Hier ist das Tem­po zweit­ran­gig. Viel­mehr steht der Genuss im Vor­der­grund. Sui­tes mit eige­nem Bade­zim­mer, ein Lounge- und ein Restau­rant-Wag­gon gehö­ren zur moder­nen Aus­stat­tung. Das Ver­gnü­gen hat sei­nen Preis. Eine vier­tä­gi­ge Zug­fahrt kos­tet bis zu 1,25 Mil­lio­nen Yen (8900 Euro).

Die Kon­kur­renz zieht nach

Der Nanat­sub­o­shi ist seit sei­ner Ein­füh­rung vor acht Mona­ten der­art erfolg­reich, dass JR East nun nach­zieht und dem luxu­riö­sen Rei­sen auf Schie­nen mit einem eige­nen Crui­se-Zug die Kro­ne auf­set­zen möch­te, wie die Bahn­ge­sell­schaft, wel­che die Gross­re­gi­on Tokio sowie den Nord­os­ten Japans bedient, bekannt­ge­ge­ben hat. Im Gegen­satz zur nost­al­gi­schen Ein­rich­tung des Nanat­sub­o­shi wird der noch zu bau­en­de Zug ein Design im Stil eines moder­nen Fünf­ster­ne-Hotels erhalten.

Der neue Luxus­zug wird mit 10 Wag­gons aus­ge­stat­tet, die 34 Gäs­ten Platz bie­ten wer­den. Die teu­ers­ten Schlaf­zim­mer wer­den sogar dop­pel­stö­ckig ein­ge­rich­tet. Wie der Nanat­sub­o­shi wird es einen Lounge- wie auch einen Restau­rant-Wag­gon haben. Im vor­ders­ten und hin­ters­ten Wagen wird den Gäs­ten mit gross­zü­gi­gen Fens­tern eine Pan­ora­ma­aus­sicht gebo­ten. Für das Design zeich­net sich der Japa­ner Kiyoyu­ki Oku­y­a­ma ver­ant­wort­lich, der auch schon für Fer­ra­ri und am neu­en Hoku­ri­ku-Shink­an­sen (Asi­en­spie­gel berich­te­te) arbei­te­te.

Noch trägt der Luxus­zug von JR East kei­nen Namen. Auch die genaue Stre­cke ist noch nicht bestimmt. Läuft aber alles nach Plan wird der Schlaf­zug ab dem Früh­jahr 2017 sei­nen Betrieb aufnehmen.

Luxus für Geschäftsreisende

JR East hat nicht nur die wohl­ha­ben­de Tou­ris­ten als neue Kun­den ent­deckt. Auch für die Geschäfts­rei­sen­den wird immer mehr Auf­wand betrie­ben. So bie­tet der Toho­ku-Shink­an­sen seit drei Jah­ren mit der Gran Class eine neue Luxu­klas­se (Asi­en­spie­gel berich­te­te).

Auch im Hoku­ri­ku-Shink­an­sen, der ab nächs­tem Jahr sei­nen Betrieb auf­neh­men wird, wird den zah­lungs­kräf­ti­gen Geschäfts­kun­den der­sel­be Kom­fort angeboten.

Screen­shot: JR EastDas Restau­rant­ab­teil.
Screen­shot: JR EastEin gol­de­ner Zug.
Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

asia-intensiv
Shinsen
Sato
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Nooch
Bimi
Kabuki
Negishi
Aero Telegraph
Shizuku
cas-ostasien
Asia Society
Gustav Gehrig
Edomae
Japan Wireless
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1