Screen­shot: rph​-the​.co​.jp/​h​a​neda/Ein Zim­mer im Tran­sit­ho­tel des Roy­al Park Hotel.

Vie­le ken­nen die­se Situa­ti­on: Nach einem lan­gen Flug war­tet man in der Tran­sit­hal­le tod­mü­de auf den nächs­ten Flug, der einem zum Ziel bringt. Bän­ke, Geträn­ke­au­to­ma­ten sowie öffent­li­che Toi­let­ten und Duschen erleich­tern einem ein wenig das Leben. Glück­lich ist, wer es sich als Viel­flie­ger in einer Lounge gemüt­lich machen kann. Die Müdig­keit jedoch bleibt. Im Inter­na­tio­na­len Ter­mi­nal des Tokio­ter Stadt­flug­ha­fens Hane­da gibt es nun eine in Japan bis­lang ein­ma­li­ge Lösung für Transitpassagiere. 

Seit ges­tern hat das Roy­al Park Hotel im Flug­ha­fen­ge­bäu­de des Inter­na­tio­na­len Ter­mi­nals eröff­net. Die­ses bie­tet inner­halb der Tran­sit­zo­ne einen eige­nen Ein­gang und Lounge sowie 17 gemüt­li­che Hotel­zim­mer für alle Umstei­ge­pas­sa­gie­re, die sich vor dem Wei­ter­flug für ein paar Stun­den in einem gemüt­li­chen Bett aus­ru­hen möch­ten. Für die Per­so­nen, die nur ganz kurz blei­ben möch­ten, bie­tet das Hotel aus­ser­dem 8 Zim­mer mit Sofa, Fern­se­her und Dusche an. Der Preis pro Stun­de beläuft sich in die­sem Fall auf 3000 Yen.

Geschlos­se­ner Hotelbereich

Die­ses spe­zi­el­le Tran­sit­ho­tel steht für alle Umstei­ge­pas­sa­gie­re im Inter­na­tio­na­len Ter­mi­nal offen. Will­kom­men sind auch Gäs­te, die in Hane­da die Sicher­heits- und Pass­kon­trol­le hin­ter sich gebracht haben und auf den Abflug war­ten. Ein Zugang in den nor­ma­len Bereich des Roy­al Park Hotels ist für die Gäs­te des Tran­sit­ho­tels nicht möglich. 

Das 5-Ster­ne-Hotel bie­tet am Flug­ha­fen Hane­da ins­ge­samt 313 Zim­mer an. Im gewöhn­li­chen Hotel­be­reich wer­den vor­nehm­lich Gäs­te erwar­tet, die zu Unzei­ten in Hane­da ankom­men oder abfliegen.

Der Tokio­ter Stadt­flug­ha­fen wur­de in den letz­ten Jah­ren mas­siv aus­ge­baut. Mit der Eröff­nung des Inter­na­tio­na­len Ter­mi­nals und einer vier­ten Start- und Lan­de­bahn vor vier Jah­ren hat die Zahl der inter­na­tio­na­len Ver­bin­dun­gen stark zuge­nom­men (Asi­en­spie­gel berich­te­te). Gera­de wäh­rend der Nacht­stun­den bie­tet Hane­da vie­le Lang­stre­cken­ver­bin­dun­gen an.

Kap­seln in Narita

So lag es auf der Hand, ein ent­spre­chen­des Über­nach­tungs­an­ge­bot für Tran­sit­pas­sa­gie­re anzu­bie­ten. Im ande­ren gros­sen Haupt­stadt-Flug­ha­fen Nari­ta gibt es zwar kein ent­spre­chen­des Ange­bot im Sti­le des Roy­al Park Hotel. Den­noch geht man auch hier neue Wege. Im Ter­mi­nal 2 des Inter­na­tio­na­len Flug­ha­fens wur­de im Juli die­ses Jah­res das ers­te Kap­sel­ho­tel auf dem Flug­ha­fen­ge­län­de eröff­net (Asi­en­spie­gel berich­te­te).