The World of Tim & Puma Mimi

Die Schweiz und Japan fei­ern 150-jäh­ri­ge diplo­ma­ti­sche Bezie­hun­gen. Für Asi­en­spie­gel ist dies Anlass, Per­sön­lich­kei­ten zu por­trä­tie­ren, wel­che abseits der klas­si­schen Vor­stel­lun­gen die­se Freund­schaft täg­lich leben und krea­tiv weiterentwickeln.

Janu­ar 2021 – Die­ser Japan-Blog kann auch 2021 nur mit der akti­ven Unter­stüt­zung der Leser über­le­ben. Mit einem Abo sichern sie die Zukunft des Asi­en­spie­gels. Vie­len Dank!

«Saka­na» | The World of Tim & Puma Mimi – Saka­na ist Japa­nisch und bedeu­tet Fisch. «Saka­na» ist auch der Hit-Song von Tim & Puma Mimi. Eine schwan­ge­re Puma Mimi per­formt ihn in Hoch­form am Open­Air St. Gallen

«Crap­py Excu­se» | The World of Tim & Puma Mimi – Das Leben als frisch­ge­ba­cke­ne Mut­ter ist nicht immer ein­fach. Auf der Büh­ne gibt es für die Band jedoch kei­ne fau­len Ausreden. 

[Die Mini-Dok-Serie The World of Tim & Puma Mimi wirft einen Blick hin­ter die Kulis­sen der ver­rück­tes­ten schwei­ze­risch-japa­ni­schen Band.]

Soll­te man der­einst ein Buch über die 150-jäh­ri­gen Bezie­hun­gen zwi­schen der Schweiz und Japan ver­fas­sen, dann dür­fen auch Tim & Puma Mimi nicht feh­len. Seit exakt zehn Jah­ren zeigt das Elek­tro­pop-Duo inno­va­tiv, wie aus Schwei­zer und japa­ni­schen Ein­flüs­sen etwas kom­plett Neu­es ent­ste­hen kann.

Ihr ein­zig­ar­ti­ger Sound hat sie an die gros­sen Musik­fes­ti­vals nach Mon­treux, Nyon, Bar­ce­lo­na, New York, Zürich oder Tokio gebracht. «Do it Yours­elf Freak Pop» nen­nen sie ihre Musik, die sich aus Elec­tro, Indie-Rock, Hip-Hop und Folk zusam­men­setzt. Sän­ge­rin Puma Mimi setzt dabei voll und ganz auf die japa­ni­sche Spra­che – und hat Erfolg damit.

No Crap­py Excuse

Die Tex­te der Japa­ne­rin haben etwas Dada­is­tisch-Poe­ti­sches mit einem Schuss Punk. Es sind bun­te Bil­der vol­ler Fan­ta­sie. Dass ihre Tex­te in der Schweiz damit kaum ver­stan­den wer­den, stört Puma Mimi nicht – im Gegen­teil. «Ich kann hier viel mehr mit der musi­ka­li­schen Sei­te der Spra­che spie­len. Japa­nisch wird zu mei­nem Instru­ment», sag­te sie einst dazu.

Die Japa­ne­rin ist eine erfri­schen­de Alter­na­ti­ve zu den ewi­gen japa­ni­schen Kli­schee-Bil­dern zwi­schen Man­ga und Zen. Auf der Büh­ne blüht Puma Mimi auf. Mit ihrer aus­ge­flippt-humor­vol­len Art rückt sie sich bei den Kon­zer­ten ganz natür­lich in den Mit­tel­punkt. Hier lebt sie auf. Müdig­keit, Erschöp­fung und selbst eine Erkäl­tung sind ihr in sol­chen Momen­ten wie ver­ges­sen. Denn die Japa­ne­rin mag kei­ne fau­len Aus­re­den, wie sie in einem der neu­en Songs Crap­py Excu­se ener­gisch fest­hält (sie­he Video). 

Die neus­te Entwicklung

Für Struk­tur im Cha­os sorgt Tim, der ruhi­ge Kopf der Band. Sei­ne Beats und musi­ka­li­schen Krea­tio­nen ver­lei­hen der Band den ein­zig­ar­ti­gen Cha­rak­ter. Kon­ven­tio­nen und Wie­der­ho­lun­gen sind dem Sound-Tüft­ler ein Gräu­el. Viel lie­ber brü­tet er an sei­nem «Next big thing» für die Band.

Vor zehn Jah­ren macht er Tim & Puma Mimi zur ers­ten Sky­pe-Band der Welt. Die Idee war aus der Not gebo­ren, weil Puma Mimi damals in Tokio und Tim in Zürich leb­ten. Es folg­te der Frui­ti­ly­zer, der die Gur­ke zum Musik­in­stru­ment ver­wan­del­te. Selbst vor einer «Elek­tri­fi­zie­rung» von sich und Puma Mimi schreckt er nicht zurück. 

Die neus­te «Ent­wick­lung» von Tim & Puma Mimi hat im wahrs­ten Sin­ne des Wor­tes Hand und Fuss. Die bei­den sind vor kur­zem Eltern einer Toch­ter gewor­den – damit die musi­ka­li­schen Bezie­hun­gen zwi­schen der Schweiz und Japan auch in den nächs­ten 50 Jah­ren wei­ter gedeihen. 

Web­site: tim​pu​ma​.ch

Puma Mimi am Open­Air St. Gallen.
Im Shop
An alle Leser
Freiwilliges Abo

An alle Leser

Mit einem frei­wil­li­gen Abo sichern Sie die Zukunft die­ses unab­hän­gi­gen Blogs.

MEHR ERFAHREN

Jan in Japan
Buch

Jan in Japan

60 Orte abseits von Tokio und Kyo­to: Eine Rei­se durch den viel­fäl­ti­gen Inselstaat.

BUCH KAUFEN

In Japan
Buch

In Japan

Der prak­ti­sche Rei­se­füh­rer von Jan Knü­sel in der 6. Auflage.

BUCH KAUFEN

Maru
Shinsen
Kabuki Artikel
asia-intensiv
Negishi Delivery
Kabuki
Negishi Kitchen Republic
Radio Lora
Kalligrafie
Aero Telegraph
Gustav Gehrig
Edomae
Schuler Auktionen
Kokoro
G-S-Japan
Sato
Shizuku
Miss Miu
Prime Travel
cas-ostasien
Yu-an
Bimi
Depositphotos 1b
Depositphotos 2
Japan Wireless
Keto-Shop