Ein Laden­dieb in den natio­na­len Medien

Nor­ma­ler­wei­se wen­det man sich an die Poli­zei, wenn ein Laden­dieb­stahl vor­liegt. Der Ani­me- und Man­ga­shop Man­dara­ke in Tokio ent­schloss sich, eine ande­re Metho­de anzu­wen­den, nach­dem ihm am 4. August die sel­te­ne Man­ga-Figur Tet­s­u­jin 28-go im Wert von 250’000 Yen (1800 Euro) gestoh­len wor­den war. Er publi­zier­te auf sei­ner Web­site ein Bild einer Über­wa­chungs­ka­me­ra, auf dem der Ver­däch­ti­ge zu sehen war. Das Gesicht auf dem Foto mach­te der Laden bewusst mit einem Mosa­ik­mus­ter unkennt­lich. «Wenn Du die Figur nicht zurück­bringst, publi­zie­ren wir das unver­pi­xel­te Foto», lau­te­te die Dro­hung. Das Ulti­ma­tum dau­er­te bis zum 12. August.

Sep­tem­ber 2020 – Die­ser Blog kann ohne die Unter­stüt­zung der Leser nicht über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan auch nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert – unab­hän­gig, kos­ten­los und frei von Goog­­le-Wer­bun­­gen. Herz­li­chen Dank! Ich blei­be täg­lich dran, bis die­se Kri­se über­stan­den ist und dar­über hinaus.

Lan­des­weit spran­gen die Medi­en auf den unge­wöhn­li­chen Fall auf. Im Inter­net wur­de dar­über dis­ku­tiert, ob die Metho­de von Man­dara­ke über­haupt rech­tens sei. Twit­ter-User ver­än­der­ten das Foto nach ihrem Geschmack. Kurz vor Ablauf des Ulti­ma­tums ver­sam­mel­te sich die Pres­se vor dem Laden. Der Laden­dieb tauch­te jedoch nicht auf. Und so frag­ten sich alle, ob Man­dara­ke sei­ne Dro­hung nun tat­säch­lich wahr machen würde?

Am Ende ver­zich­te­te der Man­ga-Laden auf deren Umset­zung. Die Poli­zei hat­te dar­um gebe­ten. So scheint es, dass die­se dem Täter bereits auf der Spur ist. Offen­bar hat­te eine Frau, die dem Täter nahe steht, bereits ange­kün­digt, die Figur zurück­zu­ge­ben, erschien dann aber doch nicht. «Es gibt nun genü­gend Bewei­se, daher über­las­sen wir nun die Arbeit der Poli­zei, in die wir volls­tes Ver­trau­en haben», schrieb Man­dara­ke in sei­ner Begründung.

Update, 18. August 2014

Der Laden­dieb hat sich am 18. August der Poli­zei gestellt.

Die Begrün­dung von Man­dara­ke und das ver­öf­fent­lich­te «Fahn­dungs­fo­to»:

Die Twit­ter-User las­sen ihrer Krea­ti­vi­tät frei­en Lauf

Für die Medi­en das gros­se Thema:

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

cas-ostasien
Shinsen
asia-intensiv
Shizuku
Sato
Negishi
Bimi
Gustav Gehrig
Kabuki
Schuler Auktionen
Yu-an
Butcher
Edomae
Japan Wireless
Aero Telegraph
Nooch
Asia Society
Depositphotos 1b
Prime Travel
Kokoro
Kalligrafie
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1