Sushi-Socken

Gefal­tet sehen sie wie lecke­re, über­gros­se Sushis aus. Es gibt sie als Okto­pus, Thun­fisch oder Lachs. Ja, selbst der Fisch­ro­gen darf nicht feh­len. Nimmt man sie aus­ein­an­der ver­wan­deln sie sich in ganz nor­ma­le Socken. Erfun­den hat die­se der Socken­her­stel­ler Suke­no in der Prä­fek­tur Toy­a­ma. Das Paar Socken kos­tet 500 Yen und ist in Japan wie auch online erhält­lich. Offen­bar kom­men die Sushi-Socken nicht nur bei den Tou­ris­ten gut an. Auch die Japa­ner haben ihre Freu­de dar­an, wie der Post von @karapaia zeigt.

Novem­ber 2020 – Die­ser Japan-Blog kann nur mit der Unter­stüt­zung der Leser über­le­ben. Mit einem frei­wil­li­gen Abo tra­gen Sie dazu bei, dass die­ses täg­li­che Stück Japan nach 11 Jah­ren wei­ter­exis­tiert. Herz­li­chen Dank!

Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

Schuler Auktionen
Shinsen
Negishi Kitchen Republic
Yu-an
cas-ostasien
Shizuku
asia-intensiv
Sato
Kokoro
Bimi
Kabuki
Aero Telegraph
Asia Society
Gustav Gehrig
Kalligrafie
Edomae
Japan Wireless
Depositphotos 1b
Prime Travel
Japan Rail Pass
Kabuki_2
Keto-Shop
Depositphotos 2
Depositphotos 1